ANZEIGE

Ernährung / BARF

  • Fertigfutter, Frischfütterung, Barf

    Eine ausgewogene, abwechslungsreiche und auf den Organismus abgestimmte Ernährung ist die Basis für jedes gesunde und glückliche Leben! Was für den Menschen gilt, gilt für den Hund nicht minder. Viele Hundebesitzer haben das ganz richtig erkannt und stellen sich in ihrer täglichen Fütterungspraxis entsprechend darauf ein. Doch wie sieht artgerechte und gesunde Hundeernährung eigentlich aus?

    Frischfütterung und Barf beispielsweise verfolgen den Grundgedanken der artgerechten Fütterung sehr konsequent. Allerdings gibt es auch beim Verfüttern frischer und roher Futterkomponenten einiges zu beachten. Grundsätzlich ist es zwar richtig, dass in ungekochtem Futter mehr Vitamine, Mineralien und Nährstoffe enthalten sind, die beim Erhitzen sonst verloren gehen würden. Dennoch muss auch die Zusammensetzung des gesamten Frischfutters stimmen, um für Ihren Liebling wirklich vollwertig und bekömmlich zu sein.

    Der Wolf als Urahn des Hundes frisst kein Fertigfutter, sondern rohes Fleisch, das ist korrekt. Aber er frisst nicht nur Steak und Filet, sondern auch Haut, Haar, Knorpel, Knochen, Darm nebst Inhalt und dergleichen Nähr- und Ballaststoffe mehr. Was darf hinein, was muss hinein, was kann hinein: Das Thema Barfen und Frischfüttern ist umfangreicher, als man denkt! Zudem sind Frischfütterung und Barf recht aufwendig im täglichen Gebrauch. Viele Hundehalter greifen daher lieber auf das praktische Fertigfutter zurück. Und schon stellt sich die nächste Frage: Was ist besser - trocken oder nass?

    Frischfütterung, Barf oder Fertigfutter: Welche Fütterung ist am besten? Welches ist die optimale Zusammensetzung und was schmeckt eigentlich dem Hund? Viele Punkte sind zu klären, bevor der Futternapf des Hundes mit gutem Gewissen gefüllt werden kann. Unser Forum möchte Ihnen dabei helfen, die richtige Ernährungsweise für Ihren Hund zu finden.

ANZEIGE