ANZEIGE

Kameraauswahl, Tipps zum Fotografieren - Teil IV

    • Neu

      ANZEIGE
      Da die Heide jetzt so oft erwähnt wurde: was ist daran so toll? Ich wohne nicht weit weg, könnte also hin. Das letzte mal ist locker 20 Jahre her.
      Ist es die Farbe? Die Lichtstimmung? Die Kontraste?
      Ich finde die Bilder der letzten Seiten sehr schön, es sind eben Hunde in lila Blüten. Aber jetzt nicht überwältigend anders als jedes andere Hundebild in Blüten.
      Wir sind auch dabei:

      Neues vom Stinketier ;)
    • Neu

      Richtig gute Heidebilder sind für mich einfach was ganz besonderes. Die können extrem ausdrucksstark sein. Allerdings seh ich auch oft genug 'einfach Bilder von Hunden in lila Blumen' - vielleicht sind sie für mich so besonders weil wirs einfach nicht in der Nähe haben.
      Bonnie • DSH Mix • *09
      Allana • Hollandse Herder • *14
      Lucy • Entlebuchermix Hündin *17


      Nico & Luna im Herzen.
    • ANZEIGE
    • Neu

      Ich find auch dass die Bildermit der richtigen Heidelocation oft was Besonderes haben!
      Ich werd auf jeden Fall auch nochmal bei besserem Licht hinfahren und versuchen, umzusetzen, was mir im Kopf rumschwirrt.
      Zusätzlich blüht zu der Zeit einfach nicht wirklich was Anderes Schönes.

      Ich dachte bis gestern auch, ich hätte keine Heide in der Nähe und wurde dank Google eines Besseren belehrt :smile:
      LG Lisa und Joschi (geb. Januar 2005)
      Fotos vom Schlumpi findet ihr hier:
      Joschi
    • Neu

      mir gefällt bei unserer Heidelandschaft die Farbe, die Vielseitigkeit der Location und diese Weite.

      Das ist für mich das, was Heide ausmacht.

      Und bis auf die Farbe finde ich sie zu jeder Jahreszeit bezaubernd - aber ich mag Lila
      Liebe Grüße
      Manu und die Mädels

      Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.

      EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit
    • Neu

      Bin gestern zum ersten mal in einem Leben früh aufgestanden nur um Fotos zu machen Aber ich bin schon zig Male morgens vor der Arbeit am Feld vorbeigefahren und habe mir immer gedacht, irgendwann musst du hier morgens mal Bilder machen. Irgendwann war dann gestern. Ich glaub, ich sollte sowas öfter machen :D














      @yane Die letzten 3 Bilder habe ich mit dem 40-150 mm 2.8 von Olympus gemacht. Ich finde es gut, aber es ist schweeeeer und grooooß. Ist ja nicht so, dass ich das nicht vorher gewusst habe :ugly: Aber wenn man es dann noch mal selbst in der Hand hat, wird es einem noch mal richtig klar, warum man eigentlich auf MFT umgestiegen ist. Und dann hat man wieder so einen Klopper in der Hand, von dem ich letztes Jahr noch gesagt habe, niemals kaufe ich mir so ein riesen Teil :ugly: Aber ein lichtstarkes Tele gibt es halt leider auch bei MFT nicht in klein und im Vergleich zu den 70-200mm Canon/Tamron ist es ja trotzdem noch kleiner. Mal schauen, wie oft es nun tatsächlich zum Einsatz kommt, für Hundefotografie wird wohl die 75 mm Festbrennweite mein Favourit bleiben. Aber es soll sich gut für Actionfotografie eignen, aber dafür hab ich nicht ganz die passende Kamera und bin vielleicht auch ein bissl zu blöd dafür :ugly:
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • Neu

      @Lagurus

      schätze mal, gegen das 50-200 SWD dürfte es immer noch "klein" sein. Und selbst das ist zu den Canon-Objektiven doch noch kleiner.

      Aber da ich sowohl das 50-200 als auch das 12-60 SWD habe, bleibt mir nichts anderes übrig als die E1. Wobei die Mark I inzwischen ja gebraucht für unter 500€ zu finden ist. Die ersten Mark II habe ich jetzt auch schon für ca. 1600 gesehen. Also noch etwas die E30 ausreizen - nur die war beim letzten Mal abchecken etwa bei 29.000 Auslösungen - da sollte sie noch ein Weilchen halten.
      Und die E420 kommt leider gar nicht mehr ins Spiel - sollte sie mal wieder öfter mitnehmen. Zusammen mit dem 40-150 Kit FT Objektiv ist das eine nette kleine Kombi bei Sonnenschein.
      Viele Grüße
      Cindy
    • Neu

      Ja im Gegensatz zu anderen Kamerasystem ist das nörgeln auf hohem Niveau, aber ich habe es immer geliebt an meiner Kamera und den Objektiven, dass sie so schön leicht und klein sind.

      Mit der EM1 liebäugel ich ja auch, am liebsten die Mark II, aber ist mir momentan noch zu teuer und die ist ja nun leider auch wieder schwerer als meine EM10. Aber irgendwas ist ja immer.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • Neu

      Lagurus schrieb:

      Ich glaub, ich sollte sowas öfter machen
      Genau das hab ich mir auch gedacht, ich bin ja eigentlich überhaupt kein Morgenmensch und musste mich letzte Woche für die Heidebilder auch echt aus dem Bett treten, aber wenn man es dann gemacht hat, bereut man es auf keinen Fall. Gerade, wenn es zum Sonnenaufgang dann noch Nebel gibt :herzen1:
      Hab ich schon mal erwähnt, dass ich Nebel liebe? :lol:


      Was die Heide angeht, für mich macht da die richtige Lichtstimmung definitiv einen großen Teil des Reizes aus. Man wird ja momentan überschwemmt mit Heidebildern und da sind auch viele bei, die einfach "nur" Hund-sitzt-irgendwie-in-lila-Blüten sind. Da kann ich ihn auch in ein Beet setzen. Aber im Zusammenspiel mit dem richtigen Licht wirkt das lila Blütenmeer nochmal ganz anders und je nachdem wie viel Heidepflanzen vorhanden sind, kann man diese auch super sowohl in Hintergrund als auch Vordergrund einbauen.
      Ich bin aber auch einfach solche Blütenmeere überhaupt nicht gewohnt, hier gibts nur Wiesen, Kornfelder und Mais :lol:
      Liebe Grüße von Svenja & Barney

      Der "Freu-Hund" hat auch seinen eigenen Fotothread ;) --> *Klick*

    ANZEIGE