ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat von acdcfreak: „Es ist übrigens eine große Hundebox aus Stoff, in der sie viel Platz hat, “ Vielleicht liegt es an dem großen Platzangebot und der Hund "erinnert" sich an seine Welpenzeit, wo es vielleicht so ähnlich war. Aufstehen, 2 Schritte laufen und pinkeln. Das machen ja viele Welpen. Vielleicht denkt er auch es ist ein Katzenklo. Zitat von acdcfreak: „Auch geht sie ab und zu auf Sofa um einfach mal darauf zu pinkeln “ Pinkelt sie dort überall, oder doch eher nur dort, wo die intensi…

  • Für alle die Daumen und viele Pfoten brauchen: wir drücken ganz fleißig! Haltet durch, ihr schafft das!

  • Zitat von muppet12345: „Leider kackt er jetzt wirklich riesengroße Haufen! Muss bestimmt 6x Kot absetzen und meldet sich auch nachts, weil er es nicht durchhält. “ Das kann jetzt erst einmal an der Futterumstellung liegen. Ich würde die nächsten 4-6 Wochen konsequent durchfüttern und wenn danach keine Besserung eintritt, wieder auf das altbewährte Futter umstellen. Nützt ja nichts, wenn Dein Hund es nicht verträgt bzw. die Verdauung zu viel an Futter rausschleudert.

  • Ich würde mir eher ein dickeres Fell zulegen und den Nachbarn mal die Vorzüge (Einbrecherschutz) nahe legen. Mehr wie putzen kann man ja nicht und mit ein paar Haaren müssen eben alle Nachbarn mit leben. Ich habe den Eindruck, das, dadurch, dass Du so "putzwillig" bist, die Nachbarn ihre Empfindlichkeiten einfach überziehen. So nach dem Motto: "Mit DER kann man es ja machen".

  • Zitat von Muffin2203: „Am Mittwoch war ich wirklich fertig mit den Nerven und habe auch schon mit ihm telefoniert, aber da war die Aussage noch von mir, er bleibt hier. “ Vielleicht bist Du mit der Erziehung viel zu verbissen und solltest alles mit mehr Gelassenheit angehen. Vielleicht ist es aber auch nur Welpenblues, weil die neue Situation eben erst einmal aufreibend ist, bevor sich der Alltag einstellt. Auch ich bin der Meinung, dass man durchaus feststellen darf, dass man den Hundekauf fals…

  • Die Entscheidung gegen oder für den Hund kann Dir keiner abnehmen. Die musst Du ganz alleine treffen.

  • Du könntest den Zaun oben mit 3 Reihen Spanndraht sichern. Winkel anbringen und die 3 Reihen Spanndraht nach innen verspannen, so dass der Zaun nicht mehr gerade ist, oben eben 30 cm nach innen gebogen (Spanndraht) ist. Ich hoffe, Du verstehst wie ich das meine!

  • Zitat von Schubert48: „Kann es wirklich sein das er in seinem Zustand soviel Kraft hatte sich einen Platz zum Sterben draußen zu suchen weil er merkte das er am Ende war und uns nicht weiter zur Last fallen wollte? .. “ Das halte ich einfach für ein "Märchen". Tatsache ist, dass alte und kranke, schwache Tiere im Rudel (zwangsläufig) zurück bleiben und sich "sicheren" Unterschlupf suchen. So weit sie das dann noch können. In Eurem Fall glaube ich eher, dass jemand den Hund mitgenommen hat. Viell…

  • Bei uns hier im Tierheim sitzen viele ältere (deutsche) Doppel-packs; sogar ein Viererpack aus Yorki-Chi-Mix. Alles aus aufgelöster menschlicher Beziehung und zum Teil ältere Hunde deren Besitzer alt, krank oder gestorben sind. Letzteres finde ich besonders schlimm, wenn Hunde aus ihrem gewohnten jahrelang verwöhntem Umfeld kommen und dann im Tierheim in Zwingerhaltung landen. Wer Jack-Russell sucht, wird auch dort fündig. Von netter, älterer lieber Oma-Russel-Hündin, bis auf Russel-Hunde aus au…

  • Ich habe selbst ein Curli Geschirr für meinen Hund (für Schleppleine). Die Größe soll man eher etwas knapp wählen, weil das Material sich noch etwas dehnt, Der Unterschied zwischen diesen beiden Geschirr-Arten ist wohl, dass das eine Geschirr eher so netzartig ist und damit luftdurchlässig und das andere Geschirr eher so feste Schalen hat.

  • Es tut mir leid was passiert ist und wünsche Deinem Hund alles Gute. Bedenke bitte, dass Dein Hund älter wird und alle Sinne nach lassen. Deshalb, lass ihn nur dort frei laufen, wo auch keine Gefahr droht.

  • Zitat von sunn024: „Ich schätze das jedesmal wenn ich ihr das Halsband drum gemacht hatte, hatte sie angst das wir wieder zum Arzt gehen. Ich werde das jetzt einfach weiterhin so probieren. Vielleicht lags wirklich nur daran? “ Ich würde mich da eher keiner Illusion hingeben, sondern den Tatsachen ins Auge sehen, dass Dein Hund alt wird und langfristig diese vielen Treppen nicht mehr laufen kann. Du selbst wirst auch nicht jünger! Deshalb meinen Rat: Siehe Dich rechtzeitig nach einer ebenerdigen…

  • Zitat von Verena1207: „Ich klammere mich halt sehr an diese PetBioCell Therapie.. in der Hoffnung, ihr zumindest noch ein bisschen Zeit zu verschaffen.. sie ist einfach noch so jung.. “ Ich will Dir von dieser Therapie nicht abraten. Ob Zeit raus schinden richtig ist, weiß ich in Deinem Fall nicht wirklich. Wäre es mein Hund würde ich die kurze verbleibende Zeit nutzen um auf ihren Gassiwegen einige letzte schöne Tage/Wochen zu verbringen. Dann würde ich sie - wenn die Zeit gekommen ist - in Wür…

  • Zitat von ThorstenD: „Was würdet ihr denn zulassen? “ Nun, bei meinem Dackel vermeide ich Sprünge sofern sie aussergewöhnlich hoch sind. Über den Baumstamm springen, oder balancieren lass ich noch zu, mehr aber nicht mehr (und das aber auch nicht ständig). Das Aufkommen auf hartem Boden (in diesem Fall Beton) geht dabei stark auf die Vorderhand und die Gelenke. Das würde ich auf jedem Fall vermeiden. Waldboden, Rasen, weicher Untergrund fangen doch noch einiges an Schwerkraft ab. Ob ein so schwe…

  • Zitat von Darleen84: „Sie bekommt totale Panik, wenn irgendwer hinter uns geht. Das sieht dann so aus dass sie wie vom Hafer gestochen lossprintet und zwar mit einer Kraft, die ich kaum händeln kann. Sie ist in diesen Situationen nicht ansprechbar für mich. “ Ich würde stehen bleiben, den Hund versuchen auf mich zu konzentrieren und den Hund die Situation aushalten lassen. Nur so kann er lernen mit seiner Angst umzugehen. Schnelle Flucht nach vorne ist eine große Gefahr für Dich (Du kannst stürz…

  • Zitat von ThorstenD: „Mich nerven die Dosen aber total hinsichtlich Müllberg, Aufbewahrung und Transport........ “ Ich würde Dir dann Nassfutter in einer Pelle empfehlen. Da gibt es z.B. von Naturavetal sehr gute sortenreine Fleischwürste.

  • Zitat von Cattlefan: „Klar, bei Pferden ist die Qualzucht nicht so ausgeprägt wie bei Mops und Co, aber bei z.B. sehr verzwergten Minis kommen Schädeldeformationen mit Atemproblemen und/ oder Zahnproblemen schon überdurchschnittlich häufig vor. Die werden dann nur nicht verkauft und operiert, sondern sie werden ganz einfach nicht alt. “ Ich würde jetzt nicht sagen, dass die Qualzucht bei Pferden nicht so ausgeprägt ist, wie in der Hundezucht. Vielmehr ist es doch so, dass man Pferde eben seltene…

  • Ich weiß jetzt gerade nicht, was die Doodle-Diskussion in diesem Thread soll. Auch hat niemand gegen einen Doodle als Hund geschimpft, noch den Hundehalter platt gemacht. Gewettert wurde gegen die Verkaufsstrategien und ihre unfairen Versprechungen sowie über den "Glauben", dass es sich um "Zucht" handelt.

  • Dialog einer Begegnung; "Dackel kann man nicht erziehen, die sind nur stur. Aber Ihrer ist ganz anderes. Ist wohl eine Montagsausgabe". Ich "Der ist so auf die Welt gekommen und wenn er Messer und Gabel bekommt, beherrscht er auch die Tischmanieren." Ab und weg - solche Gespräche braucht kein Mensch!

  • Zitat von straalster: „Ich hab mich schon bei diesem "Ich studiere Hunde" halb umgedreht und wieder dem Unkraut gewidmet. Am liebsten hätte ich aber was gegen diesen Typen unternommen. Habt ihr dazu schlaue Ideen? “ Für solche Experten hilft in der Tat nur ein blickdichter Zaun.

ANZEIGE