ANZEIGE

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 30.

  • @Audrey II: ist mir jetzt tatsächlich ein bisschen peinlich, aber bis gerade hab ich noch nie von einer mikrobiologischen Kotuntersuchung gehört Aber ich habs direkt gegoogelt... ja das stimmt, sowas ist noch nie gemacht worden, da hast du recht. Das wäre tatsächlich ein Ansatz. Ich hab die Infos jetzt nur schnell überflogen und müsste gleich noch mal genauer lesen, aber könnten denn die Symptome davon kommen, das ihr Darmflora so extrem kaputt ist? Ein EOS-Wert ist auch noch nie gemacht worden …

  • Zitat von oregano: „Ja, leider. Allerdings glaube ich inzwischen, dass es schlicht und einfach daran lag, dass seine Darmflora schon zu kaputt war. Wenn man nur Medikamente in den Hund steckt, aber der Darm dann keine Möglichkeit bekommt sich zu erholen und eine neue Darmflora aufzubauen, hat man den Mist ganz schnell wieder. Aber wie gesagt, ich denke die Giardien sind bei deiner Hündin nur ein weiteres Symptom, dass irgendwas nicht stimmt. Und solange ihr da nicht wisst, was das Problem ist, i…

  • Also ich muss sagen, das ich das lupovet ganz schön interessant finde... Ich hab das jetzt ein bisschen gegoogelt und glaube, das das eventuell eine Alternative sein KÖNNTE. Ich bin ziemlich hin und her gerissen was ich jetzt machen soll. Als erstes wohl nochmal eine Kotprobe wegen den Giardien, aber vielleicht könnte ein anderes Futter ja schon weiterhelfen oder mach ich es mir da zu einfach ?? Edit: vielleicht kann einer der Moderatoren ja mal kurz den Rechtschreibfehler im Titel abändern ? Da…

  • @lillameja: danke für den Link, sieht wirklich interessant aus. wenn Freiburg doch nur etwas näher wäre ...

  • @lillameja: wie wird denn eine autoimmumkrankheit festgestellt? Muss man da gezielt nach fragen oder kommt das beim Blutbild mit raus? Wir kommen aus Rheinland-Pfalz, nochmal eine gute Ecke von Köln entfernt. Freiburg ist eine kleine Weltreise... leider. @Grinsekatze1 das ist genau der Punkt. Wirklich gute Erfahrungen hab ich mir den gekochten ja auch nicht gemacht. Trockenfutter war okay, außer das da dann das Pfotenproblem war. Dann zeitgleich mit der Umstellung auf Fleisch kamen die Probleme,…

  • @Grinsekatze1 Das wäre vermutlich für den Anfang der "einfachste" Anfang. Dann werd ich das mal in den nächsten drei Tagen in Angriff nehmen und vorher auch nichts geben. @Cinnemaus: Du wirst recht haben denk ich. Ich hab da auch kein gutes Gefühl bei jetzt schon wieder was zu geben, obwohl ich nicht weiß, ob es nötig/hilfreich ist und ob es nicht doch mehr schadet als hilft. Problem ist wirklich, das wir ja in der Klinik schon gewesen sind und sind zu keinen wirklichen Ergebnis gekommen Viellei…

  • danke für die vielen Antworten, ich fang mal von oben an :-) @Cinnemaus: während der ersten Behandlung habe ich jeden Hundekontakt vermieden und komplett andere runden gewählt. Ich hab alles mit Bettlaken abgehangen und die täglich gekocht, Böden usw. desinfiziert und natürlich keine Kohlenhydrate gefüttert. Eigentlich alles gemacht, was man im Internet so finden kann. Bei der zweiten Behandlung, dann mit spartrix hab ich zwar weiter ihre Decken getauscht und gewaschen, aber war nicht mehr so ex…

  • Hallo zusammen, ich hatte in einem anderen Thread schon mal davon berichtet, das unsere Hündin seit einigen Jahren immer wieder Probleme mit der Haut, die Pfoten platzten in unregelmäßigen Abständen auf und die Ballenhaut löste sich einfach ab - hört sich schlimm an, aber nachdem was uns nachfolgend erwartete, war es das kleinere Übel Irgendwann, nach unzähligen Behandlungen mit Kortison, riet der Tierarzt zur Futterumstellung. Wir haben alles probiert, kaltgepresst, extrudiertes, getreidefrei, …

  • Ich hab noch nie Nassfutter gefüttert, deshalb hab ich einfach nach den Angaben vom Hersteller geschaut. Bei 25 kg sollen 1225 gr gefüttert werden, so hatte ich das hoch gerechnet.

  • Hallo Pinky, das Futter, das du gepostet hattest find ich auch echt interessant. Allerdings hab ich einen großen Hund, mit 31 kg. Da sind wir dann schon bei rund 150Euro pro Monat - ich will zwar nicht am Futter sparen, aber das find ich schon ziemlich happig Ich hab gerade mit meiner Freundin die barft telefoniert und sie hat mir nochmal erklärt wie sie füttert. In manchen Futterplänen bekommen die Hunde ja z.B. Gemüse und Obst täglich in kleinen Rationen, sie macht das anders und füttert 5 Tag…

  • gerade hab ich mit einer Futtermittelberaterin vom Tierarzt gesprochen und mir hier nochmal ein bisschen was erklären lassen. Zum Barfen sagte sie, dass sie das generell gut heissen würden, allerdings sollte man sich hier von Experten gut beraten lassen sollte (nicht von ihr, sie hat selber gesagt, dass es da spezielle Berater für geben würde - es ging also nicht um Werbung), weil ansonsten schnell Mangelerscheinungen auftreten - also leider genau das was meine Sorge ist Gut fand ich, dass auch …

  • WOW...vielen Dank für die vielen Antworten und Tips :-D!!!! Dackelbenny: Die Allergie äussert sich durchs Lecken. Sie knabbert und leckt sich so stark an einer oder mehrern Pfoten, bis die komplette Ballenhaut abgelöst ist. Sie kann dann im schlimmten Fall gar nicht mehr laufen.Ohren, Augen, Schnauze...hier juckt es auch. Ein Blutbild wurde gemacht, das war okay, dann wurde auf Parasiten, Milben etc. per Hautgeschabsel getestet, auch negativ. Dann bekam sie über einen kurzen Zeitraum Apoquel, um…

  • superpferd: müsste ich dann bei der Ausschlussdiät wirklich nur diese beiden Komponenten füttern? Keine Zusätze oder ähnliches ? Und kämen wir dann nicht vom Regen in die Traufe, wegen möglicher Mängel? Grinsekatze: Lachs stand auch schon mal auf dem Speiseplan Ich fürchte wir haben in den letzten Jahren wirklich zu viele Sorten getestet

  • roterfindus: Danke für den Tip Das futter hatte ich auch schon ins auge gefasst, aber war dann unsicher wegen den Kartoffeln. Ich hab das so verstanden, dass wir sowohl Kohlenhydrate als auch Proteine nehmen sollen, die noch nie gefüttert wurden. Das blöde ist, das fast alle Futtersorten, die als Allergikergeeignet deklariert sind Kartoffeln oder Süsskartoffeln enthalten. Und das hat sie ja beides schonmal bekommen

  • Sweetemma: Ist denn Nassfutter generell hochwertiger als Trockenfutter ? Strauß usw. Kenn ich von dem Nassfutter von vetconcept, aber irgendwie hatte ich immer im Kopf das Nassfutter nicht besonders hochwertig ist? Ich weiß es aber wirklich nicht ! Ist den beim Nassfutter an Zusätzen alles schon drin was der Hund braucht und ich müsste da dann nur noch Kohlenhydrate zugeben? Superpferd: ich hatte ja mal einen kleine Schritt in Richtung Barf gewagt, in Form von diesen Fertigbarf Würsten. Aufgetau…

  • An und für sich wäre ich dem Barfen auch nicht abgeneigt, ich trau es mir - zumindest aktuell - wo die Allergie wirklich schlimm ist, echt nicht zu. Ich hab unserer Tierarzt mal drauf angesprochen und er war generell nicht dagegen, meinte aber, das man da erstmal ein relativ sicheres Grundwissen für haben müsste, ansonsten hätten wir ggfs. später die Allergie im Griff, dafür aber Mangelerscheinungen. Deshalb wollte ich es gerne erstmal mit einem Fertigfutter versuchen. Ich hab einfach Angst was …

  • Hallo zusammen, ich bin bislang selber noch nie groß aktiv hier im Forum gewesen, würde euch aber jetzt trotzdem gerne um Hilfe bitten. Bei meiner Hündin ist eine Futtermittelallergie festgestellt worden und jetzt bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Futter -was gar nicht so leicht ist. Sie ist sieben Jahre alt, ein Ridgeback-Dalmatiner-Mix, kastriert und ich würde sagen normal aktiv. Aufgrund der Allergie sollen wir jetzt 3 Monate ein Futter geben, das eine Kohlenhydrat- und Proteinquell…

  • Schmerztrauma ??

    dawn1101 - - Probleme mit Euren Hunden

    Beitrag

    @Schopenhauer: Das hört sich echt schlimm an...andererseits für mich aber auch ermutigend. Wenn deine Hündin so schlimme Schmerzen hatte und dann doch wieder zu dir gefunden hat könnte es bei uns ja auchklappen. Wie alt war sie denn damals? Meine Hündin war von anfang an eher ängstlich, unsicher und eher unterwürfig. Keine spur von Aufmüpfigkeit oder Dominanz. Teilweise hab ich mir schon oft gedacht das sie ein bisschen zuviel Respekt hat und mich gefragt, ob das nicht in Angst umschwenken kann.…

  • Schmerztrauma ??

    dawn1101 - - Probleme mit Euren Hunden

    Beitrag

    @Schopenhauer: Hat dein Hund sich in der Zeit wo er Schmerzen hatte auch so verhalten? Also hat er auch solche Angst vor dir?

  • Schmerztrauma ??

    dawn1101 - - Probleme mit Euren Hunden

    Beitrag

    Genauso wie der Hund auf dem ersten Cover sieht sie aus wenn ich auf sie zu gehe :-((( Ich glaube fast mit Leckerli wird das nicht gehen..sie nimmt nichts von mir. Von Fremden ja, von mir keinen Bissen. Gefressen hat sie heute noch gar nichts. Ich kann überhaupt nicht mehr klar denken. Sie ist wirklich mein ein und alles und es bricht mir das Herz das sie plötzlich so eine Angst vor mir hat. Und das nur weil ich da war...

ANZEIGE