ANZEIGE

Kaya hat Muskelkrebs!

    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      ANZEIGE
      Ich freue mich auch sehr für dich / euch, dass die von dir gewählte Therapie angeschlagen hat!

      Meine Hündin hatte Blasenkrebs und leider habe ich neben der Schulmedizin erfolglos mit Alternativtherapie versucht, etwas zu retten. Sie starb ein halbes Jahr nach der Diagnose. Ich habe ihr zumindest die letzten MOnate im schmerzfreien Zustand damit geben können und so bin ich von der Alternativmedizin genauso überzeugt wie in vielen Belangen von der Schulmedizin. Man sollte trotzdem wachsam und aufmerksam damit umgehen, was du ja sicherlich tust.

      Ich drücke euch ganz fest die Daumen dass die "Dicke" weiter lange bei dir bleiben kann und ihr alles soweit in den Griff bekommt!

      Danke für deinen Bericht, er wird sicher vielen helfen! :gut:

      Liebe Grüße
      Nicole - mit Cora im Herzen
      Je mehr ich von den Menschen sehe, umso lieber habe ich meinen Hund (Friedrich der Große)

      Cora - von 09.04.2009 bis 22.01.2011 bei mir und nun für immer in meinem Herzen.
      Danke für alles, meine Stinkemaus!


      Singa, meine Stummelpropellerprinzessin, seit 22.12.2012 bei mir.
    • ANZEIGE
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      Danke für die netten Worte!
      Ja, es ist für mich teilweise immernoch nicht real, dass das alles so gelaufen ist. Natürlich stehe ich immer noch in "Hab-Acht-Haltung", denn wie schon gesagt, halte ich Kaya nicht für geheilt.

      @ingo:
      es ist sicher immer gut, wenn jemand den Zeigefinger erhebt. Aber deine Beiträge hatten für mich einen bitteren Beigeschmack. Ich dachte, ich hätte mich deutlich genug ausgedrückt. Irgendwo am Anfang hatte ich geschrieben, dass ich einen Tierarzt an meiner - bzw. unserer Seite hatte und meinen Hund durch ihn und durch Blutwerte sehr wohl und nonstop im Auge hatte. Wer meint, das anders zu handhaben, ... tja, da weiss ich auch nicht weiter. Und so, wie Du das Silberwasser beurteilst (oder irgendwelche Berichte zitierst), kann ich mit genau gegenteiligen Berichten aufwarten. So bin ich (!) z.B. informiert, dass man ungeheure Mengen an Silberwasser oral einnehmen muss, damit überhaupt "etwas passiert". Okay, du wirst jetzt sicher die passende Gegenantwort haben. Aber ich bin hier nicht beim Tennis, wo der Ball hin- und herfliegt. Prinzipiell geht man doch überlegt und verantwortungsbewusst mit Medikamenten - egal welcher Art - um. Das Foto sah wirklich schlimm aus - aber das entfernte Krebsgeschwür meiner Hündin war auch ekelig und obendrein noch tödlich!
      Nein, du bist kein Spielverderber, ich bin auch nicht sauer. Aber deine Aussage, ich ginge doch recht sorglos damit um, das stimmt so nicht. Und ich schrieb, dass "meine" Story nicht als Leitfaden verstanden werden darf.

      @Joco: wo finde ich denn deine Frage, die du hier beantwortet bekommen hast? :???: Oder war das "inside"?

      grüßchen
      Fröhliche Grüsse
      Ulli und ihre "Dicke"
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      hallo ulli und kaya,

      ich krame den thread nochmal raus, weil ich ihn eben erst gelesen habe und freue mich, dass es euch gut (den umständen entsprechend) geht.

      lasse dir mal liebe grüße aus eppertshausen da und hoffe, es geht euch weiterhin gut.

      bist du noch bei "unserem" TA in waldacker?
      LG
      Eve (Mohikaner) & Amy


      Only after you fall in love will I tell you I'm a Pit Bull
      _______________________________________
      Teddy, Pablo & Paige - Ich trage Euch in meinem Herzen - für immer!!!!

      http://www.dogforum.de/index.php/Thread/193025-Amy-Der-Freukeks/
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      Hallo Eve!!! :D

      jepp, bin noch beim "waldackerer".
      auch wenn er von der ganzen thematik so viel ahnung hat (hatte?) wie ich (nämlich keine), steht er bombenfest hinter uns und macht alles, was er dazu beitragen kann (blutbilder und eben die fachmännische überwachung). und so einen "schatz" verlässt man nicht ;)

      und ich freue mich schreiben zu können, dass seit der letzten medikamenten-kur (dezember, glaube ich) nicht mal ein "knubbel" zu ertasten ist... also augenscheinlich geht es kaya - in bezug auf ihren krebs - gut. und auch sonst ist so gut drauf. allerdings steht die nächste baustelle an: sie "humpelt" am rechten hinterlauf... leider muss kaya aber noch ein paar wochen aushalten, der zeitplan bei uns lässt einen behandlungsstart noch nicht zu :( : die letzten 7 wochen waren eine reine katastrophe und viele menschen erleben das alles nicht in 20 jahren (bei eltern: krebs, schlaganfall, küchenbrand und jetzt noch die anstehende konfirmation).
      fühle mich dem hund gegenüber gerade sehr schlecht - aber ich kann doch nicht anders. g.s.d. hat sie wohl keine schmerzen. naja, lange dauert es nicht mehr, dann wird kaya schnellstens versorgt. und das werden wir eben nicht bei "unserem" TA machen lassen, sondern wir wollen gleich in eine klinik (die auch CT und mehr machen kann).

      ich hoffe, euch allen geht es aber einfach nur gut.
      Fröhliche Grüsse
      Ulli und ihre "Dicke"
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      Hallihallo,

      es freut mich das zu lesen. Allerdings bekomme ich leichte Magenschmerzen wenn ich lese, dass sie humpelt...

      Ich möchte dir um Himmels willen keine Panik bereiten, aber bei Cora (Blasenkrebs) war das eigentliche Problem nicht akut weil wir sie homöopathis eingestellt hatten, und dann fing sie plötzlich am Hinterlauf an zu hinken.... ich tat das als verknackstes Gelenk ab und tat zunächst nichts außer kühlen. Aber nach ein paar Tagen zog sie das Bein ganz ein und trat nicht mehr auf.

      Der Krebs hatte in den Rücken gestreut und drückte auf einen Nerv... sie war kurz darauf komplett gelähmt und wir mussten sie gehen lassen....

      Es muss nicht zwingend sein, dass Kaya was ähnliches blüht, aber BITTE lasst es gleich checken.... ich bin da evtl. etwas hypersensibel, aber einmal zuviel zum Tierarzt hat noch nie geschadet....

      Ich drücke aber gaaaaaaaanz fest die Daumen, dass die Süße weiter so fit bleibt und dir wünsche ich viel Kraft - du hast sicher einiges an Federn gelassen nach dieser turbulenten Zeit!!!

      Liebe Grüße
      Je mehr ich von den Menschen sehe, umso lieber habe ich meinen Hund (Friedrich der Große)

      Cora - von 09.04.2009 bis 22.01.2011 bei mir und nun für immer in meinem Herzen.
      Danke für alles, meine Stinkemaus!


      Singa, meine Stummelpropellerprinzessin, seit 22.12.2012 bei mir.
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      Gute Idee Bibi, hab ich vor lauter "schnell schnell schreiben" gar nicht dran gedacht! :/
      Je mehr ich von den Menschen sehe, umso lieber habe ich meinen Hund (Friedrich der Große)

      Cora - von 09.04.2009 bis 22.01.2011 bei mir und nun für immer in meinem Herzen.
      Danke für alles, meine Stinkemaus!


      Singa, meine Stummelpropellerprinzessin, seit 22.12.2012 bei mir.
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      "Bunnybear" schrieb:

      Gute Idee Bibi, hab ich vor lauter "schnell schnell schreiben" gar nicht dran gedacht! :/


      Ist doch nicht schlimm, finde es schon klasse, dass Du sie darauf hinweist, auch wenn es für Dich schmerzhaft sein muss :umarmen:
      Viele Grüße von
      Bibi mit Speedy (*15.05.13) und in unseren Herzen
      Bibo (+31.07.14) und Dusty (+16.05.11)
      Lady Crazy "Lissi" und der wilde Don Krawallo "Speedy"
    • Re: Kaya hat Muskelkrebs!

      DANKE!!
      Das ist wirklich super-lieb und sehr aufmerksam von euch beiden. danke.

      die humpelei fing schon im vergangenen jahr an und ab da hat mein TA natürlich auch sein auge drauf (gehabt). wir haben auch schon diverse therapien (homöo, salbe, spritze) im laufe der vergangenen monate ausprobiert. anfangs hat sie ihr bein komplett geschont - also nicht aufgetreten - bis sie so 5, 6 schritte getan hatte. erst dann hat sie alle 4 beine benutzt. seit den beiden spritzen, die sie zuletzt bekam, ist es insofern besser, dass sie "normal" aufsteht und auch losläuft. aber ihr gang ist einfach nicht rund...
      mein TA hat ein krebsgeschehen so gut wie ausgeschlossen. hoffentlich stimmt's.
      und klar habe ich panik davor, dass sich mehr dahinter verbirgt oder auch durch ihr fehlverhalten weitere baustellen entstanden sein können. deshalb schonen wir sie beim gassigehen auch weitestgehend - also alles ruhiger. dennoch tobt und rennt sie auch rum wie immer. und dann sieht alles wieder gut und rund aus. aber klar, das ist nur optisch. es muss abgeklärt werden, ja.

      dann mache ich mir selber immer wieder mut, dass "ihr" krebs nicht streufreudig ist und auf jeden fall an der gleichen stelle wiederkehrt. und da ist momentan nix. es war unglücklich von mir geschrieben, aber ihr letzter TA-besuch war dann doch "erst" ende märz. bei mir klang es jetzt im text ganz anders, gell? aber ganz so extrem ist es nicht. nur in den letzten wochen (wie geschrieben) ging hier gar nichts mehr, der tag war einfach zu kurz - krankenhausbesuche (insges. 3 wochen), andere fahrten (meine mutter ist körperlich schwerbehindert), besorgungen, usw. hier ist eh schon soviel liegen geblieben... und junior mit 14 ist auch nicht wirklich "einfach".

      weitere "knubbels" konnte ich g.s.d. keine finden, und ich taste sie ja derzeit täglich nach zecken ab. auch ist sie nach ihrer hitze etwas abgemagert, so dass ich ihre knochen gut fühlen kann. und da ich mit kaya in eine klinik will, muss ich mir doch dafür mind. je einen tag reservieren. und genau diese zeit habe ich einfach nicht. ich hab' sie einfach nicht! :( :

      ich finde es total lieb von euch, dass ihr mich auf eventualitäten aufmerksam macht!! vielen dank dafür.
      auch ich lieber heute als morgen mit kaya "durchstarten" würde - wir müssen leider noch ca. 2 wochen warten. mein sohn hat nächstes wochenende seine konfirmation. gäste von außerhalb mussten wir aufgrund des küchenbrandes bei meinen eltern schon ausladen. mein vater hat seine anschluss-kur auch vorerst verschoben. jetzt herrscht hier gerade nervenkrieg mit den versicherungen wegen der küche... und auch da bin ich die einzigste, die meinen eltern zur seite steht und aktiv mitarbeitet. alles nicht schön.

      aber nochmals danke für die PN.
      auch wenn es so den anschein haben mag: ich bin besorgt um kaya und werde auch so schnell wie ich kann mit ihr in die klinik eilen. versprochen :smile:

      PS: ich habe hofheim (taunus) im auge. kann mir jemand zu dieser klinik was schreiben?
      ich habe bisher nur gutes gehört...
      Fröhliche Grüsse
      Ulli und ihre "Dicke"

    ANZEIGE