ANZEIGE

Rücktritt Kaufvertrag

    • ANZEIGE
      Die 14 Tage Widerrufsrecht gelten hier nicht, die gibt es nur bei Fernabsatzgeschäften (d.h. Kaufverträge am Telefon, im Internet, ...).
    • ANZEIGE
    • tigre schrieb:

      Was sind das für Personen, die euch jetzt abraten?

      Haben die direkt mit dem Züchter zu tun gehabt oder ist alles nur Hörensagen?
      Die Fragen kamen mir auch gleich in den Sinn.

      Ihr müsst ja einen guten Eindruck gehabt haben, als Ihr bei dem Züchter wart, sonst hättet Ihr Euch nicht spontan für einen Welpen von dort entschieden. Warum vertraut Ihr Eurem eigenen Gefühl nicht mehr als den Äußerungen Dritter?
    • Ich würde das auch davon abhängig machen, was ich selbst zum Thema sehe. Nur weil mir xy vom einem Züchter abrät, spring ich noch nicht vom Kaufvertrag ab. Ich mache mir selbst ein Bild von dem Züchter, überlege, ob das, was ich gehört habe, für mich relevant ist (zB ist es beim Kauf eines Familienhundes vielleicht eher wurscht, wenn ein Züchter für den Sport "ungeeignete" Hunde züchtet, weil zB die Proportionen nicht ideal wären, oder das Temperament nicht stimmen würde oder so). Wenn er zB nicht im VDH züchtet, hat er vielleicht genauso seriöse Gründe dafür, wie andere dafür, genau in dem Verein zu züchten. Das erfährt man aber nur beim Nachfragen! Hörensagen ist immer ein schlechter Berater.

      Im Zweifel den Züchter direkt drauf ansprechen - entweder er argumentiert seriös, dann würd ich dabei bleiben, dort zu kaufen (und er wird auch Euch gern als Kunden haben, wenn Ihr direkt nachfragt, statt zu lästern oder einfach zu entscheiden auf Gerüchtebasis). Oder die Leute haben recht, und er wird freiwillig auf den Kauf verzichten, weil er nicht möchte, daß sich das rumspricht.... Oder, weil er nicht möchte, daß kritische Menschen nen Hund von ihm in die Hände bekommen.

      Man kann das ja höflich tun: "Sagen Sie mal, ich hab neulich mit nem Bekannten vom Hundeverein gesprochen, der hat gesagt, er hätte mal nen Hund von Ihnen gesehen, der....." oder so. Also eher nachfragend, als anklagend.

      Wichtig wäre mir erstmal, zu verifizieren, was diese Leute behaupten, und wenn das dann stimmen sollte, eben zu beschließen, ob das für mich überhaupt Relevanz hat. Dann eben mit dem Züchter zu sprechen.

      PS: raus kommt man aus dem Vertrag sicher - wenn man den Eindruck hätte, denen ginge es nur ums Geld, weil unseriös, ist man bestimmt mit einem "Mein Mann hat gestern seine Jobkündigung erhalten, kann ich die Anzahlung auch auf Raten vornehmen?" :hust: schneller raus als man gucken kann *ggggg Aber Lügengeschichten haben halt immer kurze Beine.....
      LG,
      BieBoss
      _______________________________
      Biene - Zwergpudel-Pinscher-Mix, *7.02.2007
      Bossi - Dt. Jagdterrier-Foxterrier-Mix, *4.06.2006
      Frieda - Dt. Jagdterrier, *~5.02.2001

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von BieBoss ()

    ANZEIGE