ANZEIGE

Vegetarische/Vegane Gerichte

    • Neu

      ANZEIGE
      Wow, danke für eure ausführlichen Antworten !!!!
      Wenn ich zu Denns oder Alnatura möchte, muss ich nach Wuppertal bzw. Düsseldorf fahren, das ist ziemlich aufwändig. Ab und zu mache ich es, aber es kostet mich echt viel Zeit. Aber bei DM kaufe ich auch Vieles, die haben wirklich eine ganz gute Auswahl. Ansonsten gibt es hier echt nicht viel - unser Edeka ist mega klein, fast ein Tante Emma-Laden, da gibt es kaum was.

      Was mir übrigens total schwer fällt ist der Käseverzicht :( : Ich liebe Käse und deswegen werde ich wohl nie 100% vegan werden. Auf Fleisch und Wurst kann ich prima verzichten - esse ich eh so gut wie nie. Aber Käse fällt mir soooo schwer.
      Vor allem weil auch der Käseersatz nicht wirklich lecker ist.

      Vielleicht gewöhnt man sich aber ja auch mehr und mehr mit der Zeit an Alternativen wie Gemüse, Brotaufstrich und Co. , so dass man auch auf Käse gut verzichten kann.
      Ich bleibe auf jeden Fall dran und erfreue mich an den Rezepten hier :applaus:
      Herzliche Grüße
      Jacqueline mit Mary,Chuck und Stella, den Katzen: Gattino, Shila, Luna, Frodo, Lola,Grisu,Tila,Muffin,Tinka,Maggie, Frieda und den Herzenspferden Patch und Bucks :herzen1:
    • Neu

      Marylove schrieb:

      a) wo kauft ihr eure veganen Sachen ein? Ich wohne in Mettmann und da ist die Auswahl echt bescheiden (obwohl es stetig etwas besser wird) . Kauft ihr auch online?
      b) wie habt ihr den Einstieg zum veganen Essen gestaltet? Also ich achte darauf, dass eine Mahlzeit am Tag vegan ist, was mir manchmal schwer fällt, weil ich z.B. bei Soßen sehr einfallslos bin und auch finde, dass viele Produkte nicht wirklich überzeugend lecker sind.
      Ich kaufe eigentlich das meiste im Supermarkt (Rewe, Tegut, etc), also sowas wie Pflanzenmilch, Pflanzensahne, Sojajoghurt, Sojaquark, veganen Frischkäse oder manches auch im DM. Selten bestelle ich mal im Internet, ab und zu gehe ich auch mal in den Bio-Markt um Taifun-Produkte, Tempeh oder Sojasauerrahm zu kaufen. Mit Edeka, Tegut, Rewe und DM ist man hier aber schon gut bedient.

      Angefangen habe ich auch, indem ich zu Hause erstmal nur noch vegan gekocht habe und viel ausprobiert habe. Ich habe da eigentlich nichts vermisst, ich habe das Gefühl, viel abwechslungsreiche rund vielfältiger zu kochen als früher. Gestern haben wir mit veganen Freunden gegrillt und früher wären unsere Grillabende niemals so vielfältig gewesen, bin immer wieder erstaunt, was man vegan so alles zaubern kann (ABER Grillen ist aufwändiger geworden, einfach ein Stück verpacktes Fleisch und ein bissl Salat und Baguette war da deutlich weniger zeitintensiv). Die ein oder anderen Produkte habe ich zwar auch vermisst und finde da auch heute noch schwer einen schmackhaften veganen Ersatz dafür, aber dann versuche ich solche Dinge einfach zu meiden. Mir viel es am Anfang beispielsweise total schwer, Brot ohne Wurst und Käse zu essen, ich habe Wurstbrote geliebt und vegane Wurst ist selten wirklich gut (gibt ein paar Ausnahmen). Da habe ich am Anfang einfach ewig lange kein Brot mehr gegessen, bzw. nur ganz selten. Heute vermisse ich Wurstbrote nicht mehr und esse auch wieder häufiger Brot.
      Betty | Dackel-Mix | * Oktober 2009
    • ANZEIGE

    ANZEIGE