ANZEIGE

Qualzuchten

    • ANZEIGE

      Lionn schrieb:

      Aber wenn der Hund davon nen Schaden bekommt würde ich mir um meine Hund noch ganz andere Sorgen machen
      Im Gegensatz zu jeder Hunde - Mobbing (Spiel)-Wiese sind die Hunde übrigens alle gesichert und kein Hund ist den Aufdringlichkeiten anderer "Tutnixe" ausgeliefert!

      Will sagen: Viele Hunde haben unter der Woche täglich ganz sicher VIEL mehr Stress durch das "Spiel-zuseh-Bedürfnis" ihrer Halter als die Hunde in der Ausstellung!

      (DF-User natürlich ausgenommen, die sehen ja, ob ihr Hund spielt oder mobbt oder gemobbt wird.....) :D
    • ANZEIGE
    • Obwohl das Thema ja eigentlich Qualzuchten heißt, driftet es jetzt auf Ausstellungsqual ab.

      Ich, bis vor einiger Zeit leidenschaftliche Ausstellerin, weil es mir Spaß gemacht und meinen Hunden nicht geschadet, im Gegenteil, Gelassenheit im größten Trubel und Vertrauen zu mir beschert hat,
      pläderiere dafür diese Diskussion im Ausstellungsthread weiter zu führen.

      Danke.
      Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn



      **Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.**


      (Die Jungfrau von Orleans - Friedrich von Schiller)

      Bruno
    • Neu

      Ich verstehe einfach nicht, wie man sich in der heutigen Zeit, in der wir uns in einer noch nie dagewesenen Form informieren können, einen Hund mit so platter Nase holen kann. Aber die Beispiele von @Marula und @Bonadea zeigen ja schön, wie verklärt man dem eigenen Hund gegenüber ist - selbst wenn man eigentlich um die Problematiken weiss. Es sind immer die anderen...


      Zu den obenstehenden Beiträgen:

      Spoiler anzeigen

      Ich kann mich @Quebec nur anschliessen: das Ausstellungsthema an sich hat nur insofern mit Qualzucht zu tun, als dass man darin die Wurzel allen Qualzuchtübels sehen kann: der Hund muss einem gewissen (völlig willkürlichen) Standard und einem theoretischen Idealbild entsprechen um ein 'echter' X oder Y zu sein. Ausstellungen hatten von Anfang an das Ziel, ausschliesslich den Phänotyp (also das äusserliche Erscheinungsbild) zu bewerten. Von inneren Werten ist dabei keine Rede, solange der Hund im Ring keine Probleme macht.

      Czarek schrieb:

      Tut mir leid, aber ich habe nicht den Eindruck, dass hier großartig Informationen zusammengesammelt werden oder man sich umfassend über das Thema Qualzucht informieren möchte, um einen passenden Hund zu kaufen.Wer das tut, liest sich zunächst erstmal verschiedene Quellen durch, liest bei Diskussionen mit, unterhält sich mit Leuten, stellt viele Fragen. Und steigt nicht direkt uninformiert in eine Diskussion ein und urteilt pauschal über Dinge, Menschen und Institutionen, die man noch gar nicht vollständig begriffen hat bzw noch kein einziges Mal selbst in Kontakt damit gekommen ist. Letztendlich hauen hier uninformierte Leute immer in dieselbe Kerbe
      Genau das tut @Europa doch? Ich finde ihr Vorgehen absolut vorbildlich. Sie hat sich durch den öfters mal rauhen Ton hier nicht abschrecken lassen, informiert sich gewissenhaft, bildet nicht nur eine eigene Meinung, sondern fragt sogar noch nach um weiteren Input zu kriegen. Jemandem vorzuwerfen, uninformiert zu sein, ohne ihm dann aber eine klare Antwort auf seine Fragen zu geben, ist nichts anderes als Arroganz.

      Im Übrigen sind es nicht nur die uninformierten Leute, die den VDH und dessen Rolle kritisch sehen. Es gibt zig Beispiele wo auf Druck von aussen die Rassevereine dann doch plötzlich dazu gebracht werden konnten, etwas zu ändern. Ich glaube die Mär vom unschuldigen VDH, dessen Hände leider, leider in jeder Hinsicht - ausser wenn es um die schönen und netten Dinge in der Hundezucht geht - gebunden sind, ebenfalls nicht. Aber glauben muss ich ja auch nicht - glücklicherweise kann man sich darüber nämlich informieren. Das aber nur, wenn man bereit ist, zu lernen, nachzufragen und - in jeder Hinsicht - kritisch zu bleiben.
    • Neu

      Ich habe ja einen Pekinesen. Am Anfang habe ich mir einen Kopf wegen Atmung und Augen gemacht. Nach ein paar Besuchen dachte ich, dass es bei ihr kein Problem ist. Sie hechelte im heißen Sommer 2013 nicht mehr als die anderen Hunde im TH, sie röchelt nicht und das Schnarchen hält sich in Grenzen.

      Doch, sie hat ein Problem. Sie atmet wie mit Dauerschnupfen, man muss zwar nahe ran, aber dann bekommt man es mit. Sie schnobert auch öfter Nasenwasser durch die Gegend. Dass sie eine gute Atmung hat würde ich nicht mehr behaupten. Vielleicht gut für eine Plattnase, aber eben nicht gut.

      Dazu hat sie in zwei Gelenken Arthrose, was wunder bei so krummen Beinen. Dazu dürfte sie, als sie ins TH kam, richtig fett gewesen sein. Sie war zwar mollig als ich sie übernahm, aber nach den Rippen zu gehen hat sie dort schon einiges abgenommen.
      Langer Rücken, fett und krumme Beine = keine gute Kombi.
      Spondylose hat sie auch, aber da weiß ich nicht inwieweit das mit dem Körperbau zusammen hängt.
      Wenigsten hat sie nicht diese Fellmassen die man bei Pekinesen online sieht.
      Grüßle Andrea

      Yay, Pekingesenlady Nana ist da!

      "Da ist was Grünes in der Suppe!" :D

      Meine Definition von "Tut nix": "Der tut nix!" = "Guck selber wie du mit meinem Hund klar kommst, ich kann da eh nix machen!" ;)
    • Neu

      @Sacred, ich finde deine Beitrag sehr schön und erfrischend anders! Du lügst dich nicht selbst in die Tasche und siehst die Probleme und Einschränkungen, die dein Hund hat - und das war eine Entwicklung. Es heisst nicht, dass man seinen Hund weniger liebt, wenn man Probleme sieht oder dass man ein schlechter Hundehalter ist, wenn man sich einen Hund mit Qualzuchtmerkmal genommen hat. Es heisst auch nicht, dass die ganze Rasse keine Existenzberechtigung hätte. Es heisst nur, dass man die Probleme ehrlich anerkennen muss, sehen, inwieweit hund damit leben kann und das Problem durch gute Pflege managebar ist (Nacktheit,Zahnlosigkeit, Fellberge) und ansonsten Bewusstsein dafür schaffen, dass es Probleme gibt, dass etliche davon gelöst werden müssen weil es für viele Hunde einfach nicht mehr akzeptabel ist.

      Meine Rasse hat auch ein Qualzuchtmerkmal, da gehört definititv der Standard geändert, solange das im Mutterland der Rasse nicht geschieht, ist es eine extrem unbefriedigende Situation. Was mir übrig bleibt ist informieren und Züchterkollegen zu empfehlen, lieber unerwünschte optische Merkmale als Taubheit zu riskieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pleistozaen ()

    • Neu

      @'Pleistozaen Das mag auch daran liegen, dass ich mir die Rasse nicht ausgesucht habe. Plattnase war so gar nicht in meinem Fokus. Ich wollte einen kleinen Hund Richtung Spitz, oder Pudel.

      Hätte ich mich bewusst für diese Rasse entschieden und müsste das vor mir rechtfertigen, würde ich die Probleme vielleicht auch nicht wahrhaben wollen und dadurch runter spielen. Ich weiß es nicht

      Grüßle Andrea

      Yay, Pekingesenlady Nana ist da!

      "Da ist was Grünes in der Suppe!" :D

      Meine Definition von "Tut nix": "Der tut nix!" = "Guck selber wie du mit meinem Hund klar kommst, ich kann da eh nix machen!" ;)
    • Neu

      Ich bin schon ein wenig fasziniert, welch Bashing den Plattnasenhaltern hier entgegengeworfen wird. Im Post Nr. 6968 (ich kann nicht zitieren) habe ich gesagt, dass mein Mops nicht röchelt.
      Daraufhin wurde mir gesagt, ich sei taub = würde es nur nicht hören und dieser Aussage von Marula, einer Diagnose per Internet, wird mehr geglaubt als mir, weil was nicht sein darf, kann ja nicht sein.

      Jetzt wird man hier gnädig behandelt, weil man sich die Rasse nicht ausgesucht hat und Probleme benennt.

      Muss ich als Mopshalterin nun also bei jedem Beitrag, den ich schreibe, erst mal beginnen mit:
      - ich habe mir den Mops nicht ausgesucht, sondern wir haben ihn aus dem entfernten Bekanntenkreis übernommen
      - mein Mops hat folgende Krankheiten ..... (er hat einige)
      - ja, die Rasse hat Qualzuchtmerkmale (wobei platte Nase m.E. nur eine von mehreren ist)

      Darf er dann trotzdem nicht röcheln ?
      Sich lustig bewegen trotz seines Alters von 12 Jahren weitaus länger und weiter als viele seiner größeren Artgenossen - weil die sind zum Teil schon längst tot ?

      Ludmilla

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ludmilla ()

    • Neu

      Ludmilla schrieb:

      Darf er dann trotzdem nicht röcheln ?
      Sich lustig bewegen trotz seines Alters von 12 Jahren weitaus länger und weiter als viele seiner größeren Artgenossen - weil die sind zum Teil schon längst tot ?
      Leider wird ja hier oft verallgemeinert und nicht wirklich gesehen, dass es auch "Qualzuchten" ohne Probleme geben kann.

      Es ist einfacher zu schimpfen, als sich einzugestehen, dass die Bemühungen zur gesunden Rasse vorhanden sind. Dass das nicht von heut auf morgen geht, verstehen die wenigsten.

      Mach Dir nix draus!

      Mir wurde ja auch ein verkrüppelter Hund angedichtet.
      Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
      Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
      Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
      Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben! ♡
    • Neu

      Grinsekatze1 schrieb:

      Ludmilla schrieb:

      Darf er dann trotzdem nicht röcheln ?
      Sich lustig bewegen trotz seines Alters von 12 Jahren weitaus länger und weiter als viele seiner größeren Artgenossen - weil die sind zum Teil schon längst tot ?
      Leider wird ja hier oft verallgemeinert und nicht wirklich gesehen, dass es auch "Qualzuchten" ohne Probleme geben kann.
      Es ist einfacher zu schimpfen, als sich einzugestehen, dass die Bemühungen zur gesunden Rasse vorhanden sind. Dass das nicht von heut auf morgen geht, verstehen die wenigsten.

      Mach Dir nix draus!

      Mir wurde ja auch ein verkrüppelter Hund angedichtet.

      Machst du mir bitte ein Video
      1) Mops schäft
      2) Mops in Ruhe
      3) Mops nach leichter Bewegung
      4) Mops nach größerer Belastung
      5) Mops beim Fressen

      würde mich WIRKLICH interessieren, ob dein Mops röchelt. Aus rein medizinischem Interesse.
      Mockingjay Shelties
      form follows function

    ANZEIGE