ANZEIGE

Unsere Junghunde...der alltägliche Wahnsinn Teil VI

  • ANZEIGE
    Gut zu wissen, dass ich damit nicht alleine bin :D also heute hat es ganz gut geklappt, weil er ja einfach nicht ran konnte - nur ob das einen Lerneffekt hat ist die Frage :/
    Simba, mein großer schwarzer Schatten (19.04.2016)

    Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
    (Hildegard von Bingen)
  • Gina23 schrieb:

    @physioclaudi
    Und was macht er dann damit, wenn er nicht dran knabbert? Sich einfach über seine Errungenschaft freuen? :D
    Erstmal schütteln, bis es auch auf jeden Fall tot ist. Dann auch gerne mit dem Kopf in meinen Hausschuhen schlafen. Möglicherweise eine Art von Intubation, wer weiß welche Ausdünstungen da so Wirkung zeigen :ugly:
    Wollen wir zusammen spielen schicke ich ihn immer ein Spielzeug holen und manchmal kommt er dann auf die Idee mit einem Hausschuh anzurücken, das gibt’s dann natürlich nicht. Gezergelt wird nur mit seinem Kram.
    Claudia und ihre Fellnasen
    Chica: geboren irgendwann 2005
    Emil: geboren 21.06.2015

    für immer in meinem Herzen mein Seelenhund Wusel: geboren 1999, gestorben 19.02.14

    Emils Kindertage
  • ANZEIGE
  • Haha, Ari ist auch so ein kleiner Diebeskönig.
    Es ist momentan ein biiiiiiissschen besser geworden, aber immer noch ziemlich viel. Und hier wird das Diebesgut auch verspeist - egal was es ist. Wobei auch das (Gott sei Dank) besser geworden ist.
    Kleiner Räuber :roll:

    Schimpfen hat hier übrigens den absolut gegenteiligen Effekt. Da springt er gar nicht drauf an, egal in welcher Situation.
    Und bevor ich mich hier auf irgendwelche Verfolgungsjagden oder Kämpfe einlasse tausche ich lieber oder ignoriere es. Damit fahren wir deutlich besser, drinnen wie draußen, dabei ist mir dann auch das Alter meines Hundes egal, lieber tausche ich für den Rest seines Lebens, als das er lauter Mist frisst (oder womöglich schlimmeres).
    Lustigerweise hilft bei uns auch, wenn ich ganz begeistert bin was er da tolles gefunden hat, dann versucht er nicht mehr weg zukommen und tauscht fats freiwillig :lol:
    * Ari - Wolfsspitz - 26. März 2016 *

    Der Froschkönig

    *

    Für die Welt bist du irgend jemand.
    Für irgend jemanden bist du die Welt.
    Erich Fried
  • Der Hund meiner Tante hat ein ähnliches Klauproblem. Er macht das um Aufmerksamkeit zu bekommen, glaube ich.
    Er klaut irgendwas, wenn er beobachtet wird und wenn man es ihm abnehmen will, rennt er weg oder fordert ein, dass man es gegen etwas ganz Tolles tauscht. Wenn ihm das nicht passt, nimmt er es mit auf seinen Platz und macht es kaputt.
    :ugly:

    Wenn es ihm um Aufmerksamkeit geht, könntest du vielleicht absichtlich Sachen rumliegen lassen, wo es egal ist, wenn sie kaputt gehen. Da könnte es dir ja egal sein, wenn er sie klaut und er hätte keinen Erfolg mehr.
    Wenn das nicht sein Ziel ist, macht es die Sache allerdings gewiss nur schlimmer |)
    Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
    ~James Blunt~


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
    * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


  • Wie süß. sowohl Emil als auch Ari :lol: :herzen1:
    "Mein" Emil klaut gar nicht :???: Es liegt allerdings auch nicht so viel in seiner Reichweite. Aber auch wenn er z.B. liebend gerne Papier oder Pappe schreddert, an den Zeitungsstapel geht er nicht :ka: Muss ich mir jetzt Sorgen machen? :p
    Liebe Grüße, Rebecca
    mit Kurzhaarcollie Emil *17.06.2016
    und den Katzen Cleo, Filou und Flo
    Chester im Herzen


    Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient. Aber jede Pfote ♥
  • Nachdem mich 17 kg Junghund fast zu Tode gestarrt haben um mir ihren Willen aufzuwingen, liegen jetzt 17kg auf meinem Arm und schnarchen friedlich vor sich hin.
    Der Charakter aller Pinscher ist vorzüglich: mutig, sehr wachsam, äußerst lebendig; verbunden mit absoluter Unbestechlichkeit u. großer Liebenswürdigkeit.Er ist unermüdlich u. von größter Behendigkeit.Sein Charakter ist bewundernswert.-Strebl
    Rufus-Zwergpinsch. *22.07.'09 Mio-Dt. Pinscher *13.06.'15
    Pinschlinge
  • Klauen kenn ich nur von Serij - die hortet gerne Dinge in ihrem Hundebett oder früher in ihrer Hundehütte.Ihr geht es aber nur darum, die Dinge zu "besitzen", kaputt macht sie die nie. Und sie ist immer ganz grantig, wenn ich dort mal genau sauber mache, und ich immer erstaunt, was da so auftaucht - letztes Mal hab ich ein Buch, Boxershorts, eine leere Sangriaflasche und eine volle Taschentuchpackung gefunden. Ich glaub, ich will gar nicht wissen, was meine Hunde in meiner Abwesenheit machen |)

    Nextic ist dafür momentan fürchterlich anstrengend, er fängt ständig Stunk mit Serij an, ist frech hoch drei und testet grad alles aus, was ihm einfällt und hat dabei die Lernfähigkeit einer leeren Bierdose. Gerade ist er mir mit volelm Karacho auf den Rücken gesprungen, wie ich das Hundefutter aus der Gefriertruhe geholt hab, keine Ahnung was ihn da geritten hat. Dafür ist er bei der Unterordnung und beim Tricksen super motiviert und konzentriert und will echt was tun und macht da echt Spaß. Auch draußen ist er eigentlich recht brav, als würd er den pubertären Krötenhund daheim lassen. :fear:
  • Chestergirl schrieb:

    Wie süß. sowohl Emil als auch Ari :lol: :herzen1:
    "Mein" Emil klaut gar nicht :???: Es liegt allerdings auch nicht so viel in seiner Reichweite. Aber auch wenn er z.B. liebend gerne Papier oder Pappe schreddert, an den Zeitungsstapel geht er nicht :ka: Muss ich mir jetzt Sorgen machen? :p
    Inzwischen nehme ich es mit Humor. Wobei ich mich manchmal trotzdem frage, wie das von außen aussehen muss, wenn ich ganz begeistert meinen Hund libe, was er da für eine tolle leere Weisweinflasche gefunden hat (mein kleiner Alkoholiker) :lol:

    Übrigens hat Ari auch ganz lange nichts aus dem Papierkorb geklaut. Irgendwann hat er dann angefangen, dann haben wir es weggestellt und inzwischen kann es sogar wieder hier stehen, er klaut zwar noch, aber nur selten.
    Flaschen sind bei uns interessant. Ari liebt es Plastikflaschen zu zerlegen. Er nimmt sich aber keine, die auf irgendeiner Oberfläche stehen - Tisch, Fensterbank etc. Wenn sie aber auf dem Boden sind, dann sind die Flaschen fair game. Genauso Flaschen, die in irgendeiner Form liegen. Auf dem Sofa etc. Dennoch nimmt er keine Flaschen aus dem Fkaschenkorb, der auf dem Boden steht. Auch nicht, wenn sie drauf liegen. :roll: :lol:
    Irgendwie kann hat er sich da eine Logik, was erlaubt ist und was nicht aufgebaut :D
    * Ari - Wolfsspitz - 26. März 2016 *

    Der Froschkönig

    *

    Für die Welt bist du irgend jemand.
    Für irgend jemanden bist du die Welt.
    Erich Fried
  • physioclaudi schrieb:

    Oh Mann, ich bin ja soooo inkonsequent.
    Ja, es fällt manchmal echt schwer... Sie sind so süß...
    Ich finde dann nur nicht so niedlich , wenn meine Lieblingsschuhe Zahnabdrücke oder meine Socken Löcher haben oder der Küchenlappen, den ich in der Küche auch verwende, voll mit Hundesabber ist. Da vergeht mir die Süßigkeit |)

    SabethFaber schrieb:

    Schimpfen hat hier übrigens den absolut gegenteiligen Effekt. Da springt er gar nicht drauf an, egal in welcher Situation.
    Dann schimpfst du nicht wie ich :pfeif:

    SabethFaber schrieb:

    , dabei ist mir dann auch das Alter meines Hundes egal, lieber tausche ich für den Rest seines Lebens, als das er lauter Mist frisst (oder womöglich schlimmeres).
    Hoffentlich hast du dann auch zu jeder Zeit etwas so hochwertiges zu tauschen, dass er sich auch auf den Tausch einlässt, selbst wenn draußen etwas liegt, das er kaum wieder hergeben möchte.

    Mein Ding ist das nicht. Ausgabe wurde geübt und belohnt, bis es verstanden und verinnerlicht wurde. Irgendwann müssen Sachen aber auch mal sitzen und eingefordert werden. Aus heißt Aus und Nein heißt Nein. Warum dann wieder auf Spielchen einlassen? So doof sind die Hunde ja nun nicht, dass die plötzlich die Kommandos verlernt haben.

    Wenn es mir da nicht so wichtig ist, dass Hundi sich eine alte Sportsocke vom Wäscheständer geklaut hat, lass ich sie damit eben spielen und freue mich, dass sie dabei so süß aussieht. Will ich das aber nicht, dann mache ich das mit Stimme, Körperhaltung, Mimik und Gestik sehr deutlich. Wenn sie dann nicht checkt, dass ich wirklich not amused bin, schaut sie wahrscheinlich absichtlich nicht so genau hin :p

    Erinnert mich an den tauben Rüden einer Bekannten, den sie mit Beginn der Pubertät aus dem Tierschutz aufnahm. Der benahm sich gern wie der letzte Hund, so richtig schön vollpubertär. Und wenn er keinen Bock auf die Standpauke von Frauchen hatte, sah er halt demonstrativ überall hin, nur nicht zu ihr :headbash:

    oregano schrieb:

    Er klaut irgendwas, wenn er beobachtet wird und wenn man es ihm abnehmen will, rennt er weg oder fordert ein, dass man es gegen etwas ganz Tolles tauscht. Wenn ihm das nicht passt, nimmt er es mit auf seinen Platz und macht es kaputt.
    Ja, genau das meine ich. Der Hund entscheidet, dass er jetzt bitte bisschen Aufmerksamkeit und was ganz Tolles als Tausch haben will. Das ist zwar schön klug, aber wer da wen erzieht...hmmm...
  • SabethFaber schrieb:

    Chestergirl schrieb:

    Wie süß. sowohl Emil als auch Ari :lol: :herzen1:
    "Mein" Emil klaut gar nicht :???: Es liegt allerdings auch nicht so viel in seiner Reichweite. Aber auch wenn er z.B. liebend gerne Papier oder Pappe schreddert, an den Zeitungsstapel geht er nicht :ka: Muss ich mir jetzt Sorgen machen? :p
    Inzwischen nehme ich es mit Humor. Wobei ich mich manchmal trotzdem frage, wie das von außen aussehen muss, wenn ich ganz begeistert meinen Hund libe, was er da für eine tolle leere Weisweinflasche gefunden hat (mein kleiner Alkoholiker) :lol:
    Übrigens hat Ari auch ganz lange nichts aus dem Papierkorb geklaut. Irgendwann hat er dann angefangen, dann haben wir es weggestellt und inzwischen kann es sogar wieder hier stehen, er klaut zwar noch, aber nur selten.
    Flaschen sind bei uns interessant. Ari liebt es Plastikflaschen zu zerlegen. Er nimmt sich aber keine, die auf irgendeiner Oberfläche stehen - Tisch, Fensterbank etc. Wenn sie aber auf dem Boden sind, dann sind die Flaschen fair game. Genauso Flaschen, die in irgendeiner Form liegen. Auf dem Sofa etc. Dennoch nimmt er keine Flaschen aus dem Fkaschenkorb, der auf dem Boden steht. Auch nicht, wenn sie drauf liegen. :roll: :lol:
    Irgendwie kann hat er sich da eine Logik, was erlaubt ist und was nicht aufgebaut :D
    Rufus hat eine ähnliche Logik.

    Gefüllte Mineralwasserflaschen sind gruselig, weil die unkontrolliert knacken.
    Leere Plastikflaschen sind nicht so wild. Stehen sie, lässt er sie in ruhe. Liegen sie, sind sie Spielzeug.
    Geht er an einer Stehenden vorbei und berührt sie zufällig, so das sie umfällt, verwandelt sie sich auf einmal in ein tolles Spielzeug das man angereift und rum schleppt, zerlegt und damit wild kaspert, sich sogar "verprügeln" lässt damit und es lustig findet.

    Ich versteh die Logik auch nicht.
    Der Charakter aller Pinscher ist vorzüglich: mutig, sehr wachsam, äußerst lebendig; verbunden mit absoluter Unbestechlichkeit u. großer Liebenswürdigkeit.Er ist unermüdlich u. von größter Behendigkeit.Sein Charakter ist bewundernswert.-Strebl
    Rufus-Zwergpinsch. *22.07.'09 Mio-Dt. Pinscher *13.06.'15
    Pinschlinge

ANZEIGE