ANZEIGE

Der Katzen-Laber-Thread

    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      ANZEIGE
      Ich habe zwei Maine Coon, die bekommen morgens je einen Beutel Nassfutter (bei den Marken variiere ich da meine alles fressen was man ihnen hinstellt) und den Rest des Tages bekommen sie entweder das, was sie sich selbst fangen (Freigänger) oder Kochübrigbleibsel. Nachts steht ein Napf Trockenfutter da, falls sie Maäusetechnisch leer ausgegangen sind ;)
      "It's impossible to be unhappy in a poncho.
      Imagine that, a poncho sombrero combo, I'll be off my tits on happiness."
      (Vince Noir, The Mighty Boosh)
      ********************************
      Alexandra

      Marlowe - Flatcoated Retriever *2014
      Brixton - Maine Coon *2011
      Jackson - EKH *2013
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Hab jetzt mal Bestes Futter Senior bestellt und bin gespannt.

      Anja, ich hatte nie Kitten und bin daher da recht unerfahren. Hab aber auch oft gehört, dass man die ad libitum füttern soll. Ich denke, grade mit Nassfutter kann man da auch nicht zu viel falsch machen.

      Deine Kleinen sind übrigens Zucker. Die kleine rote (Pepper?) würd ich ja sofort klauen =)
      Linda mit Lennie, Butch und dem dicken Katertier

      ...everything looks perfect from far away
    • ANZEIGE
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      "lenniewish" schrieb:


      Anja, ich hatte nie Kitten und bin daher da recht unerfahren. Hab aber auch oft gehört, dass man die ad libitum füttern soll. Ich denke, grade mit Nassfutter kann man da auch nicht zu viel falsch machen.


      Jipp. Bei Kitten bitte soviel füttern, wie die kleinen wollen. ;)
      Es grüßen euch ganz lieb:
      Sarah mit ihren beiden Yorkshire -(Mischlingen) Terrieristen Rico und Joy!
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Danke euch :smile:

      "lenniewish" schrieb:


      Deine Kleinen sind übrigens Zucker. Die kleine rote (Pepper?) würd ich ja sofort klauen =)


      Ja die Pebbles ist toll :smile: So schmusig und ein richtiger kleiner Clown und mit Janosch kommt sie auch super klar =)
      Viele liebe Grüße von Anja mit
      Janosch *10.2008 Tibet Terrier Mix
      Leo *19.12.2014 Curly Coated Retriever
      Crazy Curly and Furious Flokati

      Nele *21.05.98 - † 17.06.2014 für immer unvergessen
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Achja, ich hätte eine Frage an euch.
      Gibt es eine Möglichkeit wie ich die kleinen Katzen abends ruhig bekomme? Also wenn das Licht ausgeht wär ich sehr froh, wenn die dann auch irgendwann zur Ruhe kommen würden.
      Gestern wars ziemlich heftig. Ich wollte um 23 Uhr schlafen und habs Licht aus gemacht. Davor spielten die Kleinen schon, aber ich war guter Hoffnung, dass sie sich bald beruhigen würden.
      Tja, falsch gedacht. Eine Stunde sind die noch durch die Wohnung gefetzt, über mich drüber und gescheppert hat es noch ab und zu. Irgendwann wars mir zu doof. Ich hab die Beiden genommen und in ihre Transporttasche gesteckt bis sie etwas ruhiger wurden. Nach ca. 10 Minuten hab ich sie wieder rausgeholt. Lissi ist daraufhin in ihre Heizungshängematte in der sie am liebsten schlafen, aber Pebbles war noch total aufgedreht und ist ständig dagegen gehüpft.
      Ich hab sie mir dann genommen und mit ins Bett und sie dort dann festgehalten bis sie sich beruhigt hatte. Das fand sie ziemlich blöd, aber anders wusste ich mir echt nicht zu helfen. Danach wurde sich dann etwas empört geputzt und endlich geschlafen :sleep:

      Wenn das heut nochmal passiert würde ich es gerne besser machen und hoffe ihr habt dazu vielleicht Tipps!?
      Viele liebe Grüße von Anja mit
      Janosch *10.2008 Tibet Terrier Mix
      Leo *19.12.2014 Curly Coated Retriever
      Crazy Curly and Furious Flokati

      Nele *21.05.98 - † 17.06.2014 für immer unvergessen
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      "AnjaNeleTeam" schrieb:

      Wenn das heut nochmal passiert würde ich es gerne besser machen und hoffe ihr habt dazu vielleicht Tipps!?
      Laserpointer. Damit bekommt man wache Kätzchen müde. ;)

      Als Mitleid.. ehm, als zweifache Katzenbesitzerin möchte ich auch was zum Thread beitragen. >_>


      Heute beherrschte mich den ganzen Tag ein Gedanke:

      ... Nie wieder werde ich mir eine Katze holen. +_+


      (Nach der Reinigung eines gefluteten und bestialisch stinkenden Katzenklos, weil der Kater mal wieder zielgenau in den circa 1mm breiten Spalt zwischen Abdeckung und Schale des Haubenklos(!) gepinkelt hat - der Beseitigung von bestimmt einem halben Liter halbverdautem und wieder ausgekotztem Katzenfutter mit ordentlich viel schleimiger Magenflüssigkeit auf dem Laminat - und zwei Stunden Dauerbeschallung durch Katzenviecher, die lautstark am vollen Napf verhungern... ) :headbash:
    • Re: AW: Der Katzen-Laber-Thread

      Hallo ihr Lieben,

      wenn es in Ordnung ist, laber ich einfach mal drauf los :) ...

      letzte Woche mussten wir unseren 16jährigen Kater einschläfern lassen. Er war mein erster Kater, davor waren mir Katzen suspekt und ich dachte immer, ich wäre der komplette Hundemensch. Nun, George zog mit gerade 15 Jahren bei uns ein, da die Schwiegereltern oft in den Urlaub fuhren und der Kleine die meiste Zeit allein verbrachte. Er blühte hier richtig auf, so kannte ich ihn gar nicht. Fraß gut, was er vorher dort nur unregelmäßig tat, er schnurrte, was das Zeug hielt und schlief jede Nacht auf mir drauf. Er war ein ganz toller Kater und zeigte mir, dass Katzen doch gar nicht so übel sind :smile:. Er machte hier die Gegend unsicher, war mehr so der Kater, der abends draußen das Tanzbein schwang. Wenn mein Freund außer Haus war, war ich nie allein am Essenstisch, denn George saß immer(!) neben mir. Ach, es war einfach eine tolle Zeit mit ihm. Nach einem Jahr wurde er leider sehr krank, fraß kaum, konnte sich aufgrund seines Tumors kaum noch bewegen und man sah, dass seine Lebenqualität rapide abnahm. Wir entschieden uns Ende letzter Woche ihn erlösen zu lassen. Ich habe geheult wie ein Baby, war und bin jedoch sehr froh, dass wir ihn nicht länger haben leiden lassen. Ich hätte nie gedacht, dass eine Katze mir so ans Herz wachsen kann.



      Am darauffolgenden Tag brachten wir das ganze Seniorenfutter ins Tierheim, denn wir benötigten es schliesslich nicht mehr. Der Pfleger, der unsere Sachen entgegen nahm, war sehr nett und wir unterhielten uns mit ihm, über George und über die Katzen, die im TH saßen. Er führte uns rum und zeigte uns auch die Quarantänestation, wo ganz viele süße Kitten beherbergt wurden. Aber wir wollten vorerst keine Katze. Also zogen wir so durchs Tierheim und plötzlich kamen wir an einem Katzenraum vorbei, wo eine kleine schwarze Katze miauend und an der Scheibe kratzend vor uns stand. Sie wimmerte ganz fürchterlich und wir blieben wie angewurzelt fest. Die Kleine machte einen Affentanz, den man sich nicht vorstellen kann. Der Pfleger kam und führte uns in den Raum, sie schnurrte wie wild und kroch fast in uns rein. Nein, wir wollen keine Katze und so fuhren wir wieder nachhause. Uns ging die Katze einfach nicht aus dem Kopf, wir redeten ganz oft drüber... Ist es nicht zu früh, jetzt schon usw... Montag bekamen wir es im Kopf, ich stand ganz früh morgens auf, reinigte die Wohnung wie blöde, kaufte den ganzen Laden leer, Kratzbaum (George wollte keinen, den letzten haben wir abgegeben), Futter, Spielzeug.. und holten die Kleine nachmittags ab. Jetzt sitzt sie hier, putzmunter und voller Lebensfreude, düst wie irre durch die Gegend, wirft sich auf den Rücken und rollte sich, will am liebsten den ganzen Tag gekrault werden. Sie ist 3 Jahre alt und stammt wohl von einem Bauernhof. Jedenfalls schien sie chronisch unterschmust, denn so wie sie uns hier belagert, das ist echt ein Knaller.
      Unser Hund, knapp 1 Jahr, war natürlich voller Aufregung. Und ich dachte nur... Ohoh HSH und neue Katze? Pffff, er ist so toll zu ihr. Am ersten Tag wollte er noch jagen und immer hinterher. Am zweiten Tag schleckte er ihr durchs Gesicht und am dritten Tag putzt er ihr die Ohren. Sie lässt sich alles mit Wonne gefallen und wenn's zu bunt wird, haut sie ab. George hat Butch ordentlich schonmal verprügelt und gezeigt, wer der Herr im Haus ist. Butch ist jetzt ganz durcheinander, dass sie es überhaupt nicht tut und scheint es zu genießen, die Kleine mal in Ruhe beschnuppern zu können.

      Da sie vom Bauernhof stammt, war sie vermutlich Einzelgäner, hier soll sie ja auch nach einigen Wochen wieder raus. Braucht ein Freigänger einen Partner? Ich möchte nur, dass es ihr gut bei uns geht. Wenn sie keinen will, ok. Wenn sie einsam ist, dann schon. Wie seht ihr das?

      Ist ein wenig lang geworden.... Puh..
      Je mehr ich den Mensch kennenlerne, desto mehr liebe ich das Tier.

      Der Herdi und das Wassertier
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Hallo Jansens,
      erstmal mein Beileid, dass ihr euren George gehen lassen musstet.
      Und dann Glückwunsch zur neuen Mitbewohnerin.

      Was die Einsamkeit angeht, schwer zu sagen.
      Mein Dicker ist jetzt seit knapp anderthalb Jahren allein, da mussten seine langjährige Partnerin, meine kleine Prinzessin wegen schwerer Krankheit viel zu früh gehen lassen. Allerdings ist er auch seit knapp zwei Jahren Freigänger. Ich habe nicht den Eindruck, als wäre er einsam. Könnte ich ihm keinen Freigang bieten, wäre sicher wieder eine zweite Katze eingezogen. So kommen wir aber alle sehr gut klar.
      Von daher find ich es echt schwierig zu beantworten. Prinzipiell immer zwei Katzen, aber bei Freigang eben nicht zwangsläufig. Wenn du weißt, was ich meine ;)


      Mein Katzo hat nach der letzten Packung dm-Beutelchen im übrigen beschlossen, dass das Futter ja quasi ungenießbar ist und lässt es wieder mal konsequent stehen. Ich aber auch. Mal schauen, wer sturer ist. Bestes Futter Senior ist inzwischen auch gekommen und wird nach einiger Zeit dann doch genommen :roll: Find ich aber gar nicht schlimm, wenn er nicht so begeistert davon ist. Es gibt ja eh nur knapp 35 g täglich davon im Fummelbrett oder so.
      Linda mit Lennie, Butch und dem dicken Katertier

      ...everything looks perfect from far away
    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Ein Katzen-Laber-Thread :D

      Da bin ich auch dabei!


      Tut mir Leid Jansens um euren George. Ja, wenn man die richtige Katze findet, dann können sie einen alle überzeugen :D
      Ich würde Katzen nicht alleine halten, auch keine Freigänger.
      Mira ist seit 6 Jahren alleine. Meine Familie wollte absolut keine zweite Katze mehr (Unmenschen^^) und da ich irgendwann ausziehe, kann ich schlecht eine holen und sie dann hier lassen.


      Trockenfutter gibts hier Applaws und HappyCat Grainfree. Mira verträgt keinen Mais, da kratzt sie sich den ganz Kopf blutig. Eines ohne Mais zu finden mit hohem Fleischanteil fand ich echt schwer.
      Hier gibt es das aber auch nur zum Clickern oder mal als Leckerli. Für Fini hab ich Orijen da und Mira ist total narrisch auf das Zeug :headbash:


      @ Anja
      Ich hab ja gar nicht mitbekommen, dass die zwei schon bei dir sind. Muss ich gleich mal ein paar Fotos gucken gehen =)
      Als hier die letzten Babykatzen eingezogen sind, war ich selbst noch klein. Wir haben uns zusammen müde gespielt. Die haben relativ schnell gelernt, dass nachts geschlafen wird und dass es im Bett so schön kuschelig ist!
      Unsere fanden Bälle aus Alufolie toll, die kann man super über den Boden schieben. PP Seile, die schon ausgerfanst sind, sind hier auch ein Renner, auch bei meiner alten Dame noch :smile:
      Your Love is like a Soldier, loyal till You die.
      ~James Blunt~


      * Finya - serbische Terpitzprinzessin *
      * Frodo - der Überflieger-Kleinpudel *


    • Re: Der Katzen-Laber-Thread

      Hier kriegen die Katzen nur Trockenfutter (Bestes Futter), sie trinken aber auch ausreichend. Was die Nassfütterung angeht, hab/hatte ich hier 2 Exemplare (einer ist davon leider schon tot), die wegen der reinen Nassfütterung mit 2 Jahren keinerlei Zähne mehr hatten. Aber ist wie bei jeder Fütterung: jeder muss für sich den Weg finden und damit glücklich werden. Vor- und Nachteile gibt es bei allem.

      Nassfutter gibt es hier nur ab und an, eher jedes Schaltjahr, oder wenn irgendetwas besonderes anliegt.
      lg Tanja

    ANZEIGE