ANZEIGE

Spürnasen - Mantrailing Laber Thread

    • ANZEIGE
      Was hilft es, wenn bei einer so allgemeinen Anfrage jemand nun antwortet 13.7%? Oder 1.53%?

      Auch ein gut ausgebildeter Hund kann mal eine falsche Entscheidung treffen oder grad andere Prioritäten haben, oder nicht fit sein. Wenn es denn wirklich am Hund lag - sehr oft ist nämlich das andere Ende der Leine für den Fehler verantwortlich. Der Hund nimmt dann die Vorgabe des HF an und läuft halt einen Ghosttrail.
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      WSS in Action - die Bilder!
    • ANZEIGE
    • Das kommt recht oft vor bei Ausbildungsphilosophien, bei denen dem Hund sehr bereitwillig nachgelaufen wird nach dem Motto "nur er kann wissen, wo der Geruch ist". Kann aber auch passieren bei ehrgeizigen und ungeduldigen HF, wenn Hund lesen lernen auf bekannte oder extrem eng geflankten Trails praktiziert wird, und der Trainer nicht bemerkt, dass der Hund auf die Signale des HF konditioniert wird bei Entscheidungen.

      Ist in beiden Fällen ein Trainingsfehler, aber manche Hundetypen und/oder Hund-HF-Gespanne sind anfälliger dafür als andere. Wenn du das bei einem Team öfter beobachtest, ist es wirklich ein Alarmzeichen, und man sollte da zu den Basics zurückgehen.
      Hunde:
      Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
      Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
      WSS in Action - die Bilder!
    • Cindychill schrieb:

      Wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, daß ein Hund, der schon länger in Ausbildung ist, einer komplett falschen Spur folgt bzw sich an einer Kreuzung anscheinend "verliert", in die falsche Richtung weitersucht und die VP nicht findet?
      Neben falscher Ausbildung oder nem schlechten Tag gibt's auch noch ein paar andere Punkte.
      Ich denke, es kommt auf einige Faktoren an.
      Wie lange ist lange?
      D.h. Wie ist der Trainingsstand von Hund und Halter wirklich?
      Woran wird in dem Moment gearbeitet? Sprich: ist die Anforderung evtl. In dem Moment neu für den Hund?
      Gibt es sehr große Ablenkungen?
      Ist das Wetter "extrem"? (Sehr windig z.b.)

      Was mir bei uns zur Zeit ganz extrem auffällt: es kommt auch auf die Stimmung des Hundeführers an.
      Zur Zeit hab ich irgendwie nicht so richtig Spaß am trailen - als Ergebnis ist Smartie nicht gut - startet gar nicht oder ist super unkonzentriert.
      Wenn ich doch mal Lust auf und Spaß am trailen hab ist er wie ausgewechselt.
    • Neu

      Ich muss jetzt mal kurz vor Stolz platzen :herzen1:

      Wir trailen insgesamt ja nun schon seit Mitte 2011. Einige Jahre durchaus auch mal zwei Mal die Woche - bis unser Trainer uns soweit gebracht hat, dass mein Hund zwar "irgendwie" getrailt hat, aber Lust hatte er keine und die VP hat er zwar angezeigt, ist dann aber privat weitergelaufen weil er einfach keine Lust "auf den Scheiß" hatte. Nach einer Pause haben wir uns unsere private Gruppe aufgebaut. Zum Teil mit Leuten die wir schon kannten, aber auch mit neuen Personen. Ging alles super. Der Kerl wurde richtig gut und hatte super viel Spaß! Richtig zuverlässig ist er geworden. Dann waren wir nur noch wahnsinnig selten. Oft viele Wochen nicht, dann wieder einmal und wieder viele Wochen nicht weil er immer und immer wieder lahm ging über 1 1/2 Jahre. Jedes Mal wusste er sofort was zu tun ist und hat seine Aufgabe super gemeistert. Seit über zwei Monaten bekommt er jetzt Prednisolon und wir haben mit dem Trailen wieder angefangen. Ein paar Mal waren wir dort und hatten dann wieder vier Wochen Pause weil unsere wichtigste Person ausgefallen ist :ugly: Am Donnerstag wars dann so weit. Irre warm obwohl wir im Wald waren. Der Trail dauerte insgesammt drei Minuten. Also gar nicht soooo lang. Eine große Verleitung war dabei. Die hat ihn gar nicht interessiert und bis auf ein privates Pipi, was ich unterbrochen habe, ist er soooo souverän und zielstrebig seinen Trail gelaufen. Hat sich auch von meiner Unsicherheit bei der Verleitung - er hat häufiger nach links gesehen, aber direkt für sich ausgeschlossen - null beeinflussen lassen! Er ist so wahnsinnig zuverlässig geworden. Lässt sich so gut wie von nichts mehr ablenken und er hat wieder irre Spaß dran. :applaus: Sobald es wieder etwas kühler wird will ich wieder ein bisschen mehr auf Strecke machen und auch die Schwierigkeiten steigern. Was wir so einbauen weiß ich allerdings noch nicht :ka:

      Jedenfalls bin ich so wahnsinnig stolz drauf, dass er es so wahnsinnig toll macht :herzen1:
      Liebe Grüße,
      Nici & Finn

      Finn: Australian Shepherd, Rüde, * 01.08.2009
      Finn's DF-Thread
    • Neu

      Hallo ihr Lieben!

      Nach etwas längerer Zeit auch mal wieder ein Bericht von uns.
      Obwohl wir nun schon seit 4 3/4 Jahren trailen ist Till immer noch mit Feuereifer dabei und wir haben beide sehr großen Spaß an der Sache.
      Besonders gefreut hat mich, daß sich die Kommunikation zwischen mir und Till noch sehr weiter entwickelt hat, wie ich finde. Aktuell kann ich an ihm sehr gut und differenziert erkennen, was er gerade tut und warum. Dadurch habe ich noch mal einiges darüber erfahren w i e mein Hund sich gewisse Dinge erarbeitet. Das war für mich sehr interessant.
      Mir kommt es vor als würde Till heute gewisse Dinge deutlicher zeigen als früher. Es kann aber auch sein, daß ich sie mittlerweile einfach besser lesen kann. :ops: :flucht: Die Wahrheit liegt ja meistens irgendwo in der Mitte..... :D Auf jeden Fall ist es schön diese Entwicklung zu sehen.

      Im Moment ist unser großes, neues Thema der Doubleblind. Single Blind laufen wir ja häufig. Nun haben wir uns daran gewagt Doublblind zu laufen. Angefangen sind wir, in dem ein kurzer Trail zunächst bekannt begann und nur die letzte Kreuzung blind war. Damit ich Till im Ernstfall nicht zu lange mit ihm falsch laufen lasse, war mit der Versteckperson genau abgesprochen bis wohin sie links, rechts, oder gerade aus sie höchstens geht. So hätte ich gewußt, daß wir falsch sind wenn wir die Versteckperson bis zu einem gewissen Punkt noch nicht gefunden hätten.
      Mittlerweile haben wir uns auch an komplette Doubleblinds herangewagt.
      Einen unserer Ersten habe ich gefilmt.



      Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen.

      LG

      Franziska mit Till

    ANZEIGE