ANZEIGE

Tagebuch einer zukünftigen Therapiehundbesitzerin

    • Re: Tagebuch einer zukünftigen Therapiehundbesitzerin

      ANZEIGE
      erhalte Unterstützung von unserem Oberarzt.
      die tiergestützte Therapie soll an unserer Klinik Einzug halten.

      evtl. kann mein Hund auf der Nachbarstation seinen Ruheplatz bekommen.
      Die Ausbildung zum Therapiebegleithund würde vom Haus gezahlt werden.
      Den Welpen werde ich jedoch selbst kaufen.
      Werde meine Arbeitszeit bei Ankunft des Welpen ungefähr 6Monate reduzieren,um genügend Raum für die Anfangszeit zu haben.
      als Ausbildungseinrichtung für die Therapiehundeausbildung habe ich Petzis Hundetraining im Auge.
      eine geeignete Hundeschule suche ich noch.
      die Wohnungssuche läuft an...
      um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde
      zu sein,muss man vor allem ein Schaf sein.
      Albert Einstein
      deutscher Physiker(1879-1955)
    • ANZEIGE
    • Re: Tagebuch einer zukünftigen Therapiehundbesitzerin

      Hi Muecke

      das weiß ich noch nicht- erst mal müssen die Rahmenbedingungen geschaffen werden,dann kann geklärt werden,ob er bei jedem Dienst mich begleitet,aber nicht tgl. arbeitet.
      um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde
      zu sein,muss man vor allem ein Schaf sein.
      Albert Einstein
      deutscher Physiker(1879-1955)
    • Re: Tagebuch einer zukünftigen Therapiehundbesitzerin

      Hallo!

      Wir machen gerade die Ausbildung zum Therapiebegleithund und ich glaube einfach, dass es sehr sehr wichtig ist, vorbereitet und mit fundiertem Wissen in so ein Gespräch zu gehen...vor allem in einer Klinik! Und während der Ausbildung bekommt man so viel Input für diese Gespräche bzw. für die Konzepterstellung, dass viele erst die Ausbildung anfangen und dann mit ihrer Arbeitsstätte und sogar mit der Hundeanschaffung beginnen.

      Viel Erfolg weiterhin!
      claudis

    ANZEIGE