ANZEIGE

Der Katzen-Laber-Thread

    • ANZEIGE
      Ich habe zwei Wohnungskatzen und einen Freigänger. Der Freigänger kommt auch ab und an mal erst nach 2 Tage angetanzt, :rotekarte: und ich mache mir auch nach 24 Std meine Gedanken. Jedoch geht er gerne überall hinein, ob in Scheunen oder Garagen etc. Da kann es schon mal vorkommen das er eingesperrt wird. Zutraulich ist er gegenüber Fremden überhaupt nicht, da bin ich aber auch ganz froh drüber. Klar hat er mehr vom Leben, sein Revier wurde auch immer grösser. Aber dafür lebt er eben auch gefährlicher. :smile:

      SOACalifornia schrieb:

      Diese Tiere bringen einen an den Rand des Wahnsinns und wieder zurück
      Ja, da sagst du was :lol: Schön das dein Streunerle wieder da ist :applaus:

      @Kleenes87

      Wie geht es denn deinen Teufelchen ?
      LG Michi :-)
    • EmilysKeKS schrieb:

      Na gut, da sind meine Katzen etwas anders... die lassen sich von "Fremden" nicht streicheln und würden nie freiwillig jemand anders (außer uns) Hallo sagen wollen...
      Käfer und Falter sind bei mir täglich in der Wohnung, vor meiner Wohnung ist es sehr begrünt. Ich versuche zwar, möglichst vieles zu retten, geht aber halt nicht immer. Und da jagen sie dann eben IN der Wohnung.

      Alles in allem wirken meine Katzen sehr zufrieden. Aber das kommt wohl auch drauf an, welchen Charakter die Katzen haben.


      Ich denke es macht auch immer 'nen Unterschied, wie die Katzen aufgewachsen sind. Katzen, die von Anfang an in 'ner Wohnung großgezogen wurden und nichts anderes kennen; das ist dann wieder was anderes. Aber wenn sie schon mal Freigang hatten und der ihnen dann weggenommen wird ... das tut mir dann leid. :/ In meinem Fall weiß ich aber auch, dass die Wohnung nicht Endstation ist und ich in ein paar Jahren wieder auf's Land in ein Haus ziehen werde, und da bekommen sie dann auch wieder ihren Freigang. Zwar mit Bauchschmerzen, weil ich bereits drei Katzen an den Freigang verloren habe (einer wurd' überfahren und zwei sind irgendwann einfach nicht mehr aufgetaucht), aber ja, sie mal auf den Geschmack kommen lassen und es dann den Rest des Lebens wegnehmen find ich nicht fair.

      Aber wie gesagt, das heißt für mich auf gar keinen Fall, dass es Wohnungskatzen schlechter haben. Wenn meine Familie auf mich gehört hätte und die beiden nicht rausgelassen hätten, hätte ich jetzt auch weniger 'n Problem damit, weil sie's ja nicht anders kennen würden.
      Mara

      mit der Schuhfetischistin Milli und Kleptomanin Ava

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Xyliit ()

    • ANZEIGE
    • Blöde Frage.... traurige Frage : mein Kater ist 13 Jahre alt, kastriert, Freigänger. Er kann sich gegen die anderen Kater kräftemässig nicht (mehr) durchsetzen. Wir helfen ihm so gut es geht. Der Kater ist an der Hinterhand nicht mehr so frisch wie früher. Er liebt die Freiheit. Die Wärme. Den Kochschinken.

      Was kann ich tun, um meinen Otto zu unterstützen?
      Viele Grüße,

      Doro mit Riesenschnauzerhündin Bertha, pfeffer-salz (Calluna von der Eilenriede, geboren am 31.03.2010)
    • Kamille schrieb:

      Blöde Frage.... traurige Frage : mein Kater ist 13 Jahre alt, kastriert, Freigänger. Er kann sich gegen die anderen Kater kräftemässig nicht (mehr) durchsetzen. Wir helfen ihm so gut es geht. Der Kater ist an der Hinterhand nicht mehr so frisch wie früher. Er liebt die Freiheit. Die Wärme. Den Kochschinken.

      Was kann ich tun, um meinen Otto zu unterstützen?
      hm, den Freiraum etwas mehr einschränken :/
      LG Michi :-)
    • Michi69 schrieb:

      Kamille schrieb:

      Blöde Frage.... traurige Frage : mein Kater ist 13 Jahre alt, kastriert, Freigänger. Er kann sich gegen die anderen Kater kräftemässig nicht (mehr) durchsetzen. Wir helfen ihm so gut es geht. Der Kater ist an der Hinterhand nicht mehr so frisch wie früher. Er liebt die Freiheit. Die Wärme. Den Kochschinken.

      Was kann ich tun, um meinen Otto zu unterstützen?
      hm, den Freiraum etwas mehr einschränken :/
      Kannst du ein Gehege bauen?

      Oder im schlimmsten Fall, muss er da durch :( So gemein das klingt :/
      "Was wir alleine nicht schaffen, dass schaffen wir dann zusammen"

      Für immer in meinem Herzen! * 06.05.1997 - † 23.04.2011
    • Neu

      Wir haben heute Zuwachs bekommen.... eine kleinen ca. 6 Wochen alter Kater, abgemagert bis auf die Knochen mit Katzenschnupfen. Meine Tochter hat ihn in der Nähe eines Bauernhofs entdeckt. Für sein Geschwisterchen war es schon zu spät, es war leider schon tot. Sie hat den Kater mitgenommen und zu mir gebracht.... mal schnell 190 km einfache Strecke, aber sie hat weder Zeit noch Erfahrung und wir haben ja immer wieder Pfleglinge jeden Alters hier.

      Ich hoff das der Kleine es packt. Er hat gut gefressen und seine Aufzuchtmilch gesüffelt......nun heißt es abwarten und nachts sicherheitshalber mal aufstehen, nachsehen und evtl. füttern.
      Liebe Grüße, Alex und das Miniduo

    ANZEIGE