ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Also Pippa hat heute mit 11 Wochen und 3 Tagen ungefähr 30cm Schulterhöhe und 4,6kg

  • Welpen-Austausch Teil III

    Dinakl - - Welpen und Junghunde

    Beitrag

    Ich schmeiße auch mal eins von meiner Pippa rein, heute im Kurpark :) 20170513_165353c4u05.jpg

  • Welpen-Austausch Teil III

    Dinakl - - Welpen und Junghunde

    Beitrag

    Ich geselle mich auch mal dazu :) Pippa ist nun 10 1/2 Wochen alt, da sie aktuell nur am Wochenende hier ist (in der Woche bei der Züchterin bis zu meinem Umzug), ist das alles nicht so ganz einfach. Sie ist eine ganz tolle Maus und ich bin gespannt wie es so wird mit ihr

  • Ich habe in einem Sale in nem Shop bei uns eines von Hunter gekauft und abgesehen davon dass es noch eeetwas zu groß ist, bin ich super zufrieden damit. Das ist es *klick*

  • Zitat von HavannA28: „@Dinakl ich freu mich sehr für dich, dass du eine Lösung gefunden hast. Die kleine ist wirklich absoluter Zucker <3 Bin gespannt wie es bei euch weitergeht “ Vielen Dank :) Meine Oma ist Anfang der Woche verstorben, nun werde ich in ein paar Wochen in ihr Haus ziehen. Die Lösung ist letztlich super so, anders wäre es mit Klecks nicht gegangen. Zitat von Brizo: „Und Pippa ist ein irre cooler Name “ Danke! Ich war echt lange am schwanken aber bin nun glücklich mit dem Namen Z…

  • Wir sind bald raus aus diesem Thread. Die Lütte ist nun 8 Wochen und 2 Tage alt, mein Umzug wird in ein paar Wochen sein und bis dahin ist sie dann immer am Wochenende hier. Alles ist schon da (außer die Leine) ... 18195190_136965bnm305qukzo.jpg ... nur klein Pippa fehlt noch 18197397_136964465643wvkk2.jpg

  • Ich gebe für 2 Hunde (35kg und 23kg) monatlich 40€ an Futter aus, alle paar Monate für 50€ Kaukram, Hundesteuer einmal im Jahr 100€ für beide zusammen, Versicherung weiß ich gar nicht genau, wenig jedenfalls. Gut, Hundeschule/Verein fällt bei uns weg, da kommt es eben drauf an, was man mit dem Hund machen will. Rücklagen sollten definitiv da sein, das sollte man schon bedenken. Bei mir kommen 100€ im Monat für Rücklagen weg aber das ist nicht nur für die Hunde, sondern Allgemein. Ich als Teilzei…

  • Ich bin auch allein mit 2 - bald 3 - Hunden und das funktioniert wunderbar. Natürlich muss man etwas managen und ein paar Leute in der Hinterhand haben, die mal mit dem Hund gehen, wenn es doch mal länger dauert. Hat man diese Leute, dann ist es auch kein Problem, wenn man mal gesundheitlich eingeschränkt ist. Ich arbeite aktuell 6 Stunden täglich, in der Zeit sind meine Hunde allein Zuhause und ich hole mir einen Welpen dazu, obwohl ich keinen Urlaub hab aber auch das klappt mit Management und …

  • So ich habe mal eingetragen, wann ich die Lütte ungefähr abhole und den Catahoulawunsch nach hinten verschoben, den gibt es nämlich erst wenn Klecks nicht mehr ist. 2017 2010Diego2010: Rhodesian Ridgeback Hündin, geb.14.03.17, voraussichtlich Einzug am 18.05.17 J4ckii3: Chihuahua, Geschlecht noch offen, Einzug am 03.06.17 sweetathos: 2017, wahrscheinlich Cane Corso , Farbwunsch grau oder schwarz gestromt, vorzugsweise Rüde MaxyKing: 2017, ADSH, Rüde, schwarz? Eladamri: Anfang/Mitte 2017, Französ…

  • @FairytaleFenja Nein, ich baue auch nicht drauf, dass es so bleibt, er ist relativ jung, da kann noch viel kommen, das ist einfach so. Klecks wurde mit ca. 3 1/2 Jahren kastriert. Er weiß definitiv was ne läufige Hündin ist und reagiert darauf. Zitat von bordy: „hier ist ein eh schon nicht unproblematischer Rüde, zusammen mit einem noch sehr jungen Aussie Rüden der jetzt auch schon Deckerfahrung hat.. das ist nicht unwahrscheinlich das es nicht klappt, oder nur mit sehr viel Stress für alle Bete…

  • Es sind nicht beide Rüden intakt Es wären dann ein kastrierter Rüde, ein intakter Rüde und eine intakte Hündin. Dass sie sich auf einen fixieren wird ist mir zu pauschal gedacht, möglich ist es aber natürlich. Danke, ich glaube da fest dran Touli schaltet sein Hirn bei läufigen Hündinnen nicht aus/um auch nach dem Decken nicht, weder beim Gassi, noch im Haus. Der ist da - bisher! - echt nicht Hormongesteuert.

  • Pan und Kalle sind aber beide unkastriert oder? Hier ist ja nur einer unkastriert, der Aggroschäfi hat schon lange keine Eier mehr. Trennen wärend meiner Abwesenheit wäre gar kein Problem, das find ich nicht schlimm. Nur habe ich immer ne Bekannte mit 8 intakten Hündinnen vor Augen, die sich nicht alle untereinander verstehen (und auch nicht dran gearbeitet wird) und die dauerhaft getrennt werden. Das will ich nicht. Die müssen sich nicht lieben aber sie sollen sich tolerieren, so dass ich am Ab…

  • Für mich steht es schon fest, dass sie einzieht, daher erübrigt sich die Frage ob oder ob nicht hier. Ich möchte nur einfach alles an Erfahrungen lesen, wissen worauf ich vielleicht besonders achten muss und da sind mir auch Negativkommentare zu gemischter Haltung sehr Willkommen Ist ja nunmal etwas, was unter Umständen eintreten kann. Ich denke, wenn es so kommen sollte, dann sieht man die Differenzen zwischen den Rüden schon vorzeitig und dann habe ich ja die Möglichkeit die Hündin auszuquarti…

  • Hm, so schätze ich ihn eigentlich echt nicht ein. Der liebt seinen Lütten, geht ohne ihn nicht mal mehr raus, weil er ihm die nötige Sicherheit gibt, die der Große braucht. Er ist auch absolut handelbar und abbrechbar mittlerweile. Aber der Gedankengang ist eben auch logisch, etwas worüber man nachdenken muss.

  • Der zerlegt alles was Eier hat, da ist es sicherlich egal ob läufige Hündin dabei oder nicht. Da er das natürlich nicht darf gibt es so oder so Vorkehrungen. Da wir aber auf dem Land wohnen treffen wir auch nicht allzu häufig andere Hunde und im Freilauf ist er eh mit Maulkorb. Fremdhundkontakt gibt es keinen mehr, wir haben genug Bekannte Hunde zum Gassi gehen. Hm das ist ein Punkt worüber ich noch nachdenken muss. Nix was mich abhält aber bedarf sicher etwas Management.

  • Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte! Mein Rüde ist echt entspannt mit läufigen Hündinnen. Ja er leckt mal Pipi aber das wars dann auch schon. Er kennt läufige Hündinnen seitdem er klein ist, geht sogar nach dem Decken noch entspannt mit Hündinnen in den Stehtagen spazieren. Dahingehend mache ich mir nicht so sehr Gedanken, wobei es im eigenen Haus auch nochmal anders sein könnte. Sollte es echt gar nicht gehen, hätte ich die feste Möglichkeit sie ein paar Tage auszuquartieren. Eine Kastratio…

  • Dieser Thread ist zwar fast 7 Jahre alt aber ich hole ihn mal hoch, dann muss ich keinen neuen eröffnen Ich würde gerne aktuelle Erfahrungsberichte lesen, von denjenigen, die gemischtgeschlechtliche Gruppen halten. Wie klappt es mit dem Rüden, wie mit der Hündin, besondere/neue Verhaltensweisen, trennt ihr oder quartiert ihr einen von beiden aus, geht ihr gleichzeitig Gassi, etc. Alles was so den Alltag betrifft, von im Haus bis zum Gassi gehen. Warum frage ich das? Ich habe zwei Rüden. Ein 7jäh…

  • Ich kenne nur einen Rüden bei dem das so ist, zumindest belästigt mein Kastrat ihn sexuell. Aber ehrlich gesagt biedert dieser Hund sich meinem auch so extrem an, das ist nicht normal. Er leckt ihm die Lefzen, schmeißt sich vor ihm auf den Rücken, verfolgt meinen regelrecht, da kann meiner gar nicht anders als darauf einzugehen Alle anderen Kastraten die ich kenne sind kein bisschen so.

  • Wir wollten letztes Jahr aber haben uns nicht getraut da eh schon angeschlagen. Aber dieses Jahr im Oktober dann

  • Ich habe meinen langhaarigen Schäfi mit 9 Monaten bekommen. Ungefähr ab 2 Jahren began durch einen Vorfall seine Artgenossenunverträglichkeit. In dieser Zeit fing er stark mit Pipilecken an, wurde deswegen einmal fast von nem Trecker überfahren, er war nicht mehr ansprechbar und ziemlich Aggro. Wir haben ihn mit 3 Jahren gechipt. Die ersten 2 Wochen waren sehr krass, danach wurde es besser, er wurde entspannter, ansprechbarer aber war immer noch ein aktiver Hund. Mit 3 1/2 Jahren wurde er dann k…

ANZEIGE