ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Ist vermutlich etwas OT Zitat von oregano: „Also nicht zu sensibel und viel will to please schließt sich mMn irgendwie aus Mein Pudel besteht praktisch nur aus will to please. Der hat überhaupt keine eigene Meinung icon_anonym.gif , aber das beinhaltet bei ihm eben auch, dass er auf jede Regung von mir achtet, um mir ja alles recht machen zu können. Er ist super leichtführig (die paar Mal, wo er nicht gehört hat, kann ich an einer Hand abzählen) und glücklich, wenn er bei mir sein darf, aber er …

  • Mit Joey darf ich ja auch noch mitschreiben , knapp 14 Monate ist sie jetzt. Dabei ist sie super problemlos, total nett und lernwillig und voller Energie . 28381428pi.jpg

  • Abby ist auch echt zierlich . Aber ich hab mir auch gedacht, für 5 Monate ist da mal am Emil-Tobekumpel richtig viel dran . Ich hätte sie vom Körperbau her auch für älter gehalten. Joey hatte mit rund 12 Wochen Smillas Größe (knapp 35cm). Heute wirkt Smilla winzig Joey gegenüber (und Joey hat etwa 52cm, aber hat auch keinen allzu schmalen Knochenbau, das macht viel aus, Smilla ist sehr schmal gebaut). Frank ist nur am schwärmen vom Joey-Tier , sie macht sich toll mit ihm im Training, aber im All…

  • Zitat von FairytaleFenja: „ @Lucy_Lou Vllt kannst dus dir besser merken, wenn du dir die Brücke denkst, dass wir näher an Joeys Züchtern wohnen als an euch “ Jaaa, so langsam sollte ich es wissen Aber falls es mal ein Treffen bei eurer Züchterin gibt, bist du herzlich willkommen So zum Aussie-Spiel (und Smillas Begeisterung darüber ), Joey, 9 Wochen alt 28372277gu.jpg 28372278ve.jpg

  • Krass, wie groß Emil neben dem Aussie aussieht (und Smilla würde niemals so spielen !!). Ich empfinde den Aussie nicht als extrem maßregelnd , eher, dass sie gerne entscheidet, was wann wie passiert (und ruppig spielt), aber nicht so mit dem Aspekt, dass sie Emils Verhalten wirklich stört. Ist bei einem Aussie sicher ein schmaler Grat, aber Maßregelung sieht bei meinem doch ganz anders aus und so ein Verhalten (mit vertrauten Hunden) doch eher recht normal Zitat von FairytaleFenja: „@Lucy_Lou Mh…

  • @Saltimbanco: von welchem Züchter kommt dein Welpe? Wann weißt du, welcher es wird ?

  • Am Jagdverhalten arbeiten war bei Joey sehr viel einfacher durch die anderen Hunde, aber ich denke das liegt am Hundetyp und ich gehe halt nicht über Rückruf sondern über Umorientierung @Caro1982 : ich schreib morgen mal was dazu, wobei unser Endergebnis halt nur recht gute Kontrollierbarkeit ist und nicht, dass Grisu Fremdhunde mag Zitat von FairytaleFenja: „Ich hätt so gern nen Waldstück, wo ich definitiv weiß, dass da Wild ist und ichs üben könnte. Aber ich treff hier alle Jubeljahre nur mal …

  • Übt ihr denn was über abrufen hinaus? Wir treffen auch fast täglich Wild (vor allem Rehe), massig Möglichkeiten zu üben, denk ich mir da immer. Wobei ein Beauceron vermutlich noch mal eigenständiger ist als viele Aussies. Nur über Abruf würde es aber wohl auch bei Joey nicht funktionieren, der Reiz ist schon sehr stark.

  • Zitat von Pirschelbär: „Das kleine Ungestüm war jagen. Also nicht nur mal kurz Rehe scheuchen, sondern wohl ernsthaft etwa eine halbe Stunde hinter ner Herde Rehe verschwunden und hat meinen Mann in Angst und Schrecken versetzt. Ich hatte so gehoft, dass mir das diesmal erspart bleibt mit dem Jagen... “ Ein ernsthaft jagender Hund wär ja mein Alptraum, dann lieber ein unverträglicher... Sorry, ich weiß gar nicht: was ist der kleine Jäger denn für eine Rasse? Kennt er sonst Wildsichtung? Da hoffe…

  • Ich hab dem schon hinterher getrauert , ich mag eigentlich nett-zwanglose Begegnungen, aber lebe so, dass es auch anders kein Problem ist. Smilla hat ja auch keinen Bock auf Fremdhunde (auch wenn sie die nicht deswegen angreift) und auch Lucy ist wählerisch (aber halt entspannt-souverän mittlerweile). Ich hab grad überlegt, aber eigentlich passt "wie es anfing" ja schon in den Junghundethread. Aber es ist ja immer durch eine Brille, durch persönliches Empfinden beschrieben und außerdem schon etw…

  • Zitat von Juliaundbalou: „ Das hat mich echt schockiert. Ich dachte immer, Lou würde verträglich bleiben. Zumindest beim anderen Geschlecht. Vielleicht hat er zu viele schlechte Erfahrungen gemacht... “ Als Grisu nach den Rüden auch bei Hündinnen anfing, hat es mich ebenfalls schockiert, ich kann es also gut nachvollziehen. Es gibt wohl einfach so Hunde, die brauchen ihre Familie und sonst gar nichts... Grisu hat nie schlechte Erfahrungen gemacht... Es wird einfacher, wenn man nicht mehr "hinter…

  • Alpen mit den Zwergen

    Lucy_Lou - - Urlaub mit dem Hund

    Beitrag

    Smilla (5,8kg) hat da definitiv weniger Probleme als ich . 28330036ep.jpg 28330037sg.jpg Praktisch finde ich auch, dass man so einen Zwergi bei kurzen Kletterpartien einfach untern Arm klemmen kann... Bei Kühen bin ich sehr vorsichtig, aber auch hier: so ein Zwergi einfach auf den Arm nehmen und gut ist...

  • Du weißt doch (bei ländlicher Wohnlage), ob dein Hund Wild hinterher geht ? Meinen Sheltie könntest du in ein Reh- und Hasengehege werfen und er würde da nicht mal Notiz von nehmen (die über "hoffentlich trampelt mich das nicht platt" hinaus geht). Wir sehen hier mehrmals wöchentlich Wild, ich weiß auch bei den Aussies, wie sie reagieren (und könnte auf Wunsch recht viele Fotos zeigen, die sie mit Wild zeigen). Ich bin selbst kein großer Risiko-Freund, aber nach der Logik darf man seinen Hund ja…

  • Also wenn mach ich mir auf Wiesen Sonntags um 7Uhr Morgens Gedanken, auf Waldwegen gar nicht... halt ob da ein Jäger auf seinem Aussichtsturm sitzt... Dass ein Hund nicht jagen darf, ist eh klar, aber so lange der Hund auf dem Weg bleibt, bzw. unter Einfluss und nah am Menschen ist und vor allem keinem Wild hinterher rennt, da wird doch ein Jäger (mit Einschränkung komplett gestörter Hundehasser) nicht drauf halten... Hier ist vor allem Wald (und etwas Feld und viele Weideflächen) und auf Wegen …

  • Wir wohnen ja auf dem Land und bis auf Grisu laufen meine Hunde hier fast nur frei. Sind wir mit dem WoMo mal in der Stadt, fällt es mir ehrlich gesagt auch schwer, die Hunde komplett einzuschränken, auch wenn es nur für wenige Tage ist (mit 4 Hunden an der Leine ist es vielleicht auch noch mal unlustiger als mit einem, wenn der Hund vom Spaziergang irgendwas haben soll). Ich schau mir die Gegebenheiten, die Tageszeit, die Anzahl sonstiger Anwesender an... und lasse die passenden Hunde (Lucy und…

  • Smilla ist Fremden gegenüber auch sehr reserviert, das Chip-auslesen war aber kein Thema (ich glaub, die Richterin kannte auch einfach schon genug Shelties , da erwartet niemand, dass sich das Kleinteil wie ein Labbi verhält...). Smilla saß halt neben mir, Richterin hat sich vor sie gehockt, Smilla kurz schauen lassen, was sie da in der Hand hält und Smilla hat dann halt Körperkontakt mit mir gehalten und einfach stillgehalten. So lange Emil dem Richter nicht die Nase abbeißt oder sich vor Panik…

  • Zitat von Maus1970: „ Ich habe schon häufiger die Erfahrung gemacht, daß die Halter unverträglicher Hunde gar nicht anders können als auf dem Weg stehen zu bleiben; weil sie es gar nicht schaffen ihren Hund dort weg zu bekommen, oder einfach zu viele Hunde haben um auszuweichen. Durch den Matsch oder das Unterholz auszuweichen überlassen sie dann gerne den Haltern von verträglichen Hunden oder Haltern die ihre Hunde wenigstens unter Kontrolle haben.... “ Hm, das ist wirklich blöd, wobei ich das …

  • Schaut wer? Ich gehe ja sehr konform mit Tomasini... heute zum Thema (ungewollte) Hundekontakte...

  • Hund-Katze-Maus

    Lucy_Lou - - TV-Tipps zum Thema Hunde/Tiere

    Beitrag

    Ich hab grad nur mal reingeschaut, also nicht den ganzen Beitrag gesehen. In dem Fall mag es sein, dass die Haltung wirklich schlimm und Tierquälerei ist. Dennoch kamen in den paar Sätzen, die ich in dem Beitrag gehört habe, sehr viele "vermutlich", "wahrscheinlich"... vor. Man hatte gehört, gedacht, vermutet... und ist deshalb dort eingebrochen und interpretiert alles gefundene weiterhin mit vermutlich, wahrscheinlich, könnte man ja so sehen, selbst der Kommentator in dem Beitrag... Stellt euch…

  • Zitat von Elin89: „ Aktuell ist es eben so, dass ich eigentlich grundsätzlich anleine, wenn Gimli nicht eh schon an der Leine ist und die meisten anderen Hundebesitzer hier leinen dann auch an. Ein gesittetes aneinander vorbei gehen und nur kurz Hallo sagen lernt Gimli so aber natürlich auch nicht. “ Warum lernt er das so nicht? Oder meinst du, er lernt so ein angemessenes Freilaufverhalten nicht? Du kannst das doch an der Leine einleiten: Grüß den anderen Hundebesitzer freundlich, sage ihm was …

ANZEIGE