ANZEIGE

Das leidige Thema "Hunde + sauberes Haus"

    • Das leidige Thema "Hunde + sauberes Haus"

      ANZEIGE
      Hallo Leute :winken:

      Wir leben in einem 150 qm Haus. Alles ist in einer Etage und es gibt einen langen Gang wo sich ganz hinten der Ausgang zum Garten befindet.
      Unsere beiden Hunde laufen natürlich öfter am Tag vom Garten in den Wohnbereich, was gerade jetzt im Herbst sehr viel Schmutz verursacht (auch obwohl wir sie abrubbeln und Pfoten abwischen).
      Ich kehre jeden Tag mit einem Besen durch und sauge und wische alle 2 Tage. Dennoch ist es irgendwie nie ganz sauber. :ka:

      Natürlich ist das logisch bei 2 Hunden, aber ich denke, dass man es mit den richtigen Werkzeugen bestimmt besser hinbekommt als ich.
      Ich hab nen normalen Staubsauger und so einen billigen Wischmopp und würde das gerne ändern....

      Wie handhabt ihr das ganze Putz-Thema?
      Habt ihr irgendwelche Tipps?
      Kennt ihr Wunderstaubsauger oder -bodenwischer, die mit herumfliegenden Tierhaaren kein Problem haben? ;)

      Ich bin über jede Hilfe dankbar. :bindafür:
      Liebe Grüße von Irene
      mit

      Suki, Malinois * 05.11.2013
      Aika, DSH * 17.11.2014
      Pitt, Malinois * 14.05.2017



      Fotos und Geschichten von den Schäfis
    • ANZEIGE
    • Da ich Schmutz und Dreck hasse wie die Pest , sauge ich 2-3 mal täglich . Wir haben auch ein eigenes Haus und Garten .
      Habe den Dyson Staubsauger und würde ihn nie mehr hergeben . Wenn die Hunde rein gehen, werden sie erstmal abgewischt (Pfoten) .

      Das thema mit den Haaren haben wir ja nicht ;) !
      Leidenschaft Fotografie klick

      Pudelpower.

      . . . mit den Pudeljungs Carlos und Anton.
    • Ich muss ja gestehen, dass ich anscheinend ein anderes Verständnis von "sauber" habe.
      Ich habe zwei große Hunde, ein paar Haare stören mich da nicht wirklich, es wird alle paar Tage mal durchgesaugt und wenn Pfotenabdrücke auf dem Granit sind auch gewischt, aber wenn da mal ein wenig Sand in der Ecke liegt, ist mir das ziemlich egal.

      Natürlich kann man heutzutage technisch aufrüsten, den Robosauger den ganzen Tag umherkurven lassen und mit Spezialwischern versuchen alles an Schmutz einzufangen. Wirklich gelungen ist es bisher niemanden den ich kenne.

      Darum plädiere ich da immer zum Mut zur Lücke. Denn auch der Zyklonmultimegasuper Sauger hat keine Chance wenn sich 5 Minuten nach dem Saugen der Hund im Fellwechsel schüttelt xD
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up.
      Dr. Gregory House


      Ekko, Cardassia & Azog
    • Ich bin ja heilfroh, dass mein Hund kein einziges Haar verliert, denn einen kleinen Putzfimmel habe ich auch. (Ja, auch eine Haarschleuder hätte einziehen dürfen, dann hätt ich halt mehr geputzt).

      Aber ich finde, wenn man täglich saugt, muss ein kabelloser Staubsauger her!
      Ich habe den AEG ergorapido. Kein Kabel, kein Schlauch, kein Schlitten, der gegen alle Möbel hämmert, kein Umstecken des Steckers... dieser Staubsauger ist einfach klasse. Hab ich für 150€ im expert gekauft. Da ist auch ein Handstaubsauger integriert. Man kommt damit allerdings nicht wirklich unter Betten und Sofa. Natürlich ohne Beutel.

      Zudem habe ich einen Dampfreiniger, das wird dann nicht so streifig, wie mit einem normalen Wischer. Der hat allerdings ein Kabel, es gibt sie sicher auch ohne. Ich habe nur so nen billigen von kodi. Eignet sich aber nicht für Laminat!

      Das tolle an dem Staubsauger ist halt, dass man ihn sich kurzerhand einmal schnappen kann, ohne einen Kabelsalat zu haben. Meine 115m²-Wohnung sauge ich damit in nichtmal 10 Min, und das gründlich. Und wenn man ein Haus mit Treppe hat, ist das natürlich auch praktisch.
      Ich kenne viele, die haben im UG und im OG je einen Staubsauger, damit sie nicht ständig schleppen müssen. Ist mit einem kabellosen natürlich nicht notwendig.
      Biewer Yorkshire Terrier Nils *26.12.2013
      Hier geht´s zum bunten Zwerg

      Sei der Mensch, den dein Hund in dir sieht.

      unsere Familienhunde:
      Labrador Laica *10.05.2006
      Malinois-Mix Louie *ca. 2007
    • Also mein Hund bekommt die Pfoten immer abgewischt, wenn sie draußen war und wieder rein kommt. Bei uns ist die Terassentür aber gerade im Herbst nur zum lüften offen, also geht sie nur höchstens 2 mal am Tag raus und wieder rein. Ein Hund mit dreckicken Pfoten, darf meine Wohnung nicht betreten ;)

      Ansonsten hilft vielleicht ein Saugrobotor um den gröbsten Dreck erstmal 1 mal am Tag wegsaugen zu lassen. Zum Wischen haben wir einen einen Dampfreiniger, da entfällt wenigstens lästiges Wischmopp auswringen (und meiner von Kärcher ist auch definitiv Laminat-tauglich). Aber vorher sollte schon gesaugt sein, sonst schiebt man die Haare auch nur auf dem nassen Boden hin und her. Ansonsten haben wir mit Hund aber nicht großartig mehr Dreck als vorher ohne Hund.

      Ansonsten, was soll denn der Wunderstaubsauger für Wunder vollbringen? :D Bei mir hat jeder Staubsauger erstmal allen Dreck wegbekommen.

      Ich gebe zu, bei mir hätte keine haarende Fellschleuder einziehen dürfen.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lagurus ()

    • Wir haben 5 Langhaarhunde trotzdem ist es hier sauber.

      Vor der Terrassentuer liegt ein Handtuch, im Flur nach der Haustür auch, wir haben 3 Vorwerkstaubsauger. Es wird jeden Tag 2 bis 3x gesaugt, bei Matsch oder regen nach jedem reinkomnen abgetrocknet und ggf nachgewischt.

      Nur weil wir 5 Hunde haben muss es hier nicht so aussehen.
      :winken:
    • Lagurus schrieb:




      Ich gebe zu, bei mir hätte keine haarende Fellschleuder einziehen dürfen.
      Jetzt im Nachhinein wahrscheinlich auch nicht mehr :D jetzt kenne ich diesen Luxus ja.
      Aber bevor Nils einzog, kannte ich es ja nicht anders, zuhause haaren die auch wie verrückt.
      Und ich gebe zu, dass ich immer Hemmungen habe, diese Hunde richtig zu knuddeln, weil ich dann jedes Mal reif für die Fusselbürste bin... aber das ist OT.

      @Irene08 Kauf den AEG ergorapido! :cuinlove:
      Biewer Yorkshire Terrier Nils *26.12.2013
      Hier geht´s zum bunten Zwerg

      Sei der Mensch, den dein Hund in dir sieht.

      unsere Familienhunde:
      Labrador Laica *10.05.2006
      Malinois-Mix Louie *ca. 2007
    • Bei uns darf der Hund mit schmutzigen Garten-Pfoten nur bis in die Küche (Ausgang zum Garten),dort wird er dann erst mal gründlich abgeputzt. Sonst haben wir überall Kork, da sieht man zwar den Dreck überhaupt nicht, aber da ist er ja trotzdem.

      Wir haben außerdem einen Saugroboter, der täglich durchsaugt und einen Wischroboter, der alle paar Tage hinterher wischt. Allerdings verliert unser Hund übers Fell kaum Dreck, weil er selbst schmutzig werden hasst und sich deshalb nie irgendwo wälzt oder so.

    ANZEIGE