ANZEIGE

Lauftraining (mit und ohne Hund)

    • Neu

      ANZEIGE
      Sooo, ich bin nun seit einer Woche in Laufpause (pöhses Wort! :fluchen: :motzen: ) und muß leider gestehen: es tut mir gut! Zum Glück darf ich ja Schwimmen und Radfahren :D

      Inzwischen arbeitet mein Trainer einen Plan für mich aus, ich bin schon ganz aufgeregt, das ist echtes Neuland für mich, so gezielt trainiert zu werden.
      Er sagt, wir fangen gaaaaaanz langsam an und steigern stetig und unerbittlich :D
      Und hat auch so fiese Dinge wie 5km am Strand joggen oder die Hochbrücken rauf und runter rennen in petto.....

      Ich freu mich schon auf den ersten Planabschnitt und darauf, dann endlich loslegen zu können!
    • Neu

      Das ist bestimmt spannend, einen Trainer vor Ort zu haben.
      Ein geplantes Trainingsprogramm würde mir sicher auch gut tun. Allerdings vermute ich, dass ein Trainingsplan, der nicht hier vor Ort erstellt wird, mir nicht viel nutzen wird, da ich halt schon eine recht spezielle Umgebung habe. Und immer in der Stadt laufen, um flache Strecken zu haben werde ich nicht tun.
      Also: Berichte von Strandläufen und Hochbrücken!

      Heute morgen bin ich mit den Hunden von Bozen aus nach Hause (=1000hm) gelaufen, natürlich in Intervallen. Im Dorf angekommen hat Goofy mich überredet, das wir noch eine Extrarunde drehen, statt direkt nach Hause zu laufen. Das war auf der Strecke Premiere!
      Mein Motivations-Tief (das seit April recht hartnäckig ist) scheint so langsam zu verschwinden. Endlich und hoffentlich!
      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/116226-Aus-Mitlaufen-wird-zusammen-laufen/
    • ANZEIGE
    • Neu

      Kai, mein Trainer, ist ja nicht immer "vor Ort", er macht mir einen Plan, kann (dafür den HF Messer ;) ) via Internet sehen, wie und was ich davon laufe und einmal in der Woche, beim Training im Verein, "überwacht" er mich dann, feilt an der Technik etc.
      Der Plan wird dann immer wieder individuell und den Gegebenheiten und "Leistungen" angepasst.
      Erstes Ziel ist einfach erstmal: Marathon schaffen, wenn möglich in unter 4,5 Std.

      Sein Hauptjob wird sein, mich daran zu hindern, wieder in den Keller zu trainieren, mich vom Übertraining abzuhalten.....

      Deine Höhenmeter bewundere ich ja grenzenlos, bei Deinen Bergen würde ich gnadenlos verrecken :D
      Schön, dass Deine Motivation zurück kommt!
    • Neu

      Cattlefan schrieb:

      Erstes Ziel ist einfach erstmal: Marathon schaffen, wenn möglich in unter 4,5 Std.
      Sein Hauptjob wird sein, mich daran zu hindern, wieder in den Keller zu trainieren, mich vom Übertraining abzuhalten.....
      Das hört sich nach einem richtig guten Plan an! :gut:

      Ich wünsch mir ja mittlerweile auch ein wenig professionelle Begleitung beim Training. So ein bißchen Technik- und Tempotraining unter Anleitung wäre toll. Aber der einzige Verein, der in meiner Gegend Lauftraining auch für erwachsene Breitensportler anbietet, trifft sich an genau dem Tag in der Woche, wo ich absolut überhaupt gar nicht kann .

      Hab nämlich voll Blut geleckt. Lauf seit meiner Verletzung im Mai brav 3-4 mal die Woche und merke jetzt schon deutliche Verbesserungen. Letzten Samstag bin ich bei nem Volkslauf die 5 km zum ersten Mal unter 27 min gelaufern und heute hab ich ohne es zu merken 9 km in ner 6:16er Pace abgespult - geplant war eigentlich langsames Tempo. Aber Musik war so gut :pfeif: . So mach ich halt weiter, was ich für richtig halten und wozu ich Bock hab. Den Halbmarathon im Frühjahr 2018 verschieb ich vorerst um ein Jahr und konzentriere mich darauf, als nächstes (also nächstes Jahr) nen 10-km-Wettkampf mitzulaufen. Außerdem bastle ich weiter an den Umfängen. Die 12 km hab ich schon 2x geschafft. Ziel ist momentan 2x die Woche 7-8 km und am Wochenende 12-14 zu laufen bzw. zwischen 25 und 30 km pro Woche :rollsmile:
      "Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war."
      Humphrey van Weyden (Labrador-Dogge-Mix *ca. 2010)
      Jodie (Border-Dackel-Mix *5/2011)
      und Kater Leo
    • Neu

      ich war am Sonntag bei so nem von Runnerspoint organisierten Lauftreff. War echt super! Der Trainer hat die ganze Zeit gequatscht, obwohl wir oft 5:30er Pace und sogar drunter gelaufen sind. Keine Ahung, wie das geht :D Mir wars fast ein bisschen zu schnell, weil ich hinterher vom Treffpunkt noch nach Hause laufen wollte (was dann irgendwie auch länger war als ich ausgerechnet hatte...). Wir sind einen HM in knapp unter 2 h gelaufen, vorher und hinterher ein paar Lockerungs-Übungen, die Strecke war super, und mal echt nett, den langen Lauf nicht alleine machen zu müssen. Mein Heimweg waren dann noch mal 14 km und damit wars dann der letzte Ü-30er vor Tag x.
      Ich fiebere jetzt langsam schon echt hin. Nur noch 2,5 Wochen und ich will endlich an dieser verdammten Startlinie stehen xD Und ich beeete, dass es nicht dauerregnen wird.
      Bin schon bisschen froh, wenn's dann vorbeit ist, wenn ich ehrlich bin. Dann kann ich wieder ohne Plan laufen, schau nicht mehr so auf die Wochen-KM, mach mein Tempotraining dann wenn ich will (oder gar nicht :lol: ) und such mir wahrscheinlich auch erst mal kein neues Ziel bis mindestens zum Frühjahr (sagt sie... :roll: )

      Trotzdem überlege ich, mich doch mal dieser RP-Laufgruppe anzuschließen, die machen einmal in der Woche ein angeleitetes Training, auch mit Technik, Tempo usw. Das würde mich doch mal reizen. Mal überlegen...

      Ich mag übrigens @Pueppy ganz viel Vergnügen am Sonntag in Berlin wünschen =)
      Komm gut gelaunt und verletzungsfrei im Ziel an! :gut:
      Krawehl, krawehl!
      Taubtrüber Ginst am Musenhain
      trübtauber Hain am Musenginst
      Krawehl, krawehl!


      Bela *21.02.2008
      Lee *21.06.2012

      Fotos der Münchner Schickeria
    • Neu

      Ich hatte am Montag meine 2. Einheit beim Laufkurs. Im Vorfeld habe ich mit der Kursleiterin geschrieben, das ich am überlegen bin, den Kurs abzubrechen, da mir das Grundtempo zu hoch war. Sie hat mich gebeten, auf jeden Fall nochmal zu kommen. Sie hat dann auf ein gemäßigteres Grundtempo geachtet - mit dem Ergebnis, das 10 von 13 Teilnehmenden sehr froh darum waren. Quasi waren/sind nur 2 schneller als der Rest.
      Ich versteh halt nicht, warum ich die einzige war, die zum einen langsamer gemacht und zum anderen was gesagt hat. Naja...

      Diesmal mussten wir hintereinander laufen und sie hat dann verschiedene Übungen angesagt, die die letzte Person an der Kette vorbei machen musste. Also, zB Hopserlauf, Seitgalopp, Slalom.
      War ganz spaßig.


      Und ich merke mal wieder, das ich eher eien äußeren Anlass brauche, um regelmäßig zu laufen. Neben dem Kurs sollen wir noch 2x/Woche laufen. Ich war heute gleich wieder... und will am Samstag einen langen Lauf über 8 km machen. Freu mich da schon drauf.
      Aber ich befürchte, wenn der Kurs nach 5 Wochen vorbei ist, dann wird Schweinehund langsam wieder die Oberhand gewinnen. :roll:
      Bin jetzt am schauen und überlegen, ob ich etwas finde, wo ich mich anschließen kann. :D
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*

    ANZEIGE