ANZEIGE

Das Gartenjahr

    • ANZEIGE
      Ich bin auch mal gespannt wie es dann nächstes Jahr so aussehen wird wenn einiges geändert ist. Ich kann dich so gut verstehen @Maslee. Unsere Gartenlaube und der kleine Schuppen müssen auch noch gestrichen werden und bei den ganzen Pflanzen was so gerade wächst bin ich mir manchmal nicht ganz sicher was es eigentlich ist. Aber solange es schön aussieht bleibt es erst einmal. Einen Apfelbaum haben wir auch und es hängen schon viele Äpfel dran. Außerdem ist an unserer Terrasse auch ein kleiner Teich =) . Laut Vorbesitzer sollte da keine Fische mehr drin sein aber da hatte er sich getäuscht. 4 Goldfische darf ich nun mein eigen nennen :D . Ein Gemüsebeet und auch eine Kräuterecke möchte ich dann gerne nächstes Jahr in Angriff nehmen.
      Liebe Grüße

      Pfirsich
    • Also, ich hab letzten Herbst (bin im Okt eingezogen) auch wild drauflos begonnen zu setzen. Büsche, Bäume, Pflanzen... Zum Teil bereue ich das jetzt. Es ist schon besser, vorher einen gescheiten Plan zu haben. Wenn Du Bauerngarten willst, mach gleich einen richtigen Bauergartenplan. Alles andre kostet nur unnötig mehr Zeit und Geld. Am besten hol Dir Planungshilfe (mach ich jetzt auch, kommt nä Do, juhuu).... :p
    • ANZEIGE
    • Bei mir wird es wohl auch nächstes Jahr werden bevor ich überhaupt irgendwas neues dort machen werde und kann.
      Jetzt heißt es erst einmal die "alten" Sachen in Schuss bringen.
      Ich bin total stolz auf den "Kaiser Wilhelm", den hat mein Großvater vor x Jahren zum Geburtstag bekommen und seitdem wächst und gedeiht er und ich freue mich schon richtig die ersten Früchte zu ernten. Die sollen unheimlich lecker sein.
      Dann gibt es erstmal Apfelkuchen oder so, aus eigenem Garten :D
      Hach ja, ich freue mich da jetzt schon unglaublich drauf.

      @Tüdeldüü Wenn ich wirklich einen Bauerngarten anlege, kommt auf jeden Fall eine Planungshilfe dazu. Anders würde das gar nichts werden.
      Ich würde am liebsten auch jetzt schon pflanzen ohne Ende aber ich fürchte das bereue ich hinterher nur.
      Liebe Grüße von Dani mit
      Barnie *03.01.2005 ♥

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maslee ()

    • Ja, ich dachte anfangs, ich kann ja mal setzen - wenn ichs anders will, werf ich Zeugs wieder raus. Hust. Aber: das Zeugs lebt ja. Und ich kann mich jetzt nur schwer überwinden, lebende, gut angewachsenen Pflanzen wieder zu entfernen. :p Aber ich bin da auch das mega Sensibelchen - wenn wer einen großen, alten Baum fällt, kann ich gar nicht hinschaun...
    • Hallo ich hab mich schon gefragt wohin der Garten verschwunden ist .....

      Ich war die mit den Hochbeeten aus Paletten (mit Kupferband gegen Schneck.....

      Erte-erfolge:
      Gurken super (ich liebe Gurken) 5-6 werden gerade 4 bereits gegessen.
      Kräuter wachsen munter vor sich hin passt.
      Erbeeren: viele aber leider nicht süß....
      Porre: wurde fast vom Sturm vernichtet
      Ruccola: viel geerntert (wurde vom Nebenpflanz allerdings vernichtet) nachgesäht
      Rossenkohl: (zunahe aneinander gepflantzt) Erfolge werden im Herbst erwartet

      * Refugees Welcome *


      Für alle die Bolonkas haben (oder mögen)
      oder PicoLino kleine ganz groß
    • Oh @Tüdeldü , mir geht das genauso. Als ich erfahren hab, dass der alte Pflaumenbaum im Garten gefällt wurde, hab ich kurz echt gedacht ich fang an zu weinen :(
      Damit waren auch noch so viele Kindheitserinnerungen verbunden und dann wird der gefällt, weil er nicht mehr genug trägt und "zu groß geworden ist".
      Man war ich sauer und enttäuscht.


      Und @LinouAlexandra, dass mit dem Ernten klingt ja schon mal gut. Hattest du nicht auch Fotos von deinen Hochbeeten?

      Falls wer Interesse habt, der Plan meines Gartens ist gerade fertig geworden. Nicht der beste, aber man sieht in Etwa wie es momentan aussieht...und was noch kommen soll folgt dann auch.
      Liebe Grüße von Dani mit
      Barnie *03.01.2005 ♥
    • Maslee schrieb:

      @Hundifrauchen


      Mich würde auch mal interessieren wie du den Kürbis anpflanzt, wenn du berichten magst.
      Ich zieh den Kürbis auf der Fensterbank (Ende April) vor. Muss man aber nicht. Dann kommt er neben den Kompost. Ansonsten muss der richtig viel Dünger und Wasser bekommen. Wenn man einen Riesenkürbis haben will, dann soll man nur 2 Kürbissfrüchte lassen und die anderen entfernen.

      Ich mag die Hokkaido Kürbisse. Die schmecken mir einfach am besten.

      Der große Kürbis kommt in die Suppe und unsere kleine Bulldogge bekommt ihn als Stampfgemüse.

      Viel Spaß und grünen Daumen bei Deinen Gartenideen! :gut:
      Wir sind das grausamste Lebewesen auf der Erde. Bewahrt uns diese Eigenschaft vor der Ausrottung?

    ANZEIGE