ANZEIGE

Vegetarische/Vegane Gerichte

    • ANZEIGE
      Bei mir gb´s gestern Kürbisgnocchi nach diesem Rezept.

      Leckerschmecker Kürbisgnocchi

      Meint ihr, die kann man einfrieren und dann wieder verwenden? =)
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*
    • ANZEIGE
    • Neu

      Heute gab es Kürbispizza angelehnt an dieses Rezept Kürbispizza - veggi.es.
      Ich bin absolut begeistert von dem Teig: lässt sich ohne Kleben verarbeiten, verzeiht mir alle Nichtbeachtung der Regeln und geht auch verhältnismäßig schnell. Das Püree hab ich zum Teil (ohne Knoblauch) als Brotaufstrich weiterverarbeitet (hatte nen ganzen, kleinen Kürbis).
      Also nur zu empfehlen. Wobei ich den Rucola nicht mehr mitbacke, das hatte mich auch arg verwundert..

    • Neu

      Ich hab nun auch mal den Kürbis-Pilz-Strudel ausprobiert, dessen Rezept ich hier gepostet habe Vegetarische/Vegane Gerichte und der von @hüteblitz netterweise schon mal ausgetestet und für gut befunden wurde ;) Ich fand ihn wirklich auch sehr lecker!



      Ansonsten gab es noch Dinkelnudeln mit Karotte, Linsen, Pflanzensahne und Kürbiskernen



      Und noch eine schnelle Reis-Gemüse-Pfanne mit den Resten aus dem Kühlschrank

      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • Neu

      Darf ich mal fragen, was ihr so ausgebt im Monat für Lebensmittel und die Ersatzprodukte?

      Ich habe letztens einen Bericht gesehen, den ich doch irgendwie als eher schlecht empfunden habe und dort wurde die vegane Ernährung quasi als unbezahlbar dargestellt.

      Wir sind zu Zweit und vebrauchen inkl. Getränke um die 350-400 €.
      Es grüßen Lisa und die Nagerbande!

      Hündin Susi - Ich werde dich nie vergessen. (* 18.6.2005 - † 3.12.2015)
      Hamster Henry († 4.3.2016); Þórunn († 5.12.2016) und Dexter († 13.12.2016)
    • Neu

      Rein vegan haut das bei euch bestimmt hin.
      Wir sind weder Veganer noch Vegetarier, essen aber wenig Tierprodukte. Ich stelle im Moment auf laktosefrei und glutenfrei um und merke schon, dass die Einkäufe teurer werden (wobei ich mein Brot bald selbst backen werde). Ernährt sich hier noch jemand so?
      Bisher sind wir eher mit 250€ ausgekommen, zukünftig werden es eher 300€ monatlich für zwei Personen sein. Wir trinken aber so gut wie nur Wasser, Tee und Kaffee und kaum Alkohol.
      Probier's mal mit Gemütlichkeit - oder auch nicht

      Balou (Golden Retriever, *25.10.2014)
    • Neu

      ich kann das nicht beziffern, einfach, weil ich nicht konstant ein- bzw. nachkaufe, was ich verbrauche. Ich kaufe oft Sachen auf Vorrat (das hab ich früher nicht), und ich gönne mir tatsächlich auch teurere Sachen (Clifbars zB hab ich neulich mal im Dutzend bestellt :ops: oder richtig gute Schokolade), ein gutes Stück Tempeh, den guten Tofu von taifun... Aber dafür bin ich bei anderen Basics recht sparsam. Obst und Gemüse kaufe ich in viel größeren Mengen als früher, dafür eben weniger Fertigessen, weil ich ja nun tatsächlich frisch koche und dabei versuche, möglichst "pure" Lebensmittel zu verwenden.
      Teuer sind dann fertige Currysoßen o.ä., aber sowas verwende ich kaum (noch).

      Ich denke, im Großen und Ganzen hat sich das, was ich so prozentual von meinem Einkommen für Lebensmittel ausgebe, nicht groß verändert, es hat sich nur verschoben, für was ich Geld ausgebe.
      deutlich (!) weniger Fertigprodukte
      Wenn Süßkram, dann hochwertiger (dafür mengenmäßig weniger)
      allgemein viel mehr Bio
      alle tierischen Produkte fallen weg, daher spare ich natürlich dieses Geld und gebe es für zB (siehe oben) nen gutes Stück Tofu, nen Becher Sojajoghurt usw. aus... Aber da ich insgesamt anders esse (fängt schon beim Frühstück an. Keine Brötchen oder irgendwas gekauftes vom Bäcker mehr, dafür Haferflocken mit Obst), kann man die Kosten nicht auf die Mahlzeiten im Vergleich umlegen.. Ist schwierig.

      Und es ist halt immer die Frage, was man womit vergleicht!
      ich bin der Meinung, man kann sich definitiv sehr günstig und gesund vegan ernähren!
      Wenn ich natürlich im Bioladen NUR die teuren Fertigprodukte kaufe und dann die billigen Tierprodukte ausm Aldi rechnerisch gegenüberstelle...äh, ja dann ist klar, was dabei rauskommt.
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria
    • Neu

      Ich denke, als vegan und bio deklarierte Produkte sind teurer als konventionelle.
      Aber ich glaube auch, Veganer verwerten die Lebensmittel besser.

      Wenn ich hier lese, dass aus "Resten" (ein paar krümelchen Reis, 1/4 Zucchini, zwei Tomaten, ein Schluck Kokosmilch...) noch eine vollwertige, leckere Mahlzeit gekocht wird, schäme ich mich immer etwas :ops:
      Bei mir landet sowas leider oft im Müll oder die Hunde bekommen es, weil ich aus so "angefangenen" Sachen selten etwas zaubern kann, das hier allen schmeckt bzw. als richtige Mahlzeit angesehen wird.
      Nero - Golden Retriever - *05.12.2014
      Odin - Golden Retriever - *30.06.2015
    • Neu

      Ich bin ja nur Vegetarier, gebe aber selten mehr als 150€ für Lebensmittel aus.
      Obwohl ich auch öfter im Tegut oder auf dem Markt kaufe - Gemüse ist günstig wenn saisonal und mit tierischen Produkten oder Ersatz gehe ich sparsam um :)

      Außerdem achte ich noch ein wenig auf Angebote, ist halt alles sehr einfache Küche aber bisher hats jedem geschmeckt :D
    • Neu

      Wir geben viel Geld für Lebensmittel aus, haben das aber auch schon vorher getan, als wir noch nicht vegan gegessen haben. Ich denke, dass wir jetzt minimal mehr Geld ausgeben, was aber auch damit zu tun hat, dass wir mehr Obst und Gemüse kaufen und uns somit gesünder ernähren und auch mehr in Bio Qualität. Allein die Beeren die wir zum Frühstück essen, kosten uns sicher 40 EUR im Monat. Milch, Joghurt und Sahne Ersatzprodukt sind auch etwas teurer, aber ansonsten kaufen wir selten Ersatzprodukte. Wir essen mittags unter der Woche ja in der Kantine bzw. irgendwo im Restaurant oder Imbiss, wenn ich das mit einrechnen, sind wir bei 400 - 500 Euro für 2 Personen aus.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009

    ANZEIGE