ANZEIGE

Juckreiz

    • ANZEIGE
      hast du andere Sorten von Obst oder Gemüse, es gibt einiges das mara nicht mag , sie versucht dann das fleisch raus zulutschen und sammelt sich dann nur das Fleisch und das obwohl ich püriere aber auch manchmal raspel,
    • habe nichts geändert...Eddy ist aber auch eine wandelnde Mülltonne...er frisst alles, was ihm unter die Nase kommt...egal ob Fleisch, Obst, Gemüse ob roh, gekocht oder püriert.
      Hab auch schon mal dran gedacht, dass er das Rindfleisch eventuell nicht mehr verträgt...morgen probiere ich Pferd, als Fertigbarf von Haustierkost...das enthält auch weniger Protein...mal sehen..Kann es sein, dass er auf einmal allergisch auf Rind reagiert?
    • ANZEIGE
    • jule2410 schrieb:

      habe ein Mittel gefunden, dass bei Juckreiz gut helfen soll.
      Das Zeug hilft gut bei trockenen Schuppen und Juckreiz.
      Es ist aber sehr ölig.
      Und wenn der Hund eh schon so ein fettiges Fell hat ... :ka:
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Unserer hatte dasselbe Problem. Wir haben auch auf Barf umgestellt. Wir konnten ausschließen, dass es Parasiten sind, also dachten wir es liegt evtl. am Fellwechsel.

      Er wurde mehr gebürstet und er hat Bierhefepulver ins Futter bekommen. Seitdem (vor allem ab Beginn des Pulvers) ist das plötzliche Kratzen fast verschwunden.

      Ich hab gelesen, Bierhefepulver unterstützt das Fell beim Wechsel. Ausprobiert - und siehe da - eine riesige Besserung. :hurra:
    • Cocoroshi schrieb:

      Unserer hatte dasselbe Problem. Wir haben auch auf Barf umgestellt. Wir konnten ausschließen, dass es Parasiten sind, also dachten wir es liegt evtl. am Fellwechsel.

      Er wurde mehr gebürstet und er hat Bierhefepulver ins Futter bekommen. Seitdem (vor allem ab Beginn des Pulvers) ist das plötzliche Kratzen fast verschwunden.

      Ich hab gelesen, Bierhefepulver unterstützt das Fell beim Wechsel. Ausprobiert - und siehe da - eine riesige Besserung. :hurra:
      Bierhefe habe ich auch noch hier....danke für den Tipp...werde es ausprobieren...
    • Füttere doch Leinöl dazu. Ist sehr gut für Fell und Haut. Wenn Du es für Pferde kaufst gib es das in größerem Gebinde für kleineres Geld ;) .

      Huhn und Rind gehört zu den belastenden Tiersorten. Irgendwo habe ich gelesen, das Huhn viel Phosphor hat und Juckreiz verursacht. Ich habe jetzt nicht genau gelesen, ob Du auch Huhn fütterst. Unser Futtermittellieferant sagt, das Pferd das allerletzte Mittel bei Allergien ist. Man sollte es sich aufsparen weil es am wenigsten belastet ist.

    ANZEIGE