ANZEIGE

Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      ANZEIGE

      "erdbeerhonig" schrieb:

      Gute Idee!

      Ich koche oft in größeren Mengen und friere dann ein bzw. essen wir das dann einfach am nächsten Tag nochmal. So sparen wir auch viel.

      - Kartoffelecken (Kartoffel vierteln mit Öl und Kräutern im Backofen backen) mit Kräuterquark
      - Kartoffelsuppe
      - Linsensuppe
      - Pizza (Teig: Hefe, Mehl, Wasser, Öl, Salz) belegt mit Käse/ Tomaten/Thunfisch/Mais... was der Kühlschrank so hergibt.
      - Spätzle mit Sauerkraut
      - Nudeln mit Frischkäsesoße
      - Kartoffeln mit Kräuterbutter
      - Kartoffelbrei mit Möhren

      Mir fallen sicher noch mehr ein..

      Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk


      Nur ein kleiner Tipp.....noch Zucker in den Pizzateig und zwar das Doppelte vom Salz ;)
      Lg Elke
      Melanie (Terriermix) 20.04.2012 - hoffentlich ganz lange
      Apollo (Parson Jack Russell) 31.08.2002 - 14.11.2012

      Kraule einen Hund, und du hast einen sicheren Job.

      -Franklin P. Jones

      Melanie
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Kennt ihr Maultaschen? Gibt es schon fertig im Kühlregal.
      Klein schneiden, mit Zwiebeln anbraten und Eier drüber...dazu einen Salat...lecker!
      Lg Elke
      Melanie (Terriermix) 20.04.2012 - hoffentlich ganz lange
      Apollo (Parson Jack Russell) 31.08.2002 - 14.11.2012

      Kraule einen Hund, und du hast einen sicheren Job.

      -Franklin P. Jones

      Melanie
    • ANZEIGE
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Was an Gemüse da ist (Zwiebeln, Zucchini, Möhre, Paprika, Aubergine etc.) in etwas Öl anrösten, verquirlte Eier mit Pfeffer und Salz drauf und das Gemüseomelett fertigbraten.

      Rohe Kartoffeln würfeln, mit Zwiebeln anbraten, Curry dran, ein Ei drüberschlagen und stocken lassen.

      Rohe Kartoffeln grob raffeln, Salz, Pfeffer und ein Ei dran, kleine Puffer knusprig braten und mit Apfelmus essen.

      Pellkartoffeln mit Kräuterquark kommen bei mir auch oft auf den Tisch.

      Ich mag solche einfachen Speisen einfach gerne!
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Oh da hab ich auch ein paar Rezepte. Hier schonmal zwei:
      Haferflockenbratling
      1 EL Milch
      2 EL Haferflocken
      2 EL geriebener Käse
      Gewürze und Kräuter nach Belieben
      Ich mache das meist mit Tassen statt EL und gebe ordentlich Zwiebel, Pfeffer und Salz dazu.
      Alles gut vermischen und durchkneten (kurz durchziehen lassen ist ganz gut), dann in die heiße Pfanne und von beiden Seiten bei runtergestellter Hitze braten...

      Linsencurry
      1 Tasse rote Linsen
      1 Zwiebel
      1 Dose Kokosmilch
      Wasser
      Gemüsebrühe (körnige)
      Curry gelb
      Chilli
      Knoblauchgranulat

      Linsen im einem Topf solange kochen bis das Wasser fast eingekocht ist. Zwiebel anschwitzen und mit Gewürzen zu den Linsen geben. Kokosmilch dazu und solange kochen lassen bis ein mehr oder weniger fester Brei entsteht (je nach gewünschter Konsistenz). Dazu gibt's hier Reis.
      Viele Grüße von Katha
      Lina ~25.5.2012~ & Ylvie ~23.01.2015~ Labrador Retriever &
      Jack ~15.05.2011~ Katerchen


      A Labrador Retriever says: Show me what you want, forget the why and I will get out to do it my way.

      Oreoschnute und Schokokugel
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Gerstensuppe:
      1 Zwiebel
      100 g Gerstengraupen
      1,5 Liter Wasser
      2 Karotten
      2 Kartoffeln
      Gekörnte Gemüsebrühe
      Salz

      Gemüse würfeln und in einem Topf anschwitzen. Graupen dazu und glasig rösten. Mit Wasser aufgießen und mit Brühe etc. abschmecken. Durchgaren lassen.

      Feta-Päckchen
      Feta mit Gemüse nach Wahl (gut sind Sachen wie Tomaten, Oliven, Paprika, Pepperoni u.ä.), etwas Öl und Gewürze in ein Alupäckchen verpacken und ab in den Backofen (mach ich nach Gefühl ich denke so zwischen 10 und 20 min.). Gut zu Weißbrot u.ä.
      Viele Grüße von Katha
      Lina ~25.5.2012~ & Ylvie ~23.01.2015~ Labrador Retriever &
      Jack ~15.05.2011~ Katerchen


      A Labrador Retriever says: Show me what you want, forget the why and I will get out to do it my way.

      Oreoschnute und Schokokugel
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Oh, tolle Idee!

      Bei mir gibt's zum Monatsende meistens Eintöpfe, die günstig sind, Reste beinhalten und 2 oder 3 Tage essbar sind.
      Oder auch mal Reste aus dem Gefrierschrank, Pellkartoffeln mit Salz und Butter.
      Reispfanne mit Gemüse und Tomatenmark sind auch immer super.
      Oder Salate, wenn man für Salate einkauft hat man meistens auch etwas für mehrere Tage.
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      reis mit sojasauce =)
      In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück - all mein Inneres, Krankes, Wundes heilt in seinem Blick.
      (Friedericke Kempner)

      „Es muß Herzen geben, welche die Tiefe unseres Wesens kennen und auf uns schwören, selbst wenn die ganze Welt uns verläßt.“

      Karl Ferdinand Gutzkow
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Porridge ist supergünstig, Milchreis ist auch toll, mit Obst oder Zimtzucker.

      Ansonsten am besten Gemüse nach Saison einkaufen, im Winter also mal den verschiedenen Kohlsorten Beachtung schenken.
      Aktuell gibts hier Zucchini sehr günstig, zum Beispiel für Zucchini-Kartoffelpuffer oder mit Tomatensoße zu Reis.
      Statt Hackfleisch mal Haferflocken in die Bolognese geben, statt Hühner- Eierfrikassee usw.

      Für Spaghetti Aglio Olio braucht man auch keine teuren Zutaten oder mal in einen Würfen Hefe investieren und Foccacias oder Pizzateig machen.

      Gut. Fleisch gibt es hier eh nicht und wenn man dann ein bisschen nach Saison kauft und viel selber macht, also die großartig verarbeiteten Produkte meidet, kann man wirklich viel Geld sparen.
      Alles Liebe von Melanie mit Nele
    • Re: Zwiebelleder- Portemonnaie oder auch: Kochen für Arme!

      Spaghetti aglio olio:

      olivenöl in der pfanne erwärmen (nicht zu heiß werden lassen)
      Reichlich knoblauch und chili dazu geben, ein bisschen ziehen lassen
      Nudeln in guuut gesalzenem Wasser al dente kochen und in die Pfanne geben

      Mahlzeit!
      Martina mit Batman (Jack Russell *7.6.2011)

      Typische Frage von Spaziergängern:
      "DAS ist aber kein Jack Russell, oder?"
      Ich: "Richtig, das ist eine Dogge und hat 70 kg"

    ANZEIGE