ANZEIGE

"Spezielle"-Mischlinge - Erfahrungsberichte, Austausch, ...

    • "Spezielle"-Mischlinge - Erfahrungsberichte, Austausch, ...

      ANZEIGE
      Da der Thread eben ja (verständlicherweise) geschlossen wurde, das Thema an sich aber für viele bestimmt interessant ist, versuche ich es mal so:

      In diesem Thread soll es um spezielle Mixe, wie z.B. "Dackel-Schäferhund" gehen.

      Das Vermehrer schlecht sind und man sich solche Hunde nicht kaufen sollte steht hier außer Frage - es soll lediglich um Erfahrungsberichte und Austausch über diese Hunde gehen und ich hoffe, dass wir uns alle daran halten.

      Ich mache mal den Anfang und zitiere mich selbst:


      ChaosAyumi schrieb:

      In meiner Familie gibt es auch einen Dackel-Schäferhund Mix. Vom Vermehrer.
      Ich wusste es damals einfach nicht besser, ich war dumm. Ist zwar keine Entschuldigung, aber ich weiß es jetzt auf jeden Fall besser.

      Aber man muss bei ihr so stark aufpassen, dass sie keinen Gramm Fett ansetzt, da sie so schon zu viel wiegt (auf ca. 40cm SH 18-20kg), einfach reine Muskelmasse.
      Ich hoffe *3 mal auf Holz klopf*, dass da im Alter nichts kommt bezüglich Rücken und Gelenke. Sie wird im März 3 Jahre alt.

      Ihr Charakter?
      Naja. Die Sturheit vom Dackel, der Schutztrieb vom Schäferhund. Tolle Kombination, besonders während der Pubertät. Seit ca. 1 - 1 1/2 Jahren ist auch noch der Jagdtrieb vom Dackel rausgekommen - sie wird nie ein einfacher Hund sein und das war sie auch nie, sie braucht eine bestimmte Führung, Tricksen oder sowas ist mit ihr unmöglich ("Pff, wieso sollte ich so einen Scheiß machen? Egal ob für Fleischwurst, Käse, Katzenfutter, etc.") Sitz klappt, Stopp klappt, und der Rückruf auch. Da hat sie den "Sinn" begriffen, auf alles andere hat sie keine Lust.
      Schutztrieb hat sie massiv, und nur wenn entweder meine Eltern oder ich da sind, kann man sie "unter Kontrolle" halten. Einfach mal zu Bekannten oder in eine Hundepension bringen, für Urlaub oder Sonstiges?
      Einfach nicht machbar. Danach hat man einen verstörten Hund und die Person, wo sie war, ist auch verstört.
      Sie ist im Alter von 8 1/2 Wochen zu uns gekommen und wurde eigentlich auch ziemlich gut sozialisiert - es sind einfach die beiden total unterschiedlichen Charaktere, die das aus ihr gemacht haben.

      Ich liebe diesen Hund über alles - aber nochmal würde ich das nicht machen. Allein schon aus dem Grund, weil ich damit die Vermehrer unterstützt habe.

      Hier noch ein paar Fotos von ihr, Körper vom Schäferhund, Beinchen vom Dackel:






      Sie ist ein wunderschöner Hunde (finde ich zumindest) aber dieser Körperbau ist halt einfach nicht gesund.

      Aber auch, wenn es in diesem Text vielleicht anders rübergekommen ist:
      Ich liebe diesen Hund wirklich über alles - trotz seiner Macken und Fehler. Oder vielleicht auch genau dafür. :herzen1:
    • ANZEIGE
    • teddys.lieb schrieb:

      für mich gibt es da nichts groß zu diskutieren:


      wenn manche paarungen "schäden anrichten", dann nicht bewusst provozieren!

      und, mögen sie noch so süß sein.....


      allerdings werden leute, die spezielle paarungen lieben, wahrscheinlich auch

      danach suchen, ob wir hier jetzt dafür oder dagegen sind!
      Ich hatte doch eben speziell geschrieben, dass es NICHT darum gehen soll, ob diese Mischungen gut oder schlecht sind, sondern nur um den Austausch über diese Rassen!

      Bitte halte dich daran.
    • teddys.lieb schrieb:

      RedPaula schrieb:

      Hoffentlich bleibt dieser Thread jetzt bestehen !
      Auf einen neuen netten Austausch :bindafür:
      das wird er, so lange wir sachlich bleiben können!
      Wir bleiben sachlich und du ?
      Und höre jetzt bitte mit dem OT auf !
      *^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*°*^*
      Und dann kam Paula.......Paulas Bilderbuch :-)

    ANZEIGE