DogForum.de das große Hundeforum

Hallo Hundefreund,

Ob Rassehund oder Mischling, groß oder klein, wir heißen Euch alle herzlich willkommen. Die Benutzung vom Hundeforum ist absolut kostenlos. Als Mitglied könnt Ihr aktiv am Forum teilnehmen, hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

Mitglieder Login

  Passwort vergessen?
ANZEIGE

Ich weiß nicht was ich machen soll....

Was sonst nirgendwo reingehört.

Moderator: DF-Mods

Ich weiß nicht was ich machen soll....

Beitragvon SteffiBln » 14.08.2008 09:18

Hallo,

erstmal zur Vorgeschichte...letzten Samstag musste der Hund meiner Oma eingeschläfert werden. So, nun möchte sie wieder einen Hund haben - verständlicherweise - das Problem ist, meine Oma ist schwerbeschädigt und nicht mehr sooo dolle auf den Beinen.
Sprich sie "bräuchte" einen älteren Hund der nimmer so verspielt ist etc.

So, jetzt hat sie sich eine 3 jährige Foxterrierhündin "aufschwatzen" lassen, die sie am Wochenende bekommt.
Meine Mum und ich sind von dieser Idee überhaupt nicht begeistert, weil meine Oma dem Hund gar nicht das bieten kann was er braucht und will.

Ideal für sie wäre eigentlich mein Larry, er ist bereits etwas älter (6 Jahre) und eigentlich eine richtige Schlaftablette sprich ein "Oma-Hund". Er zieht nicht, ist relativ gut erzogen...kurz der ideale Hund für sie.

Ich weiß es wäre richtig ihr den Larry zu geben und den Terrier dafür zu nehmen (dort wo die Hündin jetzt ist kann und darf sie nicht bleiben). Ich weiß auch das Larry es bei meiner Oma sehr gut hätte, sie hat all ihre Hunde quasi auf Händen getragen. Und ich könnte ihn auch jederzeit besuchen und auch mit ihm spazieren gehen...

Ist das richtig? Soll ich das wirklich machen? Ich häng doch schon arg an ihm und er auch an uns...Oder ist das zu egoistisch von mir?
HIIIIIIIIIILFEEEEEEEEEEEEEE

traurige Grüße
Liebe Grüße
Steffi und Jake
Benutzeravatar
SteffiBln
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

ANZEIGEN




Beitragvon lunanuova » 14.08.2008 09:39

Was sagt denn die Oma dazu?
Liebe Grüße lunanuova
Benutzeravatar
lunanuova
 
Mitglied
 

Beitragvon Proeftel » 14.08.2008 09:42

Vielleicht kannst du ja statt dessen deiner Oma helfen, den Terrier auszulasten und bei der Erziehung helfen?
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde. Mein Hund ist mir im Sturm noch treu, der Mensch nicht mal im Winde. (Franz von Assisi)
__________________________________________
Bona (DSH) *05.03.1997 †09.08.2009
Darci (ADSH) *11.12.2008
Emilie (ADSH) *31.12.2008
Benutzeravatar
Proeftel
 
Mitglied
 

Beitragvon flying-paws » 14.08.2008 09:42

Was sollte daran egoistisch sein? Viel egoistischer wäre es doch, einen Hund in Bedingungen leben zu lassen, die ihm nicht entsprechen.

Hunde sind sehr anpassungsfähig und "von Natur aus" dazu gemacht auch einen Wechsel ihres Rudels gut zu verkraften. Der Mensch hat damit meist erheblich größere Probleme als der Hund :wink:

Insofern - probiert es doch aus. Die Hunde werden schon zeigen, ob es okay ist :wink:

Viele Grüße
Corinna
Freundschaft macht das Schwere einfach, das Trübe klar und das Alltägliche wundervoll.

Du bist unvergessen.


Meine Wauzens in Bildern
Benutzeravatar
flying-paws
 
Moderator
 

Beitragvon Freddypudel » 14.08.2008 10:16

Hallo Steffi,

Lunanovas Frage ist mir auch als erstes in den Sinn gekommen.
Wie steht deine Oma zu der Sache? Will sie unbedingt und auf jeden Fall die Foxl - Hündin haben oder würde sie auch Larry nehmen, wenn ihr ihn zu ihr geben würdet?
Aber auch die Idee, der Oma zu helfen den Foxl zu beschäftigen und auszlasten ist eine gute Idee, falls sie mit dem Tausch nicht einverstanden ist.
Daß es euch schwer fällt euch von Larry zu trennen ist schonklar. Wie weit wohnt deine Oma denn weg von euch? Könntet ihr euch regelmäßig mit beiden Hunden - in welcher konstellation auch immer - treffen zum spazierengehen?

LG

Ines
Freddypudel
 
Mitglied
 

Beitragvon SteffiBln » 14.08.2008 12:03

Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen lieben Dank für eure Antworten.

Meine Oma sagte gestern schon "spaßenshalber" - dacht ich zumindest - das wir ja dann tauschen können.

Und als ich ihr das Angebot vorhin unterbreitete schien sie auch wirklich dankbar darüber gewesen zu sein. Sie möchte es dennoch gern mit der "Mandy" - ich find den Namen fürchterlich - probieren. Was ich ihr natürlich auch zugestehe.

Ursprünglich wollte meine Oma wieder einen Pudel, aber das hatte irgendwie nicht so geklappt. Und dann hat sie von der Foxl-Hündin erfahren und möchte diese nun gern nehmen. Wenn sie es schafft - und daran zweifel ich ehrlich gesagt. Ich denke wir alle wissen, wie anstrengend, fordernd und quirlig Terrier generell sind und das bei einer älteren, gehbehinderten Dame ist nicht wirklich sinn- und zweckvoll.

Auch habe ich meiner Oma gestern schon "angedroht" das ich den Hund dann einmal am Tag auf eine große Gassi-Runde mitnehme, damit sie mal n bissl an der Flex rennen kann und ich mit ihr auch so n bissl üben kann. Fand sie jetzt nicht soo schlecht, wobei sie damit lieber noch ne Weile warten möchte.

Der Witz ist, meine Oma wohnt nur ein paar Häuser weiter...aber trotzdem fällt mir schon der Gedanke nicht leicht das er vllt bald nicht mehr hier sein wird. Zumal ich auch gar nicht weiß wie mein 3 jähriger Sohn das findet :???:

Ich mein, einerseits gefällt mir die Idee den Fox zu nehmen immer besser, aber andererseits häng ich natürlich auch total an Larry. Und er auch an uns...wenn er aus irgendwelchen Gründen bei meinen Eltern ist, geht er nur ungern mit ihnen raus und liegt nur irgendwo und wartet das ich komme :/
Liebe Grüße
Steffi und Jake
Benutzeravatar
SteffiBln
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Beitragvon lunanuova » 14.08.2008 14:33

Der Witz ist, meine Oma wohnt nur ein paar Häuser weiter....


...Zumal ich auch gar nicht weiß wie mein 3 jähriger Sohn das findet grübel

...wenn er (Larry) aus irgendwelchen Gründen bei meinen Eltern ist, geht er nur ungern mit ihnen raus und liegt nur irgendwo und wartet das ich komme


Na, dann behalt Deinen Hund und nimm die Foxldame beim Gassigehen einfach mit. Das geistige Auslasten übernimmt dann Deine Oma. Das schafft sie sicher, auch wenn sie gehbehindert ist.
Liebe Grüße lunanuova
Benutzeravatar
lunanuova
 
Mitglied
 

Beitragvon SteffiBln » 14.08.2008 15:14

Ich denke so werden wir das auch machen...wenn wir (Oma und ich) nun merken es geht gar nicht, dann kann man immernoch "tauschen"

Ehrlich gesagt habe ich aber auch mit dem geistigen Auslasten so meine Bedenken...*sfz* wir werden das am Wochenende einfach alles auf uns zukommen lassen (müssen)

Wenn die Frau die Mandy bringt, meine Oma sieht wird sie ihr den Hund vermutlich eh nicht geben...
Liebe Grüße
Steffi und Jake
Benutzeravatar
SteffiBln
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Re: Ich weiß nicht was ich machen soll....

Beitragvon picominchen » 14.08.2008 15:51

SteffiBln hat geschrieben:
Ich weiß es wäre richtig ihr den Larry zu geben und den Terrier dafür zu nehmen (dort wo die Hündin jetzt ist kann und darf sie nicht bleiben). Ich weiß auch das Larry es bei meiner Oma sehr gut hätte, sie hat all ihre Hunde quasi auf Händen getragen. Und ich könnte ihn auch jederzeit besuchen und auch mit ihm spazieren gehen...

Ist das richtig? Soll ich das wirklich machen? Ich häng doch schon arg an ihm und er auch an uns...Oder ist das zu egoistisch von mir?
HIIIIIIIIIILFEEEEEEEEEEEEEE

traurige Grüße


Willst wirklich eine ehrliche Antwort ?

Ja, ich fänd es egoistisch, wenn du Larry, zu deiner Oma abschieben würdest.

Tut mir leid, aber ich kann dich da überhaupt nicht verstehen. Mein Hund gehört zu meiner Familie. Wie kann ich dann mit dem Gedanken spielen, ihn wegzugeben.

Auch wenn die Oma noch so gut für ihn Sorgen würde, käme das nie und nimmer in für mich Frage.

Du beschreibst deinen Hund als Schlaftablette, muss ja nicht böse von dir gemeint sein. Bei mir kommt es aber so an, als wenn du ganz froh wärst zu "tauschen", um vielleicht mit der jüngeren Hündin mehr oder auch andere Sachen machen zu können.

Lebewesen werden alt und sind im fortgeschrittenen Alter vielleicht nicht mehr so quirlig. Der Charakter des Hundes spielt natürlich auch eine große Rolle und wie ich meinen Hund motiviere.

Deine Oma hat sich nun unüberlegter Weise für diese Fox-Hündin entschieden und dein Larry soll darunter leiden, indem er seine Familie verlassen muss ?

Ich sitze hier vor meinem Rechner und schüttel die ganze Zeit mit dem Kopf, weil ich es einfach nicht fassen kann, was du vielleicht vorhast.

Bitte denkt nochmal in Ruhe über eure Entscheidung/Lösung nach.

Mein Vorschlag wäre, dass du deinen Larry behälst und deine Oma mit Mandy unterstützt oder ihr vergesst das Ganze und Oma muss einer anderen Fellnase ein neues zu Hause geben, die besser zu ihr passt.

Liebe Grüße

Stephi
Benutzeravatar
picominchen
 
Mitglied
 

Beitragvon SteffiBln » 14.08.2008 18:11

Hallo Stephie,

erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Das mit dem egoistisch meinte ich eigentlich anders, ob es egoistisch wäre ihn meiner Oma "vorzuenthalten" nur weil ich so an ihm hänge...ich merk selber grad das es eigentlich blöd ist was ich hier grad geschrieben hab...

Larry war schon von Welpe an eine Schlaftablette - ich mein das keineswegs bös, es beschreibt ihn nur einfach am Besten - und ich bin keineswegs froh wenn ich ihn tauschen könnte. Wie du vllt aus meinen Beiträgen hier rausgelesen hast, würde es mir wahnsinnig schwer fallen ihn weg zu geben.

Es ist nur, ich weiß einfach das meine Oma mit dem Terrier definitiv nicht klar kommen wird. Und ohne Hund geht das nicht lange gut und sie folgt ihrem verstorbenen Hund.
Woher ich das genau weiß? Sie hing wahnsinnig stark an ihrem Hund, er war ihr einziger Halt im Leben der Tag und Nacht da war. Und sie hat es mir gesagt...

Glaube mir, ich werde mir diese Entscheidung sehr gut überlegen und auch was für alle Beteiligte das Beste ist.

Edit: Meine Oma wird es auf jeden Fall mit Mandy probieren, wenn es gar nicht gehen sollte, gibt es immernoch die Option das sie wieder zurück zu der Vermittlerin kommt bzw dorthin wo sie jetzt auch ist. Auch wenn es ihr dort überhaupt nicht gut geht.
Liebe Grüße
Steffi und Jake
Benutzeravatar
SteffiBln
(Themenstarter)
 
Mitglied
 

Sämtliche Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Für den Inhalt dieser Beiträge sind ausschließlich die Autoren verantwortlich.
Nächste



Zurück zu Sonstiger Talk rund um den Hund



 


  • Ähnliche Topics
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: odotina