ANZEIGE

Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      ANZEIGE
      Das sieht ja immer alles so toll aus und hört sich toll an, leider ist das für Milow und mich Tabbuu. Wenn ich ihn auf großen Wiesen ableine sieht es eine weile so aus wie bei euch. Alles easy, er guckt wo ich bin, lässt sich abrufen.....

      Aber wehe er hat einen Pups oder sonst was in die Nase bekommen. Da kann ich ihn rufen, ich kann in die andere Richtung laufen (in dem Fall blöd da ich dann nicht mehr weiß wo er hin ist). Milow folgt der Spur und ist wie im Wahn.

      Irgendwann kommt er dann wieder an, das letzte mal ist er in irgendwas getreten un hatte ne Kontaktallergie an den Pfoten.

      Wie habt ihrs trainiert? Wie alt waren eure Hundis als ihr sie Freilauf bekamen?

      Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk
    • ANZEIGE
    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      Wow, da sind ja schon tolle Videos zusammengekommen. Toller Thread. Ich kann leider nichts posten, da mein Stinker immer sehr verwirrt ist, wenn ich mir der Kamera rumlaufe. Vielleicht probiere ich es trotzdem mal.

      Als schriftliche Beschreibung: Wir gehen bei uns im Wohngebiet auch ohne Leine (Spielstraße und wenig Verkehr) Er bleibt an jeder Straße zuverlässig stehen, auch bei den heißgeliebten Vögeln. Innerhalb des Bordstein-Radius darf er sich frei bewegen, wenn er sehr weit vor läuft rufe ich ihn, ebenso wenn er weit zurück bleibt. Wenn wir jemandem begegnen sitzt er neben mir ab und wenn andere Hunde in Sicht sind rufe ich ihn, damit er nicht in Verlegenheit kommt doch hinzulaufen. Wenn wir in der Grünanlage sind geht es eigentlich so weiter, nur dass er dann auch ab vom Weg schnuppern darf und ich vieeel langsamer laufe, den Dummy werfen und wir viel spielen. Außerdem sind da viele Radfahrer, also muss er eh viel in meiner Nähe bleiben.




      "Maja4Chris" schrieb:


      Wie habt ihrs trainiert? Wie alt waren eure Hundis als ihr sie Freilauf bekamen?
      Seit ich ihn habe, also als er 4 Monate alt war. Er hat auch einen starken Folgetrieb und will immer in der Nähe bleiben. Trainiert hab ich den Rückruf mit einladender Körpersprache, hoher Stimme, Richtungswechsel damit er nach mir schaut, ebenso Verstecke ich mich ab und an. Als der erste (und hoffentlich letzte Schub) Jagdtrieb kam, haben wir dann mit Schleppleine und Futterdummy gegengesteuert.
      Recuerda mientras tu compras un animal,
      otro muere en la calle
      No compres uno de raza
      adopta uno sin casa!
    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      Das ist eine tolle Idee.

      Ich habe es fast von Anfang an ja so gehandhabt, dass Lennox sich an der Leine nicht weiter voraus als mein Bein von mir wegbewegt (also vom Haus zum Gassiwald z. B.). Natürlich darf er auch mal schnüffeln, dann befindet er sich aber hinter mir (nur an der Straße).

      Lennox war glaube ich eine Woche an der Leine, als ich merkte, er wird sicherer, hat er eine Schleppleine dran bekommen (natürlich nicht an der Straße), anfangs noch festgehalten, später hinterher gezogen bis das "komm her" sicher geklappt hat. Nach ca. 4 Wochen konnte er glaube ich dann frei laufen. Klar hatte er auch mal "Rückschläge" (interessante Vögel z. B.) dann gings halt wieder an die Leine.

      Den angesprochenen 1 m finde ich übertrieben (wer auch immer sowas sagt), bei uns sind es ca. 5-10 m und wenn der Ball fliegt, auch mal mehr. Statt durch Leckerchen lenke und bestätige ich ihn draussen in der Freizeit mit dem Ball. Natürlich geht er hier auch nicht unbedingt immer strikt bei Fuß (ich trenne Freizeit und Hundeplatz, auch schon von den Befehlen her, statt "hier" heisst es "komm her", statt "steh" "halt" usw..

      Wenn ich sehe, dass er sich zum Flummi entwickelt, wenn z. B. ein Radfahrer/Jogger/Fußgänger mit Kinderwagen etc. uns passieren, bleibe ich stehen und er setzt sich automatisch ganz erwartungsvoll.
      Ich spiele aber nicht die ganze Zeit unseres Gassiganges mit dem Ball, sondern lasse ihm ausreichend Zeit sich auch um Gerüche etc. zu kümmern und er trägt dann seinen Ball recht verlässlich (Labrador? Oder hat es doch was gebracht ihm den Ball ans Halsband zu binden die ersten 1-2 Tage?)

      Bei uns im Waldweg grenzt z. B. ein Hühnerstall, die Hühner sichtbar für Fußgänger. Die erste Zeit habe ich ihn dort noch "vorbeigelockt" (erst Leckerchen, dann Ball), mittlerweile geht er ganz entspannt ohne Ablenkung (er trägt dann seinen Ball selber) dran vorbei. Klar schaut er auch mal, aber bevor er auf dumme Gedanken kommt, rufe ich ihn, er bringt mir dann den Ball und dann fliegt der auch schon wieder.

      Im Hundewald/Hundeauslaufgebiet (eingezäunt) sieht es anders aus, da gönne ich ihm den Freiraum, den er haben möchte (zumindest so weit, dass ich ihn im Auge habe und zur Not eingreifen kann. Ich möchte z. B. nicht, dass er in einer anderen Gruppe am anderen Ende des Auslaufes mitläuft, schon aus Sicherheitsgründen). Er kommt aber regelmäßig und schaut bei mir nach dem Rechten. Zwischendurch, wenn ich mir ziemlich sicher bin, dass er aufnahmefähig ist, rufe ich ihn auch mal ab.

      Ich bin schon davon überzeugt, dass der Hund uns als "Rudelführer" wahr nimmt. Und ich bin auch ein HH der nicht der Meinung ist, dass die Hunde alles unter sich regeln. Sollte ich sehen, dass ein Hund getresst ist, gemobbt wird o. ä. (egal ob meiner oder der Fremde), dann unterbreche ich die Situation. Aufreiten etc. wird sofort unterbrochen.

      Video muss ich mal schauen, ob ich das hinbekomme oder jemanden finde, der für mich filmt.
      Liebe Grüße
      Melanie & Lennox

      -Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund -
      Hildegart von Bingen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mel73 ()

    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      "SteffiStuffi" schrieb:

      Wow, da sind ja schon tolle Videos zusammengekommen. Toller Thread. Ich kann leider nichts posten, da mein Stinker immer sehr verwirrt ist, wenn ich mir der Kamera rumlaufe. Vielleicht probiere ich es trotzdem mal.

      Als schriftliche Beschreibung: Wir gehen bei uns im Wohngebiet auch ohne Leine (Spielstraße und wenig Verkehr) Er bleibt an jeder Straße zuverlässig stehen, auch bei den heißgeliebten Vögeln. Innerhalb des Bordstein-Radius darf er sich frei bewegen, wenn er sehr weit vor läuft rufe ich ihn, ebenso wenn er weit zurück bleibt. Wenn wir jemandem begegnen sitzt er neben mir ab und wenn andere Hunde in Sicht sind rufe ich ihn, damit er nicht in Verlegenheit kommt doch hinzulaufen. Wenn wir in der Grünanlage sind geht es eigentlich so weiter, nur dass er dann auch ab vom Weg schnuppern darf und ich vieeel langsamer laufe, den Dummy werfen und wir viel spielen.


      So ist es bei uns auch!
      Sirius läuft eigentlich immer vorne, wenn er mal zurückfällt holt er das schnell wieder auf. Dabei bleibt er im Sichtradius und auch Rufradius sodass ich nie brüllen muss um ihn ran zu holen.
      Galileo hingegen trödelt eher rum, wir warten aber auch nicht auf ihn, sondern er kommt hinterhergelaufen. Wobei es oft vorkommt das Sirius wartet und sich nach ihm umdreht.
      Wenn ich es schaffe zeige ich auch mal n Video davon...







      Sent from my Nokia 1020 using Tapa Talk
      Liebe Grüße von Rebecca mit

      Sirius, schwarzer Malinois x Deutscher Schäferhund *25.04.2008
      &
      Galileo, Französische Bulldogge *12.11.2011

      FÜR BILDER HIERHER
      Ab Seite 37 endlich mit einer Spiegelreflex :)
    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      wir versuchen auch mal ein Video zu machen.

      Allerdings gehört Mia auch eher zu den Trödlern bzw läuft freiwillig oft hinten..

      Ich habe das allerdings nie gefördert oder belohnt oder dergleichen, das hat sie schon von Anfang an so gemacht.
      Sie lässt sich auch zb deutlich weiter nach hinten fallen oder schweift zur Seite aus, als sie nach vorne läuft. Außer es sind andere Hunde dabei mit denen sie spielt.

      Auch beim Reiten zb, gerade bei Trab und Galopp, bleibt sie immer hinter dem Pferd, läuft maximal neben das Pferd.

      Ist das schlimm? Ich meine, sie bietet das ja von selber so an...
      LG Katrin mit

      Mia (*10.12.2012)

      Ares (*22.07.2016)

      Nicht die Schönheit bestimmt, wen wir lieben, sondern die Liebe bestimmt, wen wir schön finden.
      Sophia Loren


      Mia und Ares die Prinzessin und ihr Krieger
    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      Videos von uns... ziemlich öde, sag ich gleich dazu :D



      Etwas länger, schlechtere Handyqualität und Nian noch jünger



      Und noch eins, wenn ich nicht Laufe, sondern rumsitze

      Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar und das Alltägliche wundervoll.
      Du bist unvergessen.


      Fotos und Videos meiner Tiere: Meine Wauzens und die Wolligen
    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      "Maja4Chris" schrieb:



      Wie habt ihrs trainiert? Wie alt waren eure Hundis als ihr sie Freilauf bekamen?

      Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

      Rhian 18 Wochen, Splash 9 Wochen - beide vom 1. Tag an. Und das blieb fast durchgehend so. Gab allerdings Zeiten, wo es Freilauf nur an ganz wenigen ausgesuchten Orten und jeweils nur kurz gab. Und wo ich gute Nerven brauchte.

      Werde auch mal versuchen, ein Alltagsvideo zu machen. :smile:
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      Welsh Springers reloaded - die Bilder!
    • Re: Leinen los! Wie managed ihr den Freilauf? Videobeweise!

      Schöne Videos, ich werd mal sehen ob ich auch eines machen kann. Leider bin ich wenn ich die Kamera in der Hand hab SUPER INTERESSANT und Hundi trotted brav neben mir her. Vielleicht wird das Ding ja geworfen oder man kann damit Zerren :ugly: !

      Freilaufen heißt bei uns Freilaufen. Je nach Gelände darf der Kleine auch mal weiter von mir weg. Meißt prescht er irgendwohin wo er es spannend findet und kommt dann 1 Minute später im Galopp wieder zurück und guckt ob ich noch da bin :D! Danach gehts wieder irgendwohin.
      Wenn er mal nicht hört und ich keine "Gefahr" sehe er könnte abhauen oder anderen Schwachsinn machen dann verstecke ich mich auch gerne mal. Den restlichen Spaziergang ist Hundi dann sehr darauf bedacht, mich nicht zu verlieren :gut: !

    ANZEIGE