ANZEIGE

"Spezielle"-Mischlinge - Erfahrungsberichte, Austausch, ...

    • ANZEIGE
      Hier mal unser "Spezial" Mix.
      Den Kangal sieht (und merkt) man schon recht deutlich, aber was sonst noch mitgemischt hat...k.A.





      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von borderlands ()

    • ilaliebe schrieb:

      Border Collie x Kleiner Münsterländer wird ja, ich glaube zu Jagdzwecken und als Familienhund, extra verpaart. Nennt sich dann Borderländer.
      Habe ich nicht gewusst :shocked: . Wäre jetzt auch nicht meine Idee eines 'guten Familienhundes', aber jedem das Seine...

      Vielen Dank an alle, die ihre Erfahrungen mit Border Collie x Jagdhund gepostet haben, scheint ja wirklich gar nicht so selten zu sein. Ich bin gespannt, wie die Babies sich entwickeln.

      Beim Thema "Borderländer" fiel mir gleich noch der "Borderstaffie" ein (Border Collie x Staffordshire Bull Terrier"), der ist hier sehr beliebt für Flyball. Wäre jetzt auch nicht unbedingt mene erste Wahl... Lieber Staffie ohne Border ;).
    • ANZEIGE
    • Ich glaube alle haben so einen Dackel/DSH Mix in ihrer Umgebung zumindenst mal gehabt. "Unserer" war lackschwarz, groß wie ein Schäfer, aber Beine vom Dackel. Grotesk irgendwie. Allein von der Größe her. War aber an sich ein ganz lieber Kerl. Keine Ahnung ob es den noch gibt... habe ihn schon ewig nimmer gesehen.

      Und der beste Mischling den ich je kannte, war eine mir unbekannte Mischung, aber dieser Hund war die fleischgewordene Kopie von Pluto. Auch so tollpatschig und sowas von süß.

      Und Oskar. Einer der Mischlinge, wo man versuchte die negativen Effekte eines Mops mit Beimischen eines JRs zu kompensieren. Ist voll in die Hose gegangen, aber Oskar ist einer der schmusigsten Hunde überhaupt. Aber die reinrassigen Möpse die ich kenne sind agiler als Oskar.
    • PocoLoco schrieb:

      Ich glaube alle haben so einen Dackel/DSH Mix in ihrer Umgebung zumindenst mal gehabt.
      OT: Angeblich hab ich einen an der Leine. Scheinbar ist der optisch genau das was man sich unter Schäferhund-Dackel vorstellt :lachtot:
      LG Romina mit
      Sams(on), Schnauzer-Briardmix *05.04.2005 / Krabat, Welsh Corgi Cardigan *03.06.2014

      Kurze Beine - Großes Ego - Allzeit bereit!

      Man kann über jeden Tellerrand schaun, aber man sollte nicht über jeden Tellerrand springen.

      Helena, Corgi-Mix *24.04.02 / + 06.02.14
      Das Herz auf vier Pfoten
    • Nun, für viele ist der DSH und der Dackel ein Begriff, der Corgi eher nicht so. Also werden die zwei Rassen zusammengepackt, um eine plausible Erklärung für deinen zu schaffen. :D

      Ich weiß nicht, ob ich einen Corgi in freier Wildbahn sofort als solchen erkennen würde (kenne keinen persönlich).. ;)

      Aber ja, offenbar passt deiner genau in das Bild.

      So wie meiner ja auch schon ein Rottweiler Staffmix war. Die Leute nehmen was sie kennen.

      Und Rosie ist immer sofort Kangal wenn man hört das sie Türkin ist. (siehe Avatar)

      :D
    • Michi69 schrieb:

      ChaosAyumi schrieb:

      Sie würde sich auch perfekt als Wachhund eignen, da sie wirklich ALLES hört und immer aufmerksam ist, selbst im Schlaf. Sie muss auch immer alles und jeden unter Kontrolle haben können, das wird sie nie ablegen können.
      Beim Lesen deines Beitrags musste ich sofort an dieses Video denken :lol: (Nicht falsch verstehen, aber ich finde es passt soviel :lol: )


      Ist das geil xD Ich kann nichtmehr. Passt 1 zu 1! :D :applaus:
      Liebe Grüße von Kathy mit

      Coffee - 01.07.2016
      Zoey - 05.03.2014
      Zyra - 28.02.2014
      Katze Molly - 01.05.2002

      Pflegehündin Xenia - 05.04.2017 (18.08. - 15.09.2017)

      Eine Wölfin erobert die Welt

      "Hunde sind nicht unser ganzes Leben, aber sie machen unser Leben ganz." - Roger Andrew Caras

    ANZEIGE