ANZEIGE

Austausch: Über Hunde mit Menschenproblemen

    • Neu

      ANZEIGE

      Michi69 schrieb:

      evtl spielt auch die Entfernung bei ihm eine Rolle ? Wenn mein Knallkopf von weiten, als in der Ferne so nen Menschen sieht, ist er auch auf hab acht Stellung. Aber das könnte gleich ein Pferd sein, es geht bei ihm da um seine Unsicherheit, buuuh was kommt da auf mich zu, wer oder was ist das.
      Also je mehr Abstand da ist, umso besser. Das geht eher so von nicht beachten, gucken, lospöbeln. Normalerweise ist das Lospöben bei ca, 10 - 15 Metern. Manchmal fängt er aber erst bei 2 Metern an, manchmal gehen wir sogar grad vorbei, er guckt und fängt dann mittendrin an, ohne dass der Abstand sich verändert hat. Hier ist auf jeden Fall die Nähe das Schlimmere.

      Michi69 schrieb:

      Das ist der Nachbar und ?
      Was ist an denen so grusig ? Sind sie vom Verhalten speziell ? Wenn er da unterscheidet, wäre er ja u.a ein sehr sensibler Hund. Die haben es ja auch noch mal nen Tick schwerer.
      Hm, eigentlich nicht. Wenn ich jetzt ein Schema festlegen müsste, würde ich sagen, er legt auf jeden Fall bei älteren Männern so ab 50/60+ los. Ansonsten ist es recht individuell, kommt halt auf die Entfernung an und auch die Bewegung - also Fahrräder oder Jogger werden mitunter schon eher verbellt, aber jetzt auch nicht immer.
      Candie, Border-Aussie-Mix *12.05.2016


      Die Abenteuer eines kleinen Hütehundes <3
    • Neu

      Monstertier schrieb:

      Hier ist auf jeden Fall die Nähe das Schlimmere.
      Dann ist es doch eher Unsicherheit oder/und aber auch etwas Schutztrieb. Generell hat er mit Menschen aber kein Problem oder ?
      Wenn er guckt, also bevor er lospöbelt, kannst du ihn dann zu Dir umorientieren ? Wenn ja, wäre das ja ein toller Ansatz zum üben ;-)
      Oder was machst du denn genau, sprichst du ihn vorher an etc ? Oder gehst du einfach vorbei ?
      Hat er mal mit nen älteren Mann irgendwie schlechte Erfahrung gemacht, bzw etwas negativ verknüpft ? Das ist nämlich spannend. Mein Knallkopf z.B. hat ja mit einen älteren Mann total schlechte Erfagrung gemacht, dann waren die Menschen alle bähh und schlimm. Jedoch bei älteren, dominant auftretenden älteren Männern, reagiert er heute noch, das hat er nicht vergessen.

      Fahrräder und Jogger ist Dynamik. Das kann auch wieder einen anderen Grund haben das er das macht, oder aber die sind ihm eben auch nicht ganz geheuer. Oder denkst du eher, er treibt sie ? Das gibt es u.a auch.
      LG Michi :-)
    • ANZEIGE
    • Neu

      @Michi69
      Uff, ich weiß es echt nicht. Nein, eigentlich hat er mit Menschen kein Problem. Er wacht halt, ergo bellt er, wenn jemand vor der Haustür ist oder so, aber wenn jemand zu Besuch kommt, verbellt er ihn zwar zuerst (von wegen Eindringling), aber wenn wir uns dann hinsetzten und quatschen oder was auch immer, geht er auch hin, lässt sich streicheln und versucht Knutscher zu verteilen.

      Bis zu einem bestimmten Punkt lässt er sich umorientieren, aber je näher, umso schwieriger. Je nach Situation geh ich etwas zur Seite, lobe ihn oder belohne ihn mit Leckerlies, wenn er ruhig ist, und lass ihn gucken. Wenn es zu eng wird und wir nicht ausweichen können, locke ich ihn mit Leckerlies vorbei. Und wenn ich das Gefühl habe, dass er auch die Leckerlies nicht nehmen würde, nehme ich ihn sehr sehr kurz (Hand quasi kurz vorm Karabiner am Geschirr) und "dränge" ihn quasi vorbei, also unterbinde jeden Blickkontakt. Häufig hilft eine der Varianten, manchmal verkenne ich aber die Situation, oder es ist halt sein "Feindbild", und da hilft dann gar nichts.

      Hm, eigentlich nicht. Das einige, was ich mir vorstellen kann: Wir haben in der Küche ein bodentiefes Fenster. Da geht es zum Garten unserer Nachbarn runter. Candie liegt da immer und guckt raus, und verbellt inzwischen immer wieder (lässt sich inzwischen aber sehr schnell beruhigen und reagiert nicht mehr auf alles). Aber wenn unser Nachbar (älterer Herr, aber nicht sein Lieblingsfeindnachbar) im Garten ist, explodiert er regelrecht. Vielleicht hat er da irgendwas verbunden. Und, als er noch frei lief, war tatsächlich der erste Mensch, den er gestellt und verbellt hat, sein Feindnachbar, der ihn dann auch "gekuscht" hat. Der ist auch sehr ätzend, hat eine insgesamt wohl eher hundefeindliche Einstellung - vielleicht liegt da eine Verknüpfung vor, den bei dem rastet er inzwischen schon auf 20 oder 30m aus.

      Jogger und Fahrradfahrer sind aber zum Glück kein generelles Problem, sondern nur manchmal. Ich denke auch, dass es da hauptsächlich der Bewegungsreiz ist, und zum einen der Gruselfaktor, zum anderen aber der Jagdinstinkt. Treiben würde ich jetzt nicht unbedingt annehmen, aber da ich es auch nie lang genug hab laufen lassen, kann ich es auch nicht ausschließen.
      Candie, Border-Aussie-Mix *12.05.2016


      Die Abenteuer eines kleinen Hütehundes <3
    • Neu

      Habe ich schon erzählt, dass Balou mittlerweile meist ohne Ansprache (außer dass ich seine lange Leine kürzer nehme), bei Frontalbegegnungen neben mich kommt?
      Er glotzt natürlich wie blöde, aber läuft an lockerer Leine und mucksmäuschenstill an den Leuten vorbei :dafuer:

      Zum Freilauf kann ich nichts sagen. Ich würde aber stark darauf tippen, dass er immer noch stellen und verbellen würde (letzter Ausrutscher war ja erst vor ein paar Monaten).
      Probier's mal mit Gemütlichkeit - oder auch nicht

      Julia mit Balou (Golden Retriever, *25.10.2014)
    • Neu

      Muss noch ein bisschen angeben:
      Uns kam auf einem Feldweg eine Frau mit quiekendem Kind im Kinderwagen entgegen. Ich bin zwei Meter neben dem Weg auf der Wiese mit Balou an der Schlepp gelaufen und habe ihn ohne Kommandos und durch "Pssschht" bei Vorwärtstendenzen und Lob beim Beimirbleiben wunderbar vorbeilotsen können

      Und: vorm Haus pöbelt er immer unsere direkten Nachbarn an, wir teilen uns den Weg zu den Eingangstüren. Als unser Nachbar an uns vorbei zu seinem Haus ging, saß Lou gerade vor unserer Haustür und ich schloss die Tür ab. Ich meinte nur: Denk nicht mal dran!
      Und Lou blieb brav sitzen ohne einen Mucks (mit etwas grimmigem Gesicht )

      Ich sags ja: mit Menschen wird es immer besser!!! :dafuer:
      Probier's mal mit Gemütlichkeit - oder auch nicht

      Julia mit Balou (Golden Retriever, *25.10.2014)

    ANZEIGE