ANZEIGE

Club der (Hunde-)Altenpfleger & Altenpflegerinnen - Teil 2

    • ANZEIGE

      frolleinvomamt schrieb:

      Der arme Bär! Eine Stunde mit Mauli und Hecheln, mal auf der Seite, mal auf dem Rücken, von fremden Menschen angefasst, die Beine langgezogen, kalter Glibber auf dem Leib, Sensor in den Bauch gedrückt ...
      Ohje, das kenne ich doch und Stress pur! Alles Gute!

      Beaglebine schrieb:

      Ich hoffe es lässt sich endoskopisch regeln, mit Kurznarkose.
      Dafür drücke ich fest die Daumen!!

      Pfotentanni schrieb:

      Ansonsten ist der alte Mann fit
      Super!

      Nassi schrieb:

      Er hat einige Alterswarzen, meistens weiß-grau, eine sieht nun "blumenkohlig" und rosa aus.
      Es gibt verschiedene Warzen und unserem Rowdy dekorieren sie über den gesamten Körper aber klar, nachschauen lassen ist immer besser!

      LG Sabine
      Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!

      Rowdy (Chihuahua - Jack Russel Mix) *03. 2002
      Buffy (Collie - Schaferhund Mix) *04. 2002
      Fussel (Pinscher - Terrier Mix) *11. 2008

      Rumpelstilzchen im Tal der Weisen
    • Ja immer was Neues mit unseren GO"s.

      Bei uns steht bei der Berner-Omi auch wieder ein Herz-US an, ich denke die bereits gesichert diagnostizierte Herzeklappeninsuffizienz bds. ist fortgeschritten und Emmi muss jetzt Medi`s bekommen. Ich warte abe rnoch ab, bis es nicht mehr so heiß ist.

      Blondschopf Robin war in Spezialpraxis für Augenheilkunde, weil er am rechten Auge Veränderungen auf der Iris entwickelt. Wurde nach diversen Untersuchungen als stare Pikmentierung diagnostiziert, die er im linken Auge auch entwickelt, aber nicht so geballt wie rechts. Wiedervorstellung in drei Monaten zur Verlaufsontrolle.
      Bei ihm ist wieder ein geriatrisches Profil fällig.

      An alles GO"s und ihre Familien Daumendrücer und gute Besserung bzw. das alles stabil bleibt.
      Lieber Gruß

      Ute mit Robin, Emmi und Muggl
      im Herzen Ex-Pflegeline Hilde
      unvergessen Paul und Nelly
    • ANZEIGE
    • Lupo wurde am Mittwoch nicht in Narkose gelegt. TÄ hat mit nem Gerät soweit sie (ohne Narkose)
      konnte in die Nase geschaut. Kein Hinweis auf Fremdkörper (keine Schwellung, keine Rötungen).

      Sie meinte für Fremdkörper müsste er auch mehr/heftiger niesen, fast dauerhaft. Das ist bei Lupo nicht der Fall, gestern hab ich es gezählt (hatte frei) er hat im laufe des Tages 12x geniest. Meist nur 1x, selten 2x, danach wieder Ruhe. Auch dass er noch normal schnüffelt unterwegs, deutet für die Ärztin auf etwas anderes hin.

      Sie tippt nun auf Infekt oder Allergie. Allergien hatte er bisher keine, was ja nix heißen muss, kenne es ja von mir.
      Auf einen Infekt weist ansonsten nur ein ganz leicht vergrößerter
      Lymphknoten hin, an dem er vor ein paar Tagen aber auch eine Zecke sitzen hatte. Er bekommt nun was für´s Immunsystem und zusätzlich Globuli für die Atemwege. Damit sollte es besser werden.
      Wenn nicht sehen wir uns in 10 Tagen wieder, dann Narkose & Endoskop.
      Liebe Grüße von Bine & Lupo!
      Jeder Weg geht sich leichter, mit einem treuen Hund an deiner Seite!!


      Lupo-ne kölsche Jung
    • Neu

      Heute mal wieder TK.
      Besprechung offener Fragen vom vorigen Dienstag. Über dem stressigen Schallen hatten wir das Röntgenbild nur am Rande gestreift. Herz vergrößert, aber noch im Grenzbereich. Pünktchen in der Lunge.

      Urintest von Laboklin war da: Protein erhöht, wird beobachtet.
      Noch ein Rtg, um zu klären, ob die Lunge dauerhaft "gepunktet" ist.
      Wegen der vergrößerten Leber nochmal Blut getestet: Nun schießen auch die Werte in den rötlichen Bereich!

      Beim armen Bärli scheinen die Organe so peu à peu ihren Dienst zu versagen. :verzweifelt:

      Medis: UDC für die Galle, Forthyron für die SD, Legavit für die Leber.

      Am 4.7. ist Kontrolltermin, Leber-Sono, Pipi usw.

      Ach menno! Ich bin krank vor Sorge.
      Er war so ein Problemhund, und ich habe jahrelang um Vertrauen gerungen; und nun, wo so vieles gut ist, kackt er gesundheitlich dermaßen ab. :(
      Ich könnte einfach nur heulen.
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)
    • Neu

      Snoopy geht es nach 4 Wochen Antibiotika und auch Schilddrüsentabletten schon viel besser! WEir hatten aber trotz Antibiotika fast 2 Wochen immer wieder Fieber, Borreliose ist ein Dreck für einen alten Hund.
      Er hat leider sehr abgenommen nun müssen wir wieder bisschen Gewicht auf ihn kriegen er wiegt nur noch 30kg Normalgewicht sind aber 33kg :(
      Zum kompletten Ausheilen gibt es dann demnächst Borrelia Nosode (in der Apotheke sind sie schon bestellt). Schilddrüsenwerte sind nun wieder normal nur TSH noch zu niedrig aber um Welten besser als zuvor, wir sollen aber nun aber auf Anzeichen von einer Überfunktion achten. Aus Sicherheit nicht das die SDU durch die Borreliose kam.

      LG von Snoopy, Ethan und Kerstin
      Der Rote Baron und sein Flügelmann der Schwarze Graf

      Snoopy - Harzer Fuchs -Schäferhund- Border Collie *05.05.05
      Ethan Collie Langhaar tricolor *04.11.16
    • Neu

      Ich schicke mal ein bisschen Optimismus.
      Jennys Blutbild war im Dez. 2015 m.E. richtig mies.

      falls du gucken willst.

      Blutwerte Dez. 2015

      Jetzt 1,5 Jahre später (Jenny ist 15,5 Jahre) und ich habe das Blut nicht wieder untersuchen lassen, ihr humpeln wird mit Schmerzmedis behandelt und ich will derzeit nicht wissen wie die Werte sind.

      DAUMEN SIND HIER GEDRÜCKT!
      Jenny, schwarz, Labbi Mix *Dez. 2001
      Casi, blond, Labbi * März 2003


      Jenny + Casi das alte Ehepaar
    • Neu

      Sallychen schrieb:

      Was hat denn das zweite Röntgen ergeben?
      Weiß ich noch nicht. Die TÄ war dann in einer OP. Den Leberbefund und die Medis habe ich von einer anderen TÄ bekommen.
      Das Rtg wird dann auch Thema am 4.7.

      JennyHund schrieb:

      ich will derzeit nicht wissen wie die Werte sind.
      Kann ich verstehen. Nicht noch eine Baustelle aufmachen.

      Danke für den Zuspruch!
      Johanna mit
      Crazy (*2004) Terrier-Mix aus dem TH Lübbecke
      Betsey (*2002) Kurzhaar-Border-Collie aus der Tieroase Birkenschold (ursprünglich aus Irland)
      und Ingo, Boy, Paula, Willi, Karlheinz und Tapsi (in den ewigen Jagdgründen)

    ANZEIGE