ANZEIGE

Geschirr-Thread

    • ANZEIGE
      Das Curly hatten wir für Orly auch, aber das hat ihr ziemlich schnell das Fell an den Achseln weggewetzt. Da hatte sie nachher richtig kahle Stellen..
      Ansonsten haben wir eigentlich ausschliesslich gepolsterte Norweger-Geschirre. Die passen ihr sehr gut und sind für sie auch angenehm zu tragen.
      Einmal hat sie sichs selber ausgezogen als sie an einem Gebüsch hängen geblieben ist, da hab ich nicht schlecht gestaunt. Für einen Angsthund also wahrscheinlich weniger zu empfehlen.
      Orly, Parson Russell Terrier, *30.12.14
    • Ich hatte für meine Dackelhündin ein Nylongeschirr gekauft, dass ich sie beim Rausklettern aus dem Bach mit steiler, hoher Böschung unterstützen kann. Das Ende vom Lied war, ihr sind die Haare seitlich hinter den Schulterblättern gebrochen, sodass ich das Geschirr in den Schrank verfrachtet habe. Dafür hätte ich gerne so ein Curly gehabt. Ansonsten trägt meine Hündin nur ihr Lederhalsband, da ich für`s normale Gassigehen kein Geschirr benötige.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Hier geht`s zu unserem Thread:
      Mein Schicksalshund Sina

      Im Herzen:
      Rauhaardackel Tamy, Langhaardackel Benny, DSH Una, DSH Falko, DSH Eyka, DSH Dorli
    • ANZEIGE
    • Ich schnalle die Hunde damit an, wenn wir wegfahren, deswegen sind sie Geschirrträger. ;)
      Für "Hausrunden" haben sie auch nur HB und Leine oder Retrieverleine.
      Generell finden meine Hunde Geschirre doof.
      Eine(r) für alle und alle für eine(n)

      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
      Schlimm ist es aber für die anderen.
      Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...
    • @Zucchini: ist das straßenkonform? oder ist es ein auto geschirr? also ich hatte ganz am anfang ein geschirr extra fürs auto. das war ziemlich gepolstert und mit ner befestigung am Gurt. Das hat aber auch 60 euro gekostet und jinx ist da nun raus gewachsen. ich wollte dann auch einfach ein anderes nehmen, aber man sagte mir das im notfall der hund nicht ausreichend geschützt wäre, da "normale" geschirre nicht für diese extreme belastung (z-b- bei einer voll bremsung) gemacht worden sind. Es könnte da zu ganz schlimmen verletzungen kommen.

      Würde mich interessieren ob das hier jemand weiß?
      Ich würde meinen auch gerne wieder aufm rücksitz haben, aber sehe es nicht ein mir wieder ein neues teures geschirr zu kaufen :roll:
      Liebe Grüße
      von Eva mit Jinx *20.05.2014

      Leon *~Anfang 2009
      _________________________________
      Im Herzen immer dabei:
      Ruby *2008 - 07.11.2016
      Hexe *1990 - 2008
      __________________________________
      Jinxi & friends Foto+Laber-Thread
    • Ja, ist es. Es ist der Polizei egal, wie du deine Hunde sicherst, Hauptsache sie sind gesichert. Hunde werden da wie Gepäck gewichtet.
      Die Curly Geschirre haben keine Plastikschließen, die brechen können- das ist eine Art Westengeschirr, wo der Anschnaller durch 2 sehr solide Metallösen gezogen wird.
      Für mich deutlich sicherer als Kofferraum, Box oder billiges Geschirr.
      Der Brustkorb ist voll umschlossen und es gibt keinen punktuellen Druck. Falls die Türen aufspringen, können sie auch nicht flüchten.
      Eine(r) für alle und alle für eine(n)

      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
      Schlimm ist es aber für die anderen.
      Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...
    • Das Geschirr hält schon was aus. Wir haben mit zwei Erwachsenen mal richtig kräftig daran gezogen. Einen echten Voll- Crash überlebt ein Hund nur mit Glück.
      Meine Hunde sind außerdem so kurz angegurtet, daß sie gar nicht erst Geschwindigkeit entwickeln können. Sie können liegen und sich drehen, aber nicht nach vorne.
      Eine(r) für alle und alle für eine(n)

      Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist.
      Schlimm ist es aber für die anderen.
      Genau so ist es übrigens, wenn man doof ist...
    • So, ich habe nun mal (schnelle Handy)fotos vom Belka Curli gemacht, noch ist es etwas steif und steht ohne Zug ab, da aber eh immer eine Leine dran ist, finde ich das nicht so schlimm und denke, dass sich das noch gibt. Ich zweifel nur an der Länge.. Loki ist einfach so lang, dass die meisten anderen am Hals passen, aber der Bruststeg zu kurz wird. So ist der Hals auf die kleinste Einstellung gestellt und das Geschirr insgesamt dafür länger. Er jedenfalls findet das Geschirr am Angenehmsten, er ist bei sowas immer recht eigen. Das ist Größe L, Loki ist 62 cm hoch und wiegt knapp 25 kg.


      nochmal zurecht gerückt siehts dann so aus



      Ich finde sein AnnyX in M sehr knapp, er hatte allerdings einmal ein L an, das war viel zu groß. Er hat irgendwie eine schmale Brust und ist so lang, eine ungünstige Kombi. :( : Auch wenn es auf dem Foto nicht so aussieht, zwischen Vorderbein und Geschirr passen noch 5 Finger. Ist aber sehr knapp, oder? Wenn ich den Brustbereich weiter stelle, rutscht es vorne ja auch herunter.


      Ein Vergleich, beide Hunde wiegen das Gleiche, tragen beide M. Da sieht man, wie tief es an der Brust ist.



      Das ist sein Zuggeschirr Safety von Radant, auch Größe M. (Das Foto ist übrigens eineinhalb Jahre alt und er erst einen Monat bei mir, deswegen sieht er da noch so anders aus.)

      s7.directupload.net/images/user/140430/tw7um99t.jpg
    • kamikazeherz schrieb:

      So, ich habe nun mal (schnelle Handy)fotos vom Belka Curli gemacht, noch ist es etwas steif und steht ohne Zug ab, da aber eh immer eine Leine dran ist, finde ich das nicht so schlimm und denke, dass sich das noch gibt. Ich zweifel nur an der Länge.. Loki ist einfach so lang, dass die meisten anderen am Hals passen, aber der Bruststeg zu kurz wird. So ist der Hals auf die kleinste Einstellung gestellt und das Geschirr insgesamt dafür länger. Er jedenfalls findet das Geschirr am Angenehmsten, er ist bei sowas immer recht eigen. Das ist Größe L, Loki ist 62 cm hoch und wiegt knapp 25 kg.


      nochmal zurecht gerückt siehts dann so aus

      Wahnsinn, wie Bilder täuschen können, mein spontaner Eindruck war von einem kleinen Hund!

      Aber wie kommst du darauf, dass der Bruststeg zu kurz sein könnte? Weiter hinten darf der Bauchgurt doch wirklich nicht sitzen!

      Mir kommt das Geschirr insgesamt unpassend vor. Am Hals sitzt es viel zu hoch, was vielleicht durch die enge Einstellung bedingt ist. Brust- und Rückensteg sind aber eher zu lang. Hast du mal eine Grösse kleiner probiert?

      Wenn der Hund wirklich so ungewöhnliche Masse hat (und er sieht auf den Bildern schon etwas eigen proportioniert aus), würde ich ein Geschirr nach Mass von Camiro oder Modog machen lassen, statt ewig rumsuchen.
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      WSS in Action - die Bilder!
    • Ich meinte, dass generell bei Geschirren der Bruststeg zu kurz ist, wenn es am Hals passt - nicht auf das Curli bezogen. :)
      Ich werde morgen den Hals mal weiterstellen und sehen wie sehr es dann nach hinten rutscht!
      Mir sagen die meisten nach Maß einfach nicht so zu, wenn ich ehrlich bin. Gibt es denn welche auf Maß, die zB Dem AnnyX ähnlich sind?

    ANZEIGE