ANZEIGE

Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

    • ANZEIGE
      Man kann üben, den Hund allein im Auto kurz warten zu lassen, wie man das Alleinsein übt - ich finde das so oder so nützlich. Allerdings sollte man nicht zuviel Aufhebens drum machen - es ist einfach normal.

      Die meisten Anfängerhunde, die zu Beginn beim trailen Randale machen gewöhnen sich recht schnell ans Warten. Wenn ein Hund aber grundsätzlich Probleme mit der Gegenwart anderer Hunde hat, würde ich auch ursächlich an dem Problem arbeiten, ausserhalb des Autos.
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      Welsh Springers reloaded - die Bilder!
    • Hallo,

      Ganz plumb gefragt :???:
      Woher erkenne ich einen guten Trainer fürs Mantrailing? Auf was sollte man speziell achten?

      Ich habe eine Hundeschule in meiner Nähe gefunden, die das anbietet. Die Trainerin selber führt ihre Hunde auch als Rettungshunde, trotzdem frage ich mich, auf was muss ich achten?
      Ich hab da keine Erfahrungen mit :hilfe:
      Lg Lisa &
      Dackel Hugo & Pudelmischling Oskar

      und mein Sternenhund, Terriermischling Spike
    • ANZEIGE
    • Jorja schrieb:

      Hallo,

      Ganz plumb gefragt :???:
      Woher erkenne ich einen guten Trainer fürs Mantrailing? Auf was sollte man speziell achten?

      Ich habe eine Hundeschule in meiner Nähe gefunden, die das anbietet. Die Trainerin selber führt ihre Hunde auch als Rettungshunde, trotzdem frage ich mich, auf was muss ich achten?
      Ich hab da keine Erfahrungen mit :hilfe:
      Mh, so ganz pauschal, finde ich, kann man das nicht sagen, es hängt ja auch sehr stark davon ab, was man will.

      Wenn ich persönlich (wir trailen "nur" hobbymäßig zur Auslastung, maximal mit dem Anspruch vielleicht bei irgendwem mal die ein oder andere "Prüfung" zu laufen so als Standortbestimmung) jetzt jemanden suchen würde, wären mir folgende Punkte wichtig:
      • dass es menschlich stimmt, mir also die Person sympathisch ist, ich aber trotzdem das Gefühl habe, konstruktive Kritik zu bekommen
      • zu schauen, welche Qualifikationen die Person hat
      • was die Person selber über ihre Arbeitsweise sagt, wie sehr auf die Teams individuell eingegangen wird, oder ob es eine Methode oder eine Art gibt, nach der alle Teams arbeiten müssen
        (Als Beispiel: Ich finde es z.B. ok, wenn der Hund unterwegs mal markiert, ich habe das Gefühl, dass er das dann zum kurzen Orientieren und als Pause für sich nutzt - von daher würde ich nicht gerne mit jemandem arbeiten, der mich dazu anhält, das jedes Mal abzubrechen.)
      • wie das Training abläuft: Dass individuelle Trails für alle Hunde gelegt werden, es an wechselnden Orten, bei allen Witterungsbedingungen stattfindet, wie die Stimmung insgesamt ist
      LG,
      Annika mit Filou (Cairn Terrier) und Elsje (Bolonka Zwetna)
      a.k.a. Rattentier und Fledermäusi

    ANZEIGE