ANZEIGE

Unsere Junghunde...der alltägliche Wahnsinn Teil VI

  • ANZEIGE
    @Mejin
    Echt mega doof mit der fresserei. Der Hund meiner Mutter kommt auch aus dem Ausland und zeigt das gleiche Verhalten. Leider zeigt er dazu noch eine extreme ressourcenverteidigung. Jordi frisst aber auch alles, wenn ich es nicht vor ihm sehe.

    Das mit dem Kaukram hab ich auch überlegt, doch denke ich nicht, dass er das dann nimmt :muede: .
    Ich werde aber trotzdem etwas mitnehmen.
    Das mein Freund und ich aber auch genau Morgen diese wichtigen termine haben und die Sitterin nicht vorher kann.
    Jordi *05.05.2014 Mix
    Mein Weg mit Jordi
  • ANZEIGE
  • Wir melden uns auch mal wieder zurück und sind weiter mit dabei.

    @physioclaudi: Wenn's dich tröstet, ich habe gerade auch eine Phase, in der ich das Gefühl habe, das Training mit Marley einfach nicht gebacken zu bekommen. Und bei mir sind's garantiert nicht die Wechseljahre ;)
    Eigentlich läuft es gar nicht schlecht zur Zeit, aber ich verkrafte es im Moment ganz schlecht, dass Marley draußen so auf alles andere fixiert ist... Hauptsächlich hat er drei Gründe, warum er nicht auf mich achtet: 1. Er hat Angst vor etwas oder jemandem in Sichtweite. Kann ich verstehen, wird uns noch eine Weile begleiten, arbeiten wir dran. 2. Es ist weit und breit nichts und niemand zu sehen, der oder das Angstauslöser sein könnte, aber er muss die Gegend scannen, denn es KÖNNTE ja gleich jemand kommen! Für mich persönlich der größte Nervfaktor... :motzen: Und 3. Er ist mal "normaler" Junghund und schnüffelt sich an interessanten Pipistellen fest.
    Ich denke, in ein paar Tagen bin ich da wieder besser drauf. So lange darf mein Freund die Morgendrunden erledigen xD
    "Training positively is more than just 'using a cookie most of the time'. Training positively is getting into your dog's head and knowing what he needs to be joyfully connected to you so that you can bring out the best he has to give." (Susan Garrett)


  • Wir sind auch wieder mit dabei. Wobei ich ja hoffe, dass ich mit meiner Ratte hier nicht mehr allzulange mitmischen muss. Momentan ist er (Suprelorin-Chip :hust: ) auch draußen ziemlich perfekt.

    Dafür kommt gerade die Bolonkette in die Pubertät und tut das anscheinend oft und gerne lautstark kund, man will ja kein Kleinhund-Klischee unbestätigt lassen. :muede:
    LG,
    Annika mit Filou (Cairn Terrier) und Elsje (Bolonka Zwetna)
    a.k.a. Rattentier und Fledermäusi
  • Gestern hab ich noch den Hundebub gelobt, weil der RR so toll klappt...
    Heute kam erst eine Katze des Weges :fear: und dann verschwand Felix auch noch im Parkähnlichen Grundstück der Nachbarn am Stall. RR? Ich hör NIX ... lalala.. hinterher erfahre ich dann, dass deren Labbihündin läufig ist. :ugly:
    Das entschuldigt den verzögerten RR ein klitzekleines bisschen...
    Thea mit Parson Russell Terrier Rüde Felix, *21.06.2015

    "A lot of dog in a small parcel."
  • @ricci: Puh, das hat unsere zum Glück (noch?! :-/) nicht - aber sie war ja auch vermutlich nur mehr oder weniger 5 Wochen auf der Straße. Aber offenbar hat das schon gereicht.
    Dieser Wahn... ...
    Vielleicht sollten wir auch mehr Schnüffelspiele mit ihr machen, ich hatte das ja eher mal runtergeschraubt, damit sie evtl. mal die Nase wegnimmt - aber vielleicht muss man die Nase noch mehr fordern... so dass sie dann im Schnüffelwahn befriedigt ist und sich den Erfolg anders holen kann. Mit unserer Freude dazu.


    Nur ist das mit MK etwas schlecht umsetzbar... und ohne lässt sie sich so schnell ablenken.

    Man man... es ist wirklich sehr blöd... -_-

    Hm, vielleicht könntest Du Jordi auch einfach Morgens nicht füttern? So dass er vielleicht mehr Kohldampf hat - und das Kauzeug eher annimmt(?)... .

    Viele Grüße!
    Mit Mischlingshündin, geboren ca.: *01-11.01.2014
  • ricci schrieb:


    Das mit dem Kaukram hab ich auch überlegt, doch denke ich nicht, dass er das dann nimmt :muede: .
    Ich werde aber trotzdem etwas mitnehmen.
    Das mein Freund und ich aber auch genau Morgen diese wichtigen termine haben und die Sitterin nicht vorher kann.

    Ich würde alles mitnehmen, was er am liebsten mag. Wenn man noch nicht so weit ist, dass der Hund da auch auf Ansage ruhig sein kann es aber wichtig ist, würde ich - und das ganz ohne Trainingseffekt nur zum Managen - wirklich alles rankarren, was er liebt.
    Dosenfutter? Klar - dann zwei drei Dosen - fertig machen, wenn jemand sich dem Büro nähert hinstellen, fressen lassen. Trockenfleisch? Leberwurstbrot? - Egal - ich würde da dann die entgegengesetzte Flucht nach vorn antreten und für deinen Hund ist es maximal so, dass es einfach die besten Sachen zu futtern gibt, wenn jemand reinkommt. Nicht nur "langweiliges" Kauzeug.
    Prinz Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)
    Dr. Theo Trüffel, Épagneul Breton (*Mai 2002)
    Hilde Kamikaze, Malinois (*Juni 2013)

    Fotos von uns - THEO - Ex- "Bre-Tonne" - und Schwester Hilde

    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)
  • mir fällt es z.Zt wahnsinnig schwer die Figur vom Emil zu beurteilen. Er bekommt seit ca drei Wochen kein Welpen-, sondern Erwachsenenfutter. Natürlich nicht so viel, wie empfohlen, gibt ja zwischendurch noch Leckerchen und mit meinen anderen Hunden habe ich immer die Erfahrung gemacht, dass die Angaben zu hoch sind. Dabei war Chica als Junghund ähnlich aktiv wie der Emil würde ich sagen. Nur nicht so laut, da weiß ich aber nicht, wieviel Energie bellen verbraucht xD . Fressen wollen beide immer, das ist kein Maßstab.

    Chica kann man figurmäßig trotz langem Haar recht gut schätzen. Zum einen hat sie nicht mal halb so lange Haare, zum anderen deutlich weniger. Wenn man über ihr steht sieht man eine deutliche Taille und die Rippen spürt man ohne Druck unter der Haut. Aber der Emil... Plüsch wo man hin guckt. Bislang hab ich mich an den Rippen orientiert, die man nicht ganz so leicht spürt wie Chicas. Dachte also, er ist etwas runder als sie. Gestern ist mit aber aufgefallen, dass im Kreuzbeinbereich (oben/hinten am Rücken) die Beckenknochen sehr deutlich rausstehen. Das sieht man aufgrund des Fells auch nicht, aber man spürt es deutlich. Die gucken bei Chica kein bisschen raus. Kann dem Knochenbau geschuldet sein, finde ich dennoch eher ungewöhlich, weil dort eher ältere Hunde spitz werden, wenn sie Muskulatur abbauen. Und Emil ist ja ein Flummi...also seeeehr aktiv in der Hinterhand.

    Habt ihr noch einen Tip, wie ich die Figur einschätzen kann? Bei 39cm wog er zuletzt 7,5 kg . Nachher weiß ich es genauer, gehe ja wegen seiner Augen zum TA.
    Claudia und ihre Fellnasen
    Chica: geboren irgendwann 2005
    Emil: geboren 21.06.2015

    für immer in meinem Herzen mein Seelenhund Wusel: geboren 1999, gestorben 19.02.14

    Emils Kindertage
  • @Mejin

    Leia war auch extrem aber nur bis sie ca. 4,5 Monate war. Wir haben ein Tabu aufgebaut und immer wenn ich etwas vor Ihr sehe und "Tabu" sagen lässt sie davon ab. Sie wurde Anfangs immer weg geschubst wenn sie an was wollte in Kombination mit dem Signal Wort. Ich fand es schrecklich, da ich versuche alle ohne körperliche Strafe zu tun, aber nach 100 Zigarettenkippen und Kaugummis habe ich keine andere Chance gesehen.

    Wenn ich sehe dass sie schon auf etwas kaut reicht ein einfaches "aus". Das habe ich aufgebaut indem ich ihr etwas zum Tausch angeboten habe - in Ihrem Fall ein kleines Stück Käse - dafür würde Sie alles tun.

    Wir machen auf Spaziergängen viele kleinere Suchspiele damit Sie Ihre Nase voll einsetzen kann und mittlerweile müssen "Tabu" und "aus" nicht mehr so oft herhalten.
    Leia - Pudel-Terrier-Schnauzer-Mix 18.09.2015
  • @physioclaudi

    Ich hab ja auch mein Collimädel und ich finde es da auch nicht sooooo einfach, den Gewichtszustand zu beurteilen.... :lepra:
    Je nach Fellmenge fühlt man die Rippen besser, oder dank Tonnen an Unterwolle, kaum.
    Sie hat bei einer Größe von 58cm ein Gewicht von 22Kg, also eigentlich gefällt sie mir so auch gut.
    Meine Mixhündin ist 48cm groß und wiegt 15kg - die ist von der Figur her perfekt.
    Das Chaosduo:
    Der ungarische Schlappohrschabrackenschakal 01.06.2013
    Der Langnasenkampfpanda 15.04.2013

ANZEIGE